Stoff für’s Hirn

25. März 2012 um 17:12 | Veröffentlicht in Lesen! | Hinterlasse einen Kommentar

Gerd Buurmann hat sich auch Sigmar Gabriel und dessen Apartheid-Irrsinn vorgeknöpft und kommt zu dem Schluss, dass der dicke Goslarer die Südafrikaner zutiefst beleidigt, weil er ihnen unterstellt so zu sein wie die so genannten Palästinenser.

Kevin Zdiara analysiert Sigmar Gabriels unsägliche Ausfälle gegen Israel. Das geht über die falschen und verleumderischen Sätze weit hinaus.

Zwei Schülerinnen der Anne-Frank-Schule in Gütersloh sind nach „Palästina“ gereist. Sie machen dem Namen ihrer Schule alle Schande. Das Mädchen würde im Grab rotieren, könnte sie mitbekommen, was in ihrem Namen verbrochen wird.

Das „Kairos-Palästina-Dokument“ ist eine Schande für die Kirchen (und damit für die Christenheit); audiatur online beschreibt, wie damit theologisch Wahnsinn getrieben wird, wie aber von seinen Unterstützern auch abgesehen vom Theologischen auf äußerst fragwürdige Weise damit umgegangen wird.

Der „Globale Marsch auf Jerusalem“ und was sie wollen – Israels Vernichtung, zeigt Dr. Wahied Wahdat-Hagh auf.

Attentat in Toulouse – Gerd Buurmann hat mal einen Vergleich zu einem anderen Attentat und den Reaktionen darauf gezogen.

Und in Sachen Toulouse sollte man ruhig auch hierüber einmal nachdenken – nicht, um das Konzept des „geistigen Brandstifters“ auszuweiten, sondern um zu versuchen bei denen ein wenig Hirn in Gang zu setzen, die Broder u.a. für Breivik verantwortlich machten.

Beer7 hat sich etwas angetan und festgestellt, dass der Mythos Israel ermorde Kinder nicht nur keine Grundlage hat, sondern auch antisemitisch (motiviert) ist.

Die Morde von Toulouse und was unsere Medien und Erklärer daraus machen – Jennifer Nathalie Pyka zeigt, welche Hetze gegen Israel aus Judenmord gebastelt werden kann und wird!

Und was sagen Verbands-Muslime und führende muslimische Denker zu den Morden? Es wird vehement geklagt (Ayman Mazyek), dass der Islam nicht missbraucht werden darf (von denen, die darin Ursachen für die Morde sehen, nicht vom Attentäter) und natürlich ist der arme Junge ein Opfer! (Tariq Ramadan)

„Der Islam ist terroristisch.“ Der das sagt muss es wissen, denn er war ein PLO-Terrorist. Seit 19 Jahren ist er bekennender Christ und hält inzwischen Vorträge über den Wandel in seinem Leben.

DIE ZEIT hat einen Artikel über einen italienischen Fotografen, der die Fotojournaille als die manipulierende Meute entlarvt, die sie in Israel ist. Dazu beispielhaft eine Fotostrecke, die man sich auch zu Gemüte führen sollte.

Englischsprachiges:
– Salam Fayyad hat den Anschlag auf die jüdische Schule in Toulouse verurteilt. Das könnte ansatzweise glaubwürdig sein, wenn er sich für die gezielten wie ungezielten Anschläge der PalAraber auf jüdische Schulen und Kindergärten in Israel entschuldigen und diese ebenfalls verurteilen würde, die Elder of Ziyon mal – unvollständig – aufgezählt hat.

 

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 502 Followern an

%d Bloggern gefällt das: