Deppertes Al-Aqsa-Gerücht von heute: Juden lösen Fundament mit Chemikalien auf

4. August 2012 um 15:24 | Veröffentlicht in Jerusalem, Palästinenser | 5 Kommentare
Schlagwörter: ,

Elder of Ziyon, 2. August 2012

Palestine Today berichtet, dass Jamal Amr, der für architektonische Angelegenheiten der Al-Aqsa-Moschee zuständig ist, erhebt Vorwürfe, er habe Spuren von Chemikalien gefunden, die die Israelis nutzen, um die Fundamente der Moschee aufzulösen.

Wer weiß, vielleicht lösten sie den gesamten Tempelberg auf.

Amr sagte in einer Rede, Israelische Experten brächten die Lösungsmittel nachts zum Einsatz und entfernten sie über Tag, um ihre ruchlosen Pläne zu verbergen. Das sei der größte Angriff auf die Al-Aqsa innerhalb von drei Jahren, sagte er.

Ja, die Israleis können diese Wunderchemikalien nutzen, um Tunnel zu graben oder gefahrlos Gebäude abzureißen, doch sie entschieden sich die Al-Aqsa-Moschee zu schwächen. Denn offensichtlich ticken sie nun mal so.

Übrigens wurde das schon im Februar berichtet. Und natürlich schluckte Mondoweiss das. Denn absurde antijüdische Verschwörungstheorien wieder zu veröffentlichen ist hat das, wie die in Wirklichkeit ticken.

About these ads

5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Da wird schon (ausnahmsweise?) was dran sein. Vermutlich sind das extra dafür gezüchtete (Labor?)Ratten, die die Chemikalien anbringen und morgends wieder abholen. Wer die Weltherrschaft hat, wird auch das noch schaffen.

    Den Juden ist eben alles zuzutrauen. Mit solchen Typen sollte man sich allerdings besser gut stehen.

  2. Vor allem anderen löst sich das Hirn dieses Typen auf – eine vermutlich endemisch auftretende Seuche unter den multiblen Verschwörungsspinnern dieser Regionen.

  3. Na, ist doch toll, dass die Palästinenser auf dieses Ablenkungsmanöver des Mossad hereingefallen sind. Die Substanz, die dort ausgebracht wurde, sollte nur von dem Weltraummanöver ablenken.
    In Wirklichkeit wird die Al-Aqsa von einem Geheimsateliten aus bestrahlt. Eines Tages und das passiert dann ganz plötzlich, wird sie von einer Stunde zur anderen pulverisiert. Die Palästinenser wären jetzt schon gut beraten das Gold von der Kuppel zu entfernen, damit es sich nicht auch auflöst.

    • Das mt dem Gold auf der Kuppel ist der Felsendom, nicht die Al-Aqsa.

  4. Au weia, jetzt habe ich den Sateliten falsch eingestellt. Komme auch nicht mehr ran, um das zu ändern.
    heplev, Du hats einen guten Draht. Kannst Du die Pa-Araber bitte informieren.
    Wie heißt das noch?
    Kollateralschaden?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 470 Followern an

%d Bloggern gefällt das: