Stoff für’s Hirn

14. Oktober 2012 um 10:28 | Veröffentlicht in Lesen! | Hinterlasse einen Kommentar

Naika Foroutan – Wutsoziologin und promovierte Berufsrelativiererin – musste den Berlin-Neuköllner Bürgermeister Buschkowsky verunglimpfen und ihn zum Rassisten stempeln. Mit welch unlauteren und verlogenen Mitteln sie das tut, beschreibt Thomas Baader in gleich zwei Beiträgen auf der Achse des Guten. Der zweite ist noch lesenswerter als der erste.

„Zeit für Deutschlandkritik“ – Gerd Buurmann verbindet die griechischen Empfindlichkeiten gegenüber Deutschland und die üblich „Israelkritik“ bei uns. Niedlich, an was man sich so gewöhnen müsste.

Den BDS-Drecksäcken reicht es nicht, wenn sie sich als Antisemiten gerieren. Dass die betroffenen und angegriffenen Juden auch noch die Polizei einschalten, ist eine Unverschämtheit!

Die Bundesrepublik Deutschland verniedlicht die Hisbollah – der Michel bleibt desinformiert.

Der sowjetische russische Außenminister Lawrow macht den Israelis Mut, sie bräuchten sich vor der iranischen Atombombe nicht zu fürchten. Lila gibt der Flitzpiepe Saures.

UNICEF hatte Jahre lang die antijüdische Hetze der pal-arabischen Jugendorganisation PYALARA finanziert. Von deren Tun hat sich die UNO-Organisation bis heute nicht distanziert oder dieses gar aufgeklärt. Nach Ende der Zusammenarbeit hat die EU die Finanzierung übernommen und klopft sich dafür mächtig auf die eigene Schulter. (Mithin dürfen wir der neuen Friedensnobelpreis-Bedachten unterstellen, dass sie Antisemitismus fördert und befürwortet.)

Englischsprachiges:
Caroline Glick beschreibt die hinterhältig-verlogene Strategie des Obama-Wahlkampfs, die den Kommentatoren entgangen ist, sich aber auch in der Debatte der Vizepräsidentschafts-Kandidaten offenbarte.

Video:
– Der „leere Stuhl“, zu dem Clint Eastwood auf dem Wahlparteitag der Republikaner sprach, wird inzwischen gerne mal für andere Themen kopiert. Hier hat sich jemand den Propheten der gewalttätigsten Religion der Welt vorgeknöpft.

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 484 Followern an

%d Bloggern gefällt das: