Stoff für’s Hirn

3. Juni 2012 um 18:04 | Veröffentlicht in Lesen! | Hinterlasse einen Kommentar

Kevin Zdiara analyisert ein trauriges Beispiel dafür, dass diejenigen, die „Frieden“ – insbesondere den Frieden Christi im Namen der Palästinenser – brüllen, Israel von Frieden ausdrücklich ausklammern.

Auf der Achse des Guten beschreibt Eran Yardeni die Selbstdarstellung eines Moscheevereins in Berlin und weist nach, dass diese nichts, aber auch gar nichts mit der Realität zu tun hat.

Der „Journalistin“ Mely Kiyak und ihrer verbalen Schweinerei gegen Thilo Sarrazin sollten wir dankbar sein, schreibt Marc Doll. Sie offenbart, wie es hier bei uns in den Köpfen der Eliten tickt.

„Mehr Respekt vor den Antisemiten, bitte!“, fordert – ironisch-zynisch! – Gideon Böss: Dass jetzt die gleichen Kräfte, die schon 1972 kein Problem mit diesem Terroranschlag für den guten Zweck hatten, nun durchsetzen können, dass selbst die kleinste Geste der Solidarität mit den Opfern und Hinterbliebenen unterbleibt, bedeutet einen zweifachen Triumph für die Täter: Man tötet Juden und die Welt schweigt aus Respekt vor den Mördern. Der Traum jedes Antisemiten.

Die riesige Kluft zwischen den hehren Worten deutscher Regierungsmitglieder und den nicht, nie erfolgenden Taten, die den Worten folgen müssten, nimmt Tobias Kaufmann anhand des Gauck-Besuchs in Israel aufs Korn.

Claudio Casula hat wieder einem hinter die Stirn geguckt – na ja, so getan also ob: Was Bundespräsident Gauck in Ramallah dem Terroristenchef hätte sagen können.

Die „sozialen Medien“ sind ein Fluch und ein Segen. Oder könnten ein Segen sein, wenn die Staatsanwaltschaften sich mit denen beschäftigen würden, die sich da in so übler Weise weiter auskotzen können, wie sie es schon seit Jahren tun. Den neuesten Satz Beispiele hat Gerd Buurmann anlässlich des Fußball-Länderspiels Deutschland gegen Israel sammeln dürfen.

Dann sind die Deutschen also palästinafeindlich.

David Harnasch liefert genügend Gründe, dass der schweizerische Verbraucher beim Siedler kauft – er hilft damit den PalArabern!

Henryk M. Broder hat mal wieder eine Laudatio gehalten, diesmal für Friede Springer. Dabei haben die Medien und die Politik wieder einmal mächtig ihr Fett weg bekommen – und das mehr als zurecht!

Aus der Schweiz:

Audiatur Online hat einen Text von Michael Curtis übersetzt, der sich „Die Große Lüge: Apartheid in Israel“ vorgenommen hat und dies in historisch-ideologischen Kontext stellt. Und vor allem: Wer diese Lüge verbreitet, der arbeitet gezielt und massiv GEGEN ein Friedenslösung in Nahost.

Wie Israel die Welt ernährt – darauf wollen die Boykotteure ja so gerne verzichten, aber ohne diese 12 Erfindungen und ihre Verbreitung weltweit würden weit mehr Menschen verhungern, als sie das heute tun.

Fatah und Hamas lügen, dass die Schwarte kracht: In den vergangenen fünf Jahren haben die Hamas und die Fatah beide ihr Volk viele Male belogen, was die Beilegung ihres Machtkampfes angeht, der zur Entstehung von zwei separaten palästinensischen Einheiten im Westjordanland und dem Gazastreifen geführt hat.

GraSS-Krass – das Griechenland-Gedicht:
– „Wo wäre Günter Grass ohne Griechenland“, titelt die FAZ und unterschreibt das so: „Ein paar Schlagwörter zu Griechenland, der Antike und Europa, verschrobene Sätze, unsinnige Genitivkonstruktionen – das Satiremagazin „Titanic“ hätte die Persiflage eines Grass-Gedichts auch nicht besser hinbekommen.“
Die FAZ versuchte sich in Satire und löste eine Ente aus.

Videos:
- Die aktuelle Latma-Folge mit deutschen Untertiteln.

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 469 Followern an

%d Bloggern gefällt das: