Stoff für’s Hirn

1. Juli 2012 um 12:45 | Veröffentlicht in Lesen! | 1 Kommentar

Das Jerusalem-Syndrom der Linken – Eran Yardeni über Denk-Entgleisungen einer bestimmten Spezies Intellektueller und Geisteshelden.

Claudio Casula hat noch einmal erklärt, wie man Nahost-Korrespondent wird und sich diesbezüglich für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten qualifiziert.

Wenn Israel beschossen wird, heißt es – besonders seitens unseres Bundesaußenminister-Darstellers – „beide Seiten“ sollten „äußerste Zurückhaltung“ üben. Sobald Israel nicht involviert ist, scheint das nicht zu gelten.

Die Medien drehen gerne die Wirklichkeit auf den Kopf, vor allem immer dann, wenn man Israel etwas in die Schuhe schieben kann, was dort nicht hingehört. Beliebt ist das vor allem bei „Waffenstillständen“: Wie die Reaktion auf Raketenbeschuss einen Waffenstillstand bricht

Jenny hatte einen Verdacht, schon lange geäußert. Jetzt hat sie nachgewiesen, dass eine gewisse Irena Wachendorff, die bei Facebook äußerst aktiv gegen Israel ist, a) keine Jüdien ist, b) ihre eigene und c) die Geschichte ihrer Eltern „gepimpt“ hat, um als Jüdin durchzugehen. Die Frau ist so falsch, dass nicht mal das Gegenteil richtig wäre. Von Friedenshetzern wird sie herzlichst aufgenommen, zitiert und verteidigt. Zeigt sich halt, dass Israels Feinde nur mit Lug und Betrug leben können.
Die angebliche Jüdin ist natürlich indigniert. Was sie dann über sich von sich gibt, entlarvt sie weiter.
Und jetzt noch Jennys neueste Zusammenstellung der Äußerungen der „Meise von Remagen“, die mit dem raderdollsten Zitat der Dame endet: „Ich bin wenigstens Jüdin und kein Fake!“ Dicke Lügen knallen besonders schwer auf den Lügner (in diesem Fall die Lügnerin) drauf.
Jetzt hat die Wachtel sich auch gegenüber der Jerusalem Post geäußert: Sie gab zu keine Belege dafür zu haben, dass ihr Vater nicht nur Wehrmachtsoffizier war, sondern auch Rabbiner-Berater. Und sie konnte sich nicht erinnern, in welchem KZ ihre Mutter gewesen sein soll – genauso wenig, wie sie sagen kann, ob das „Etwas“ auf dem Arm ihrer Mutter eine Zahl ist!

Wie die Dame W. und ihr Förderer RuPo so ticken, wenn sie konkret angefragt werden, hat Jenny inzwischen auch in Netz gestellt – wer die beiden Möchtegern-Kindergärtner kennt, wundert sich natürlich überhaupt nicht.

Kevin Zidara hat sich eine andere Königin der Unwahrheiten vorgeknöpft. Sie gehört zu pax christi – von Broder lieber „Pack Christi“ genannt – und behauptet etwas nicht gesagt zu haben – na gut, sie hat es nicht gesagt, sie hat es nur geschrieben!

Der pathologisch-absolute Antisemitismus der iranischen Herrschenden wurde am Weltdrogentag offenbar.

Eine einfache Frage, mit einem längeren Text über das „Leben in der zionistischen Hölle“ vorbereitet: Warum wollen die israelischen Araber nicht in „Palästina“ leben – nicht einmal, wenn sie dazu noch nicht einmal umziehen müssten?

Gerd Buurmann hat mal wieder eine berechtigte Frage: Muss sich da nicht “Boykott Israel” vehement gegen das Verbot der Beschneidung in Deutschland aussprechen?

BDS-Hetzkampagnen:
Auf Israeldossiers wurde ein Aufruf eingestellt sich genauer anzusehen, was BDS allgemein, aber vor allem die pax christi-Hetze (samt den Untestützern) bedeutet.

Aus der Schweiz:

Elliott Abrams hat sich Gedanken über die UNRWA-Angaben zu arabischen Flüchtlingen aus dem Mandat Palästina gemacht – die Frage ist, wie viele Flüchtlinge gibt es wirklich und wie viele sind erfunden? Audiatur online hat den Text übersetzt.

Warum ist der Friedensprozess tot? Hisham Jarallahs Erklärung ist von audiatur online übersetzt worden.

About these ads

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Danke, Heplev!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 518 Followern an

%d Bloggern gefällt das: