Waffenstillstand und Friedfertigkeit? (26.08.-01.09.2012)

1. September 2012 um 22:11 | Veröffentlicht in Medien+Nahost | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Sonntag, 26.08.2012:

Wieder einmal ehrt die PA einen terroristischen Mörder mit einer Fernsehsendung, in der der Typ verherrlicht wird. Typische Wortwahl zu seiner Beschreibung: Kämpfer, Kommandeur, Held, Strahl der Heimat, smart, wunderbar usw.

Mahmud Abbas und die PA benutzten am liebsten den Begriff „angeblicher Tempel“, um jüdische Ansprüche auf Jerusalem zu leugnen. Die Lügner behaupten weiterhin, es habe keinen jüdischen Tempel in Jerusalem gegeben. PMW hat mal mitgezählt, wie oft „angeblicher Tempel“ so fällt: 2011/12 mindestens 97-mal.

Montag, 27.08.2012:

Die Terroristen-Liebhaber, die von Jordanien aus in die PA-Gebiete vorstoßen wollten, stießen auf ein unerwartetes Hindernis: Nachdem die jordanischen Behörden alle Pässe gestempelt hatten und eigentlich alles klar zu sein schien, war der letzte Checkpoint geschlossen. Ihnen wurde kein Grund genannt, wieso es hier nicht weiter ging.
Ma’an sagt inzwischen, die Truppe sei nur von Israel nicht reingelassen worden.
Die „Aktivisten“ selbst machen allerdings Jordanien für den Stopp verantwortlich.

Prof. Gamal Zahran, Chef der Fakultät Politik an der Universität von Port Said (Ägypten): „So Allah will, wird Israel nächstes Jahr ausgelöscht.

Mittwoch, 29.08.2012:

Spürt die Friedfertigkeit und den Friedenswillen: Der Anwalt der Terroreltern Corrie gab im Interview folgende Weisheiten von sich: 1) Nazideutschland war ein Staat, der kurze Zeit auf dem Boden des Gesetzes stand… Der Staat Israel wurde von Anfang an auf Raub und Diebstahl gegründet. 2) Israel ist „ein gigantisches Monster… wir alle wollen ihm auf den Kopf treten, aber Reden reicht nicht“.

Samstag, 01.09.2012:

Die Hisbollah hat ein riesiges Manöver abgehalten; die Zielrichtung ist ziemlich klar: Krieg innerhalb Israels.

Zur Erinnerung: die „täglichen Vorkommnisse“ (verhinderte Terroranschläge, versuchte Morde usw.) finden sich auf der Seite „Friedfertigkeiten 2012“; die humanitären Lieferungen und Maßnahmen Israels unter „Humanitäres“ (beides in der Sidebar zu finden).

About these ads

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. So Allah will? Da sei Gott vor.

    • Wenn du so kommst: Da ist er vor. Die Bibel sagt uns, dass Israel nicht vernichtet wird, sondern Israels Feinde.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 507 Followern an

%d Bloggern gefällt das: