Der Michel liebt Selbstmordbomber

21. Juli 2012 um 14:56 | Veröffentlicht in Deutschland | 1 Kommentar

Da hat auf Facebook einer die herzallerliebsten Äußerungen deutscher Normalbürger zum Terroranschlag auf israelische Touristen in Bulgarien gesammelt. Aus dem Sondermüll nochmal heftig herausstechend z.B. das hier:

Wer Wind sät wird Sturm ernten. Ich habe kein Mitgefühl mit diesen Zionisten!

Das werde ich mir merken. Wenn irgendeinem Deutschen etwas z.B. durch Islamisten angetan wird, werde ich Freunde im Ausland mal anstiften, versuchsweise folgenden Kommentar abzugeben:

Ich habe kein Mitgefühl mit diesen Nazis!

Mal sehen, was dann für ein Sturm losbricht.

Passend auch die immer überall angeführten “Argumente”, die Israelis bzw. Amerikaner steckten selbst dahinter. Während die selbstverständlich nur Böses im Sinn haben und dafür eigene Leute brutalst ermorden, sind Staaten absolut friedlich und unschuldig, die Massenmorde begehen, das eigene Volk unterdrücken und kein Problem damit haben Hunderte abzuschlachten. Und dass beispielsweise die Terrormullahs erwiesenermaßen Terror- und Mordkommandos – einschließlich Selbstmordbombern – ins Ausland schickten, um dort Juden zu morden, spielt alles keine Rolle, ist nie geschehen.

Und dann haben wir noch die Mordversteher und -verehrer:

Wenn jemand sein eigenes Leben opfert als Rache für abertausend getötete palästinensische Frauen, Kinder und Männer – dann nenn ich das heroisch.

Dann hätte George W. Bush ab September 2001 wohl Selbstmordbomber nach Riyadh schicken müssen, die sich irgendwo zwischen unbeteiligten Saudis in die Luft jagen. Und wenn jemand sich 1945 in der Londoner U-Bahn gesprengt hätte, um “Dresden” zu “rächen”, fände dieser “Ernesto” das offensichtlich auch voll gut!

Wenn das, was da auf Facebook gesammelt wurde repräsentativ ist – und so ganz abwegig ist das wohl nicht – dann hat sich unser Land seit 1945 nicht wirklich weiter entwickelt. “Wir” sind nur etwas einfallsreicher darin geworfen, wie unsere Eliten unseren Antisemitismus formulieren, um ihn in die Mitte der Gesellschaft zu transportieren und ihn als akzeptabel zu deklarieren.

Die Heuchler, die uns “Gewalt ist keine Lösung” und “Krieg ist keine Lösung” zubrüllen, beschränken ihren – nein, nicht Ratschlag, sondern den ultimativen Befehl auf Israel, Amerika und den einen oder anderen, der ihren politischen Vorstellungen nicht entspricht. Ansonsten gilt: Terrormorde sind verständlich, Gewalt ist in Ordnung – so lange es die richtigen Leute trifft, nämlich Amerikaner, Juden und etwas eingeschränkt Menschen im Westen.

About these ads

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. [...] Mehr… Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies gefällt. Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, SPD Sozialfaschisten, Verbrechen abgelegt und mit Bulgarien, Burgas, Facebook verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Fast so gut wie im Kasperletheater [...]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 518 Followern an

%d Bloggern gefällt das: