Waffenstillstand und Friedfertigkeit? (Montag, 12.03.2012)

12. März 2012 um 22:51 | Veröffentlicht in Nahost-Konflikt, Palästinenser, UNO | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

die ‘Vorkommnisse':
Die Luftwaffe beschoss ein Waffenlager und 4 Raketenabschussorte im nördlichen sowie einen Raketenabschussort im südlichen Gazastreifen.
– Ein Raketenabschuss wurde durch einen IAF-Piloten verhindert.
Ein weiterer Terrortrupp wurde der Luftwaffe getroffen, der eine Rakete zum Abschuss vorbereitet.
Im Lauf der Nacht wurden 25 Raketen auf Israel abgefeuert, die „Eiserne Kuppel“ fing 5 ab. Unter anderem gab es:
– – 2 Qassams in der Nähe von Ofakim (Meldung von 23:45 Uhr)
– – 2 Raketen gegen Beer Sheva, 1 davon abgefangen (Meldung von 4:12 Uhr)
Eine der Qassams von Sonntagabend beschädigte einen Kindergarten (und ein paar Gebäude im Umkreis) im Kreis Eshkol; das Gebäude war zum Glück „gepanzert“.
Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 8 gesuchte Terroristen.
Kurz vor 10 Uhr morgens holte das Abwehrsystem 1 Rakete bei Beer Sheva vom Himmel. 2 weitere schlugen in offenem Gelände ein.
2 Richtung Aschdod geschossene Raketen wurden abgefangen. (Meldung von 10:45 Uhr)
In der Stunde von 10 bis 11 Uhr schossen die Terroristen 10 Raketen nach Israel.
Eine Rakete schlug im Kreis Eshkol ein. (Meldung von 11:48 Uhr)
Am Morgen schossen Terroristen aus dem Gazastreifen 3 Mörsergranaten auf den Übergang Kerem Shalom. Sie trafen einen LKW und einen Lieferwagen, die Waren für die Menschen im Gazastreifen liefern sollten.
2 Qassams explodierten in Kreis Sha’ar HaNegev. (Meldung von 12:27 Uhr)
1 Mörsergranate, die Richtung Kreis Hof Axchkelon abgeschossen wurde, schlug noch vor Verlassen des Gazastreifens ein.
2 Raketen schlugen bei Beer Sheva in offenem Gelände ein. (Meldung von 13:10 Uhr)
– 2 Raketen (auf Beer Sheva und Ofakim abgeschossen) wurden abgefangen, eine weitere schlug in offenem Gelände ein. (Meldung von 13:21 Uhr)
1 Qassam traf den Kreis Sha’ar HaNegev. (Meldung von 13:36 Uhr)
Kurz darauf die nächste Qassam im Kreis Sha’ar HaNegev. (Meldung von 13:51 Uhr)
Eine Grad traf die Stadt Gedera und beschädigte zwei Fahrzeuge; eine weitere schlug in offenem Gelände ein. (Meldung von 13:51 Uhr)
Bei einem Angriff der Luftwaffe auf einen Terrortrupp in der Nähe eines Kindergartens sollen nach Angaben der Terroristen ein Mann und seine Tochter getötet worden sein. (Meldung von 14:17 Uhr)
Eine Grad-Rakete schlug in Gebäude in Aschdod ein; eine Reihe Geschäfte und Fahrzeuge wurde beschädigt. (Meldung von 14:44 Uhr)
3 Raketen explodierten in offenem Gelände im Kreis Eshkol. (Meldung von 14:47 Uhr)
In Aschdod wurde ein 8-jähriges Mädchen durch umher fliegende Glassplitter nach einem Raketeneinschlag verletzt.
Ebenfalls in Aschdod wurden zwei weitere Personen durch Grad-Raketen verletzt, eine davon eine 80-jährige Frau.
Die „Eiserne Kuppel“ zerstörte eine auf Aschdod zufliegende Rakete – die 3. Rakete innerhalb einer Stunde, 2 wurden abgefangen. (Meldung von 15:40 Uhr)
Am Nachmittag schlugen wieder 6 Raketen im südlichen Israel ein, 3 weitere wurden abgefangen. (Meldung von ca. 16.00 Uhr)
Bei Ofakim schlug eine Raketen ein. (Meldung von 16:57 Uhr)
Eine Rakete schlug in Aschdod ein. (Meldung von 17.00 Uhr)
Das Abwehrsystem zerstörte südlich von Aschdod eine anfliegende Rakete. (Meldung von 17:21 Uhr)
Die Luftwaffe eliminierte 2 Terroristen im nördlichen Gazastreifen, während diese eine Mittelstrecken-Rakete zum Abschuss vorbereiteten. (Meldung von 17:49 Uhr)
Im Kreis Eshkol schlugen 2 weitere Raketen ein. (Meldung von 18:38 Uhr)
Bis zum frühen Abend schlugen 43 Raketen aus dem Gazastreifen in Israel ein, 23 weitere wurden abgefangen. (Meldung gegen 18:45 Uhr)
Bei Schechem/Nablus beschädigten Steine werfende Araber einen israelischen Bus. (Meldung von 19:43 Uhr)
Das Abwehrsystem fing bei Aschkelon 2 Raketen ab, eine weitere fiel in offenem Gelände. (Meldung von 20:32 Uhr)
2 Mörsergranaten schlugen in einem Feld im südlichen Israel ein. (Meldung von 21:13 Uhr)
Bei einem der Luftangriffe wurden nach Angaben der Araber 2 Terroristen getötet. (Meldung von 21:37 Uhr)
Im nördlichen Gazastreifen sollen weitere 2 Personen verletzt worden sein. (Meldung von 22:09)
Im Kreis Eshkol schlug eine Qassam in offenem Gelände ein. (Meldung von 22:12 Uhr)
Die Luftwaffe beschoss (gegen 21:30 Uhr) einen Terrortrupp, der eine Rakete fast zum Abschuss bereit gemacht hatten. Den Israelis war bekannt, dass diese Gruppe schon in den vergangenen Tagen mehrere Raketen verschoss.
Außerdem beschoss die Luftwaffe zwei Abschussorte im nördlichen und einen Terrortunnel im südlichen Gazastreifen. Überall wurden direkte Treffer festgestellt.

Humanitäres:
4.862t Waren und Gas (einschl. 190t Obst) gingen Sonntag über Kerem Shalom in den Gazastreifen. Die IDF gibt an, dass 180 LKW diese Waren transportierten.
Seit Freitag benötigten 35 Menschen in Israel medizinische Hilfe infolge des Raketenterrors.
In Aschkelon gibt es auch am Dienstag „raketenfrei“. Der komplette Süden traf die gleiche Entscheidung. Ausnahme sind Zwölftklässler in Gan Yavne, die in als Bunker dienenden Räumen lernen werden sowie Sonderschüler, die zu Schulen in mehr als 40 km Entfernung geschickt werden.

Die Polizei und der Shin Bet verhafteten im Februar 2 israelische Araber, die beim Transfer von Geld aus dem Gazastreifen zu Terrorgruppen in Judäa und Samaria beteiligt waren.

Ein Sprecher der Volkswiderstandskomitees gab im PA-Fernsehen am Samstag zu, dass die Hamas die Raketenangriffe der Terrorgruppen auf Israel billigt.

Der Raketenterror geht unvermindert weiter – aber Haniyeh behauptet, die Terrorgruppen wären einem „Waffenstillstand“ gegenüber positiv eingestellt.

Wieder einmal fordert Israel von der UNO, dass der arabische Raketenterror aus dem Gazastreifen verurteilt wird (hatte bisher noch nie Wirkung).
Die Terroristen fordern, dass der UNO-Menschenrechtsrat Israel wegen seiner „provokativen Taten“ verurteilen soll.

Ban Ki-moon ist „sehr besorgt“ über die Spannungen, die zugenommen haben. „Die Bürger sind die, die einen sehr hohen Preis bezahlen. Die Raketenschüsse müssen sofort enden. Ich fordere Israel auf mit Zurückhaltung zu reagieren.“ Äh: Das ist doch genau das, was Israel getan hat. Oder sollte es einfach genauso unberechenbar in zivile Gebiete schießen, wie die Terroristen das wollen?

Die Chinesen mischen sich jetzt auch ein, sie haben Sorge, dass die Lage eskaliert. Israel soll die Angriffe auf den Gazastreifen sofort einstellen. „Wir hoffen, beide Seiten können sofort das Feuer einstellen, um Opfer unter den unschuldigen Zivilisten zu vermeiden.“

Gestern (Sonntag, 11.03.12) war der Jahrestag des „Küstenstraßen-Massakers“ von 1978, bei dem 38 Israelis (darunter 13 Kinder) von arabischen Terroristen in einem Bus ermordet wurden. Die Fatah beging den Tag als „großen Sieg“ und feierte entsprechend: ein Fußballturnier, ein Gedichte-Festival, Reden prominenter Fatah-Führer, eine Sondersendung im Radio.

Es stellt sich wieder einmal heraus, dass die Meldung eines von Israel bei einem Luftangriff getöteten Jugendlichen eine Propagandalüge war.

Der „Friedenspartner“ Fatah prahlt mit Angriffen auf Israelis!

Das „Nahost-Quartett“ fordert „beide Seiten“ auf den Friedensprozess fortzusetzen und Provokationen zu unterlassen. (Ich empfinde das als lächerlich, idiotisch, verlogen und pure Provokation.)

Ägypten will Treibstoff (für das E-Werk) in den Gazastreifen schicken, wenn das Raketenfeuer eingestellt wird.

Der Islamische Jihad droht: Wenn Israel sich weiter aus der Luft gegen die Terroristen verteidigt, wollen sie weiter reichende Raketen einsetzen.

Bilanz heute: 3 verletzte Israelis, 7 weitere sind Traumafälle.

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Was erwarten wir eigentich vom UNO Sicherheitsrat? In ein paar Tagen werden wir genau das lesen, was die Palästineser fordern, dass wir wegen unserer “provokativen Taten” verurteilt werden. Und wer verurteilt die Hamas?
    Niemand! Also business as usual…..

  2. [...] Raketen einsetzen. Bilanz heute: 3 verletzte Israelis, 7 weitere sind Traumafälle. {Quelle: heplev.wordpress.com} Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste, dem dieser post gefällt.   Hinterlasse einen [...]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 510 Followern an

%d Bloggern gefällt das: