Hamas sagt, sie sind Kriminelle, keine Flüchtlinge

3. Oktober 2012 um 14:42 | Veröffentlicht in Israel, Nahost-Konflikt, Palästinenser | 2 Kommentare

Carl in Jerusalem, 23. September 2012

Die Kampagne des stellvertretenden Außenministers Danny Ayalon zur Anerkennung des Leides der jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Ländern und dass mit diesen genauso umgegangen werden soll wie mit den „palästinensischen Flüchtlingen“, hat einen blanken Nerv getroffen. Am Samstag war es an Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri, die Kampagne hart zu kritisieren:

Nach der Sondersitzung der UNO und bevor Vertreter Israels, Auslands-Diplomaten, Aktivisten und Journalisten die Frage jüdischer Flüchtlinge aufbrachten, sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri in einer Erklärung, dass „diese Juden Kriminelle waren, nicht Flüchtlinge“.

Er fügte an: „Diese Juden waren nicht, wie sie behaupten, Flüchtlinge. In Wirklichkeit waren sie verantwortlich für die Heimatlosigkeit des palästinensischen Volks, nachdem sie heimlich aus arabischen Ländern nach Palästina zogen, bevor sie die Palästinenser aus ihrem Land vertrieben, um auf deren Kosten einen jüdischen Staat aufzubauen.“

Für die Bewegung sprechend kommentierte Zuhri, es sei der Fehler der jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Ländern, die „das palästinensische Volk zu Flüchtlingen machte“, berichtete Ma’an.
Als Kommentar auf die Konferenz sagte er: „Die Hamas-Bewegung betrachtet diese Konferenz als gefährlichen, unerhörten Schritt, der zu Fälschung der Geschichte und Umkehrung der Tatsachen beiträgt.“

Kritiker haben gesagt, das Timing der Kampagne vor dem Treffen der Vollversammlung der UNO nächste Woche sei nicht zufällig. Palästinensische Politiker wie Hanan Ashrawi haben argumentiert, dass Juden aus arabischen Ländern nun gar keine Flüchtlinge sind und dass, wie auch immer, Israel ihre Behauptungen als Gegengewicht für die benutzt, die die palästinensischen Flüchtlinge gegen den jüdischen Staat erheben.

Sie erklärte: „Wenn Israel ihre Heimat ist, dann sind sie keine ‚Flüchtlinge‘; sie sind Emigranten, die entweder freiwillig oder aus einer politischen Entscheidung heraus zurückkehrten.“

„Arabische Juden waren Teil der arabischen Region, doch sie begannen nach dessen Gründung nach Israel zu ziehen“, argumentierte sie. „Das machten sie in Übereinstimmung mit einem voraus erarbeiteten Plan der Jewish Agency, alle Juden von überall in der Welt herzuholen, um den Staat Israel zu bauen.“

Bemerke ich da etwa eine Spur Panik?

About these ads

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gefällt mir?
    Gefällt mir natürlich nicht!

    Es gefällt mir, dass Du darüber berichtest
    Das was Zuhri gesagt hat, gefällt mir natürlich nicht.

    Es ist immer die gleiche Leier:
    Die Juden sind an allem schuld.
    Am zweiten Weltkrieg, an den KZ, am letzten Tsunami, an den Vulkanausbrüchen auf Island und anderswo, an den verheerenden Feuersbrünsten an verschiedenen Stellen der Erde natürlich auch, an der Arbeitslosigkeit, an der Finanzsituation – einfach an allem.

    Ach so, habe noch was vergessen, hat der Mossad nicht auch die Hamas unterwandert und schießt die raketen aus Gaza auf Israel, nur um den Frieden in Nahost zu unterwandern?

    Du merkst heplev, mir hat diese Äußerung von Zuhri das Gehirn vernebelt.

    Na, hauptsache Zuhri behält den klaren Kopf und den Durchblick.

    Es ist nicht schlimm, dass er sowas sagt. Schlimm ist, dass es nicht wenige Politiker gibt, die das glauben. Ich warte schon auf den Historiker (Professor? Jude?) der diese Auffassung wissenschaftlich untermauert.

    Wenn es nich so traurig wäre, müsste man über soviel Dummheit lachen.

  2. Mir gefällt die Kampagne von Danny Ayalon! Richtig klasse! Was aber daraus wird, steht auf einem anderen Blatt!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 519 Followern an

%d Bloggern gefällt das: