Mehr zu den Lügen des PLO-Gesandten in Washington

30. Dezember 2011 um 15:00 | Veröffentlicht in Medien+Nahost, Nahost-Konflikt, Palästinenser | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,

Das mit den Palästinensern, die schon länger in Palästina lebten als die Kanaaniter, hat auch Pesach Benson von HonestReporting.com inspiriert; er beschäftigt sich mit Bibel und Geschichte und kommt zu dem Schluss: Da Noahs Enkel Kanaan der erste war, der nach der Sintflut in das Land zog, müssen die Palästinenser schon verdammt gute Schwimmer gewesen sein, wenn sie schon vor ihm da waren.

Wieso sie sich dann ausgerechnet nach einem viel später gekommenen Seefahrervolk aus Europa benennen, das darüber hinaus ausgestorben ist, müssen dann die Geschichtsfälschungsbeauftragten von PLO, Fatah und Hamas erst noch ausbaldowern.

Es gab aber noch mehr, das sich Maen Areikat in seinem Op-Ed in der Washington Post zusammenlog. Elder of Ziyon wurde von einem seiner Leser auf eine weitere Unverschämtheit aufmerksam gemacht, die er dann nachträglich verarbeitete:

Areikat sagte, die palästinensischen Araber seien „das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.“

Natürlich.

Die Kurden haben nichts mit Besatzung zu tun, auch wenn das türkische Militär ständig dort zuschlägt, auch jenseits der türkischen Grenzen. Okay, die „Palästinenser“ sind also mit den Kurden das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Hm – da gibt es die Westsahara, bei der die marokkanische Armee sicherstellt, dass sie Welt nicht viel von ihr hört. Dazu müssen sie natürlich dort vor Ort sein, das Gebiet besetzt halten. Also sind die Palästinenser mit den Kurden und den Einwohnern der Westsahara das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Allerdings sind sie das neben den Uighuren in Ostturkistan. Und den Tibetern. Beide bekommen von den Chinesen auf die Rübe, wenn sie sich mucksen. Also gut: Mit Ausnahme der Uighuren, der Tibeter, der Westsahara-Bewohner und den Kurden sind die Palästinenser das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Was ist mit Darfur? Ziemlich übel, was dort abgeht: Mord, Vergewaltigung, Brandschatzung und ethnische Säuberung durch von der Regierung in Khartum gestützte (geschickte) „Milizen“. Aber nicht drüber reden, pssst. Damit sind als die Palästinenser neben mit den Darfuris, Uighuren, Tibetern, Westsahara-Bewohnern und den Kurden das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Ups, Westpapua – dort sind sie nun wirklich überhaupt nicht glücklich unter dem indonesischen Militär zu leben. Auch die Leute in Aceh finden das nicht wirklich toll. Okay, also mit Ausnahme der Menschen in Aceh, Westpapua, Darfur, den Uighuren, Tibetern, denen in der Westsahara und den Kurden sind die Palästinenser das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Ah, die Tamilen in Sri Lanka – die sind von der Regierung in Colombo ziemlich zahlreich abgemurkst worden. Ach komm, die zählen nicht, so sind sie dezimiert worden. Na ja, ein paar haben überlebt, also sollten wir sie mitzählen. Damit sind die Palästinenser mit Ausnahme der Tamilen in Sri Lanka, den Menschen in Aceh und Westpapua, denen in Darfur, den Uighuren, den Tibetern, denen in der Westsahara und den Kurden das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Schon mal was von Balutschistan und Wasiristan gehört? Die müssen wir schon noch erwähnen, sie sind von der pakistanischen militärischen Besatzung so richtig angepisst, da sterben verdammt viele Leute. Damit sind die Palästinenser mit Ausnahme der Menschen in Balutschistan, Wasiristan, den Tamilen Sri Lankas, denen in Aceh und Westpapua, den in Darfur, den Uighuren, den Tibetern, denen in der Westsahara und den Kurden das einzige unter militärischer Besatzung verbleibende Volk der Welt.

Und um folgende brauchen wir uns nicht zu kümmern, die sind nun mal gar keine Erwähnung wert: die Assyrer in Syrien, die Patani in Südthailand, die Kurden in Syrien, die syrischen Drusen, die Kopten in Ägypten, …

Aber was zählen schon Menschen, die nicht unter den Juden Israels zu leiden haben? Gar nichts!

(zum ersten Teil)

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 421 Followern an

%d Bloggern gefällt das: