Schaschlik

10. Juni 2012 um 21:52 | Veröffentlicht in kurz notiert | 2 Kommentare

Wieso haben die westlichen Staaten, die Israels Hauptstadt nicht einmal in “West”-Jerusalem akzeptieren – und dafür gerne den mit der Teilungsresolution 1947 vorgeschlagenen “internationalen Status” Jerusalems anführen – kein Problem damit, auf einmal “Ost”-Jerusalem zur Hauptstadt eines möglichen Staates “Palästina” zu erklären?
Tipp: Könnte es sein, dass diese aufgeklärten Westler einfach nur nicht wollen, dass die Juden irgendetwas von Jerusalem haben?
(Inspiriert von Ulrich Sahm und seinem Vortrag am Dienstagabend in Bonn.)

Im deutschen Bundestag wurden gerne mal Spuren von Kokain auf dem Toiletten gefunden. In Israel hatte jetzt ein Fahrer von Gesundheitsminister Litzmann Pech – in dem Dienstwagen fand man Spuren von Marihuana.

Die Ägypter könnten die Gaslieferungen an Israel wieder aufnehmen, meinte Amr Mussa. Die Juden müssten sich halt hinten anstellen. Hm, hinter wem (außer den Jordaniern)? Ansonsten behauptet die ehemalige Präsidentschaftskandidaturhoffnung noch, Israels Weigerung Frieden zu schließen gefährde die Stabilität im Nahen Osten. Das nenne ich mal die Wirklichkeit auf den Kopf gestellt.

Die Türkei führt die ersten Anhörungen zu ihrem „Gerichtsverfahren“ gegen vier hochrangige israelische (Ex-) Militärs durch, denen sie den „Angriff“ auf das Murmelschiff und die „Ermordung“ der neun „Aktivisten“ zur Last legen will. Natürlich ist das alles völlig illegal, was die Israelis da machten (Banditentum, Piraterie), insbesondere die Blockade des Gazastreifens. Und da kann auch die UNO nichts dran ändern, die ja sonst immer zum Zeugen gegen Israel aufgerufen wird – den „Palmer-Bericht“ gibt es nicht, der die Blockade als rechtmäßig erklärte. Na ja, wenn die Türken etwas nicht wollen, dann existiert es wohl nicht. Was wiederum einen Hinweis auf die Fairness des „Prozesses“ gegen die israelischen Offiziere wirft.

Der Libanon und Syrien sind ja bekanntlich immer mächtig besorgt um die Rechte der „Palästinenser“. Und so sieht es aus, wenn es um solche geht, die in eines dieser beiden Länder einreisen möchten:
Libanon: Einreise und Durchreise ist Inhabern palästinensischer Reisepässe verwehrt.
Syrien: Inhaber palästinensischer (Reise-) Dokumente ist die Einreise nicht gestattet. Sie müssen das vorher beantragen und bestätigt bekommen, um in Ausnahmefällen doch einreisen zu dürfen, dazu müssen sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in einem anderen Land nachweisen. Diese darf aber nicht aus Ägypten, dem Irak, Jordanien oder Libyen stammen.

Am Mittwoch wurden wieder 925 palästinensische Araber mit ägyptischen Müttern offiziell zu ägyptischen Staatsbürgern. Elder of Ziyon sieht darin einen weiteren Beleg dafür, dass PalAraber lieber Staatsbürger anderer Länder werden, als als Bauern im Ränkespiel der Hamas bzw. Fatah zu sein.

Herzallerliebst, die Putin-Russen: Anweisung von ganz oben – die russischen Athleten sind angewiesen jeglichen Gedenkveranstaltungen zum arabischen Mord an israelischen Sportlern bei den Spielen in München 1972 fernzubleiben.

Aus dem Archiv der IDF wurde die Untersuchung der Schlacht von Beaufort während des Libanon-Feldzugs „Shalom HaGalil“ (Frieden für Galiläa) 1982 im Südlibanon veröffentlicht, bei der 6 Soldaten und 30 PLO-Terroristen fielen. Die Besetzung von Beaufort ist nach Angaben von Militärs und Historikern unwichtig gewesen. Allerdings war Beaufort vor dem Krieg wegen seines beherrschenden Überblicks über Galiläa zum Ziel bestimmt worden, was im Krieg selbst revidiert wurde, die entsprechenden Kommandeure aber nicht rechtzeitig erreichte.

Am Donnerstag riefen viele Israelis bei der Polizei an, weil sie ein unidentifziertes fliegens Objekt (UFO) gesehen hatten; dieses wurde über Nord- wie auch Zentral-Israel als glühendes Objekt in großer Höhe gesichtet, das auseinanderfiel und Rauch hinter sich her zog.
Es sieht so aus, als wäre das UFO eine russische Ballistische Interkontinentalrakete gewesen; die Russen hatten einen ICBM-Testschuss durchgeführt und der scheint nicht erfolgreich verlaufen zu sein.

Die UNO greift der Wirklichkeit wieder vor: Bei der Versammlung von Unterzeichnern eines See-Abkommens wurde der Repräsentant der PA der Status als „Beobachter, der einen Staat repräsentiert“ gegeben. Die USA und Israel – beide keine Unterzeichner – erhoben Einspruch, der wurde aber abgewiesen.

Die Boykottaktion von pax christi gegen Israel geht weiter und kritische Fragen werden abgebügelt. „Nein, das ist kein Boykott“, behauptet ein Ruprecht Neudeck-Verschnitt aus Berlin und gibt fadenscheinige Gründe, warum nicht auch Gewaltregime boykottiert werden sollen. Der Berliner (katholische) Bischof hat „keine Meinung“ dazu, er „bewertet die Kampagne nicht“. Deshalb wird er sie auch nicht verurteilen. Keine Stellung zu beziehen ist eine bequeme, aber heuchlerische Haltung. Die katholische Kirche in Deutschland zeigt ein übles Gesicht. Die Leser der Berliner Zeitung aber auch, denn sie sind (zur Zeit, als dies geschrieben wird) zu knapp zwei Dritteln der Meinung, dass Kritik an den Boykotteuren nicht in Ordnung ist.

Apartheidstaat Israel: Der neue israelische Botschafter in Norwegen ist ein drusischer Araber. Sein Stellvertreter (ebenfalls neu) ist ein israelisch-arabischer Karrierediplomat.

Das Personal von zwei israelischen Krankenhäusern hat Sonntag kurzfristig gestreikt. Grund sind Angriffe auf Mitarbeiter (Pfleger, Ärzte), die es Ende der letzten Woche gab. Der Artikel bei der Times of Israel gibt an, dass es in letzter Zeit vermehrt Angriffe auf Krankenhauspersonal gab. Nicht gesagt wird, was das für Leute sind, die diese Übergriffe vornahmen. (Ich habe da aber einen Verdacht…)

Die seit August 2011 meistens gesperrte Straße 12 entlang der Grenze zu Ägypten wird wieder geöffnet, auch nachts. Die Wiedereröffnung nach dem schweren Terroranschlag vom August wurde durch verstärkte Sicherheitsmaßnahmen möglich.

Säkulare Türkei? Ha! Die haben jetzt ein neues Gesetz, das islamische Gebetsräume in jedem Einkaufszentrum, Kino und anderen öffentlichen Orten (z.B. Theater/Oper) vorschreibt. (Wie war das noch, Herr Cengiz Dursun?)

Da ist einer wohl etwas vorschnell: Der libanesische Kleriker Amin al-Kurdi findet, die „Befreiung“ Jerusalems sei praktisch so gut wie erledigt, man könne sich jetzt daran machen Andalusien/Spanien ins Visier zu nehmen.

Obamas „best friend ever“ (der islamistische Hetzer Erdogan) wollte die Israelis nicht auf dem Weltgipfel zur Terrorbekämpfung dabei haben, also sorgt Obama dafür, dass das Land mit der meisten Erfahrung und den wirkungsvollsten Methoden der Terrorbekämpfung nicht teilnehmen darf. Kann man getrost drauf verzichten.

Der ganz normale Alltags-Antisemitismus:
- Hamas-linked CAIR’s Dawud Walid: Jews have incurred Allah’s wrath, Muhammad was “correct” to massacre Jews
- Anti-semitic acts in France have increased since Toulouse
- Hamas-CAIR Michigan Director, Dawud Walid: “Jews have incurred the wrath of Allah”
- Muslim commenter: “you mother f**ker israelis bla bla remember how strong hitlar was and what he did with ur grand mom and dad lol he make them a homburger to the doggs and cat …”
- Jewish Cemetery Vandalized in Ukraine

Die Errungenschaften der arabischen Revolten und befreiten Arabern:
- Arab Spring… Muslims Behead Christian Man in Tunisia While Reciting Anti-Christian Islamic Prayer
- Tunisian minister of Religious Affairs calls for imprisonment and stripping of citizenship from France-based Tunisian author for insulting Muhammad
- Hunting for Zionists in Tunisia (Es reicht nicht gegen „Normalisierung mit Israel“ zu sein, das zu denken muss kriminalisiert werden.)
- Islamic Spring… US Embassy in Libya Bombed in Benghazi
- Sexual assaults on women in Tahrir Square increasing
- Hundreds of Men Attack & Grope Egyptian Women Protesting Sexual Harrassment
- Egypt’s final solution for Christians: Convert, pay jizya or die
- Der Kandidat der Muslimbruderschaft für den Posten des ägyptischen Präsidenten hat ein besonderes Vorhaben: Die Hauptstadt seines Landes wird nicht Kairo sein; auch nicht Mekka oder Medina. Nein, die Hauptstadt von Ägypten und den vereinten Arabern wird JERUSALEM sein!
- Egypt: Hundreds of men assault and molest women holding demo against sexual harassment

Die Religion des Friedens, der Toleranz, der Liebe, Kultur…:
- Afghanistan: Islamic supremacists poison 97 more girls for the crime of going to school
- Kuwaiti gets 10 years in prison for insulting Muhammad on Twitter
- Dean of Qur’anic Studies at Islamic University of Gaza misunderstands Islam, says Muslims hope to conquer Spain and the Vatican
- “Salafi Leader: No Freedom in Islam; Apostates Must be Persecuted”
- Muslim Screaming “Allahu Akbar” Butchers Wife in Front of 6 Children Before Throwing Her Head From Roof
- Maldives: Blogger accused of posting “anti-Islamic material” stabbed
- Zawahiri’s better half: “I advise you to raise your children in the cult of jihad and martyrdom and to instil in them a love for religion and death”
- Egyptian “Honor”: Brothers Butcher Mother, Sister, and Aunt
- Indonesian jihadist asks Muslims not to commit jihad at home: “If you want to do jihad, do it in another country such as Palestine, where Islamic people need help”
- Global jihad: Enemy expands call for one-man operations against western targets
- Malaysian deputy prime minister: Islam not compatible with freedom, liberal thought
- Muslim cleric: Liberation of Jerusalem a “done deal,” now Muslims “have their sights set on Andalusia”
- Mali: Christians, women victims as Muslims impose Sharia
- Der Iran verbietet Frauen beim „Public Viewing“ der Fußball-Europameisterschaft – das ist eine für Frauen unpassende Umgebung.

Wissenschaftliches aus dem Islam:
- “If the newborn is not one of our Shiites, the devil inserts his index finger into the anus of the newborn, who thus becomes a passive homosexual”

Islam, islamisches Herrenmenschentum im Westen und westliches Dhimmitum (einschließlich „moderater“ Muslime/Muslimorganisationen):
- France: Muslim mob beats three Jewish students with hammers, iron bars (s. auch: Antisemitische Jagdszenen in Lyon)
- 140 violent acts of Jew-hatred in France since mass-murdering jihadist Muhammad Merah
- Bomb Threat made against courthouse after ruling against Mufreesboro mega-mosque (Die Museltruppen kümmern sich übrigens einen Dreck um den gerichtlich verordneten Baustopp und machen einfach weiter.)
- (Ein Konvertit:) Islamist aus Dortmund droht mit Glauenskrieg
- Misunderstander of Islam stabs two policemen in Brussels metro
- Nashville: Muslim gang terrorizes community with murder, beatings, shootings, drug dealing and vandalism
- Belgium: Muslim leader arrested after misunderstanding Islam, calling for attacks on non-Muslims

Christenverfolgung:
- Nigeria: Muslims murder 15 Christians in jihad/martyrdom attack on church
- Pakistan: Police side with Muslims accused of gang-raping 13-year-old Christian girl and torturing her family
- Boko Haram, Nigeria: “We thank Allah for giving us victory. We successfully carried out a suicide bombing on a church at Yelwa in Bauchi state.” (s. auch: Devout Muslims Thank Allah for Victory After Murdering Christians During Church Services)
- Muslim in Saudi Arabia in Prison After Conversion to Christianity
- Egypt’s final solution for Christians: Convert, pay jizya or die
- Muslim Terrorists Blow Up Another Church in Nigeria – 15 Dead (s. auch: Tote bei Angriffen auf Kirchen in Nigeria)
- Announcement from minarets in Syrian city: “Christians must leave Qusayr within six days”
- Christen im Gazastreifen unter Druck

BDS:
- Es ist immer erheiternd, wenn ein Laden etwas boykottieren will, das er nie verkaufte. So kündigte ein Cafe in Olympia (nicht das griechische, sondern eines in den USA) großartig an israelische Produkte zu boykottieren; solche wurden aber nie geführt oder verkauft. Dafür prahlen sie mit der Verwendung von Produkten Firma, die angeblich Verbindungen zum (arabischen) Nahen Osten hat – und die neulich haufenweise Hummus-Produkte zurücknehmen musste, die chemisch kontaminiert waren. Ein Verkäufer dieser Firma wurde übrigens gerade verhaftet – bei uns würde das Vergehen unter das BTMG fallen, dazu hatte er eine illegale Waffe und schwerer Diebstahl steht auch auf der Liste. Der Eigner der Firma wurde 2007 ebenfalls wegen illegalen Waffenbesitzes und Handels mit Methamphetaminen verhaftet.

Obama Watch:
- Another Obama Record!… US Treasuries Lower Than At Any Time During the Great Depression
- Grim milestone reached: Obama plays his 100th round of golf
- Gegner in den eigenen Reihen: Bill Clinton hat Obama (gewollt) einen Bärendienst erwiesen und Mitt Romney eine saubere und erfolgreiche Geschäftskarriere bescheinigt – womit er der Obama-Kampagne gegen die geschäftlichen Leistungen seines Gegenkandidaten mehr als deutlich widerspricht. (Ansonsten findet Clinton Romney sie „verhängnisvoll“ für die USA. Hm, noch verhängnisvoller als der Superpräsi? Wie soll das gehen?)
- Der Superpräsi kann und weiß alles – auch den Namen seines Gegenkandidaten: „George Romney“. Äh, nein. Der heißt Mitt Romney. Wieso sagt der Obamessias dann „George Romney“? (Mitt Romneys Vater hieß George.)
- Und wieder ein Beispiel für die Realitätsverluste des Superpräsi: In New York sagte er seinem Publikum, „die Wahrheit“ bezüglich Schulden und Haushaltsdefizit sei, wenn man aus dem Verlauf der letzten 30 bis 40 Jahre die beiden Präsidenten mit dem geringsten Ausgabenzuwachs sehen wollte, diese beiden vor sich sehen würde.
- Wahlwerbung (für den Superpräsi) in Wahllokalen in Wisconsin: Dear Leader Is Watching…WI Polling Station Features Obama Campaign Poster For All Loyal Voters
- Obama Skips D-Day… Slaps Up Old Speech on Website & Heads to Fundraiser With Cher
- Der nächste „Deserteur“: Arizonas demokratischer Kandidat für den US-Senat distanzierte sich von seinem Präsidenten; er habe „keine Verbindung zu dem Mann“ (der ihn zur Kandidatur drängte).
- Die deutsche Journaille kann an Obama nichts mehr gut finden. Wenn’s nur wirklich so witzig wäre!
- Team Obama und die Arithmetik, das sind echte Feinde. Und solche Leute soll die Wirtschaft anvertraut werden!
- Jeremiah Wright (rassistischer Prediger und Obamas Pastor in Chicago) ist nicht der einzige kirchliche Hetzer, zu dem der Superpräsi enge Beziehungen pflegt.
- Christen haben offenbar keine Menschenrechte – jedenfalls gibt es laut Obama-Administration nichts Berichtenswertes zu Christenverfolgung durch Muslime; das US-Außenministerium hat den Teil über Religionsfreiheit aus seinem Menschenrechtsbericht gestrichen.
- Barack Obama at 8:00 AM: “The Private Sector Is Doing Fine”
… Barack Obama at 3:00 PM: “It’s Absolutely Clear the Economy Is Not Doing Fine”

Obamas Vergangenheit:
- Wieder eine seiner Lügen widerlegt: Obama gehörte zur kommunistischen „New Party“.

Wer beleidigt/verunglimpft/bedroht/beschimpft/verleumdet/verprügelt hier wen?
- It Begins… Far Left Thugs Beat Homeowner For Not Allowing Dem’s Signs In His Yard
- Madison Goon Threatens Kleefisch – Wants Her Dead (Video)
- Was ist ein Wahlsieg eines Republikaners (in diesem Fall die Wiederwahl des Gouverneurs von Wisconsin)? Ganz klar: der Tod der Demokratie! (Da hat wieder einer von sich auf andere geschlossen)
- Jesse Jackson (schwarzer Rassist und Hetzer) befindet, Gouverneur Walker von Wisconsin ist mit dem Rassisten George Wallace gleichzusetzen.
- Democrats Threaten Walker Assassination

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

    • Herrn Dursun behauptet doch so gerne, die AKP-Regierung habe keine wirklichen islamistischen Folgen, sondern die Türkei sei immer noch so säkular wie früher. Da zeigt man, dass die Türkei eben nicht so säkular geblieben ist, wie er so gerne sagt – und was kommt dabei heraus? Gift und Gülle:

      Ich kenne diesen antimuslimischen Hetzer nicht. Doch in einem Punkt bin ich mir sicher: er würde sich als erstes freuen, wenn man den Laizismus tatsächlich abschaffen würde. Und das nur, um mir eins auszuwischen. Kranker, perfider Hetzer! Führe erst einmal den Laizismus in Israel ein.

      Cengiz Dursun entblödet sich wieder einmal als das, was er ist: Ein engstirniger Geiferer.
      Herr Dursun, Sie sollten übrigens mal in Ihre jüngere Vergangenheit schauen. Bei unserer letzten Auseinandersetzung haben Sie sich noch mit Umarmungen von mir verabschiedet. Nicht, dass ich das ernst genommen hätte. Was Sie jetzt schreiben, zeigt wes Geistes Kind Sie sind – und genau so habe ich Sie damals schon eingeschätzt. Schade, dass Sie alles bestätigten. Einschließlich eines gewissen Narzissmus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 469 Followern an

%d Bloggern gefällt das: