UNRWA fälscht „Widerruf“ von Kanal 2

31. Oktober 2012 um 16:29 | Veröffentlicht in Nahost-Konflikt, UNO | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , ,

Elder of Ziyon, 26. Oktober 2012

UNRWA schreibt:

Israels ranghöchste Nachrichtensendung, Channel Two News, hat eine Erklärung veröffentlicht, mit der die falsche Behauptung korrigiert wurde, dass Raketen während des Gaza-Kriegs von 2008/09 aus von der United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees (UNRWA) betriebenen Schule abgefeuert wurden. Die Erklärung macht klar, dass israelische Offizielle selbst zugaben, dass solche Behauptungen falsch waren und dass es keine Beweise gibt, die sie unterstützen.

„Wir hörten diese Fehlinformation während des Krieges, als Artilleriebeschuss auf und um die Schulen der Agency und unser Haupt-Warenlager im Gazastreifen im Gang war“, sagte UNRWA-Sprecher Chris Gunness. „Aber die israelischen Offiziellen machten der UNO noch während des Krieges klar, dass sie wussten, dass Behauptungen über Militante in UNRWA-Einrichtungen komplett falsch waren. Ständige, unkontrollierte Wiederholung dieser Fehlinformation ist für die Agency sehr schädigend gewesen und hat einigen sehr schwachen und voreingenommenen Journalismus produziert, dem ich mich weiter entgegenstellen werde. Dies ist das dritte Mal in nur wenigen Monaten, dass eine wichtige Nachrichsten-Organisation einen öffentlichen Widerruf wegen falscher Informationen zur UNRWA ausgab.“

Kanal 2 sagt allerdings, dass es nie einen Widerruf gab:

Gestern veröffentlichte die UNRWA ein falsche Aussage in einer UNO-Presseerklärung; dort hieß es: „News 2 veröffentlichte einen Widerruf, mit dem die Korrektheit der Behauptungen abgestritten wird, die von der Sendung in der Vergangenheit geäußert wurden – dass 2008 auf 2009 Qassam-Raketen von UNRWA-Einrichtungen der UNO im Gazastreifen aus nach Israel geschossen wurden.“

Diese Presseerklärung ging an die Medien, nachdem News 2 dem Wunsch der UNRWA nachkam, deren Antwort auf die Story Ohad Hemo zu veröffentlichen, die letzten Samstag ausgestrahlt wurde und wo dieser sich mit linken Aktivisten in den Gebieten beschäftigte.

In der Sendung stieß eine Auslandsaktivistin eine Beschuldigung aus, Israel habe Krankenhäuser und Schulen der Vereinten Nationen bombardiert. Als Antwort sagte der Reporter ihr, dass Hamasmitglieder aus diesen UNO-Einrichtungen heraus agierten und versucht wurde Qassam-Raketen von dort nach Israel zu schießen. Die UNRWA bat News 2 einen Kommentar zu diesen Vorwürfen online zu stellen und die Reaktion wurde neben der Story eingestellt, die erklärte, dass die von dem Reporter aufgebrachten Aussagen nicht wahr seien.

Die Tatsache, dass News 2 der Bitte der UNRWA nachkam den Artikel zu kommentieren, auf trügerische Weise durch die Erklärung der UNRWA so dargestellt wird, als habe News 2 diese Erklärung zurückgenommen, was von vorne bis hinten nicht stimmt.

Die UNRWA lügt? Vergesst den Gedanken!

Niemand behauptet ernsthaft, dass die UNRWA während des Gazakriegs bewusst Raketenfeuer aus dem Inneren ihrer Einrichtungen erlaubte; doch es ist klar, dass es natürlich solches Raketenfeuer aus nächster Nähe gab.

About these ads

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. *Seufz* Das die UNRWA den Pallywood-Groupie spielt, ist leider nix Neues :(


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 507 Followern an

%d Bloggern gefällt das: