Schaschlik

23. Dezember 2012 um 22:28 | Veröffentlicht in kurz notiert | Hinterlasse einen Kommentar

Die EU gibt mal wieder vor von Bedeutung zu sein: Sie überlegt, ob die Beobachter zurück an den Übergang Rafah zu schicken. Wofür aber die Zustimmung „aller Seiten“ nötig wäre. Und alle müssen mit den Maßnahmen des Mandats einverstanden sein. Auch mit der Live-Übertragung des Videofeeds an Israel. Und das ist ja ganz im Sinne der Hamas, nicht wahr?
Und wie reagieren die Beschützten von der grünen Fahne? Überraschung: Sie verbieten den EUropäern nach Rafah zu kommen.

Wieder ein typischer Fall von „was wir gegen andere sehen wollen, darf gegen uns nicht gemacht werden“: Saeb Erekat weist die USA an, sie dürften wegen des UNO-Antrags neulich keinesfalls Sanktionen („Vergeltungsmaßnahmen“) gegen die PA einsetzen. „Wir können natürlich unterschiedlicher Meinung sein, aber Ihre andere Meinung durch das Ausüben von Druck zum Ausdruck zu bringen, dient niemandes Interesse.“ Merke: Druck ausüben (vor allem wegen unterschiedlicher Meinungen) geht nur gegen Israel!

Die UNO schickt Ausrüstungssätze gegen chemische Kampfmittel auf den Golan – damit ihre Truppen geschützt sind, sobald Assad mit dem Zeug loslegt. Ist anscheinend keine Frage mehr ob, sondern eher wann er das tut. Jedenfalls bereitet er das vor: Syrien behauptet es habe Sorge, dass das Ausland die Rebellen mit chemischen Waffen ausrüsten.

Richard Falk, UNO-Hassprediger, Lügner, Rassist, Antisemit und Feind der Menschenrechte, ist Mitglied des Vorstands von Human Rights Watch. (UN Watch hat einen ausführlichen Brief mit der Forderung geschrieben, dass Falk aus der Organisation entfernt werden muss.) Kurz nach dem Brief wurde Falk aus der Position bei HRW genommen – angeblich wegen seiner Verbindungen zur UNO.

Oh, diese jüdischen Landräuber: Pläne zum Bau in Givat Hamatos (südliches Jerusalem, jenseits der Grünen Linie) wurden vom zuständigen Komitee abgelehnt; der Bau von 670 im arabischen Viertel Beit Safafa wurde genehmigt.

Jaja, die Freiheiten der Iraner: Jetzt wurde ein Gesetz verabschiedet, mit dem jeder Jude, der nach Israel reist und in den Iran zurückkommt, für 5 Jahre ins Gefängnis gesteckt wird.

Die übliche UNO-Einseitigkeit: Gleich 9 Resolutionen wurden von der UNO-Vollversammlung am 18. Dezember verabschiedet. ALLE richteten sich gegen Israel, beschäftigten sich mit angeblichen Rechten der „Palästinenser“ und dem Golan. Zum Assad-Massaker an den Arabern im Flüchtlingslager in Damaskus hatten die hochehrenwerten Vertreter der Weltgemeinschaft nichts zu sagen.

Die israelisch-arabische Hetz-Parlamentarierin Hanin Zoabi wurde vom Wahlkomitee nicht zur Knessetwahl zugelassen. Die Entscheidung könnte der Oberste Gerichtshof Israels noch kippen. Ihr Parteichef schimpft, er werde alle Araber in Israel aufrufen die Wahl zu boykottieren, wenn das Verbot Bestand hat. Dieser Boykott werde ernsthaftes Misstrauen zwischen den israelischen Arabern und der Regierung schaffen, warnte er. Zoabi selbst behauptet natürlich, das Recht einer gesamten Bevölkerungsgruppe werde verletzt. (Ah, die Dame ist die einzige Repräsentantin der arabischen Israelis? Hochmut…)

PA-Araber sorgten dafür, dass das Rote Kreuz in Ramallah geschlossen werden musste. Die Araber protestierten gegen den Umgang Israels mit den arabischen Häftlingen und dem Gefühl, dass das Rote Kreuz zu wenig Druck auf Israel ausübt.

Baroness Ashton giftet ständig gegen israelische Bautätigkeit in den „besetzten Gebieten“ – wozu sie auch Jerusalem zählt. Die israelischen Siedler sind das Grundübel, das den Frieden verhindert. Abgesehen von diesem Blödsinn sind es nach Lady Ashton nicht „israelische Siedler“, sondern ausschließlich jüdische „Siedler“, denn arabische Israelis, die z.B. aus Jaffa oder Nazareth nach Beit Safafa zogen (heißt: in den Teil von Beit Safafa jenseits der Grünen Linie) zogen, sind ausdrücklich von der „Kritik“ der EU-Außenpropagandistin ausgenommen.

Die SPD ehrt Jens Stoltenberg, den norwegischen Ministerpräsidenten, für sein  beispielhaftes Eintreten für Demokratie und blablabla. Erinnert werden sollte daran, dass Stoltenberg der Chef der Partei ist, die auf Utøya ihre Jugend in antiisraelischen Aktivitäten ausbildete, jihadistische Judenmörder hochleben ließ und derart gehirnwusch, dass sie beim Auftreten des Massenmörders Breivik erst glaubten, das gehöre zur Inszenierung des Parteilagers. Einer Partei, die auf die übelste Weise antiisraelisch ist und Antisemitismus im eigenen Lager leugnet. Tolles Demokratieverständnis…

Sag‘ nochmal einer, die Linken seien nicht verlogen: Während hareidische Kleiderordnung unter allen Umständen quasi zwangsunterlaufen werden muss, haben sie keine Probleme damit zu verlangen, dass man sich entsprechend der Vorschriften von PA-Muslimen zu kleiden hat, sollte man deren Wohnorte betreten.

Das jüngste Mitglied des zionistische Angriffszoos: bizarre Nashörner:

Israel für die Welt:
- Israel’s Good News Newsletter to 23rd Dec 2012

Der ganz normale Alltags-Antisemitismus:
- Wer steckt hinter den Morden an der Sandy Hook-Schule in Connecticut? Die Juden, wer sonst? Sagt jedenfalls (Ex-) KKKlansman David Duke. Und er fährt alles auf: Nicht Waffen schufen den Horror, sondern die jüdischen Herrscher der Medien; die Juden haben den Zweiten Weltkrieg herbeigeführt und völlig Dominanz in den US-Medien erworben, die Universitäten genauso in der Tasche wie Federal Reserve und andere Banken, erfanden die Pornografie und förderten „alle Arten ungesunden, unmoralischen und zerstörerischen Verhaltens“, einschließlich Alkohol- und Drogenmissbrauch; und sie führten die Welt in das Zeitalter der sexuellen epidemischen Krankheiten. Usw. und so fort…
- Die Terrormullahs können da natürlich nicht zurückstehen: Juden führten das Sandy Hook-Massaker aus.
- Multiple Bomb Threats Made Against LA Jewish Synagogue
- Tunisia: Muslim cleric calls for “sterilizing the wombs of Jewish women”
- Jew vetoed as Tourism Minister in Tunisia
- France: Jihad mass murderer Mohamed Merah’s sister says she is proud of him and detests Jewish people
- Whoops! PressTV forgot to replace “Jews” with “Zionists” – und der Antisemit, den sie da sich haben äußern lassen, ist ein Amerikaner.
- Ukrainian Lawmaker Targets Jewish Actress with Racial Slur

Die ausgesöhnten Terroristen:
- Die Hamas durfte letzte Woche in Ramallah „demonstrieren“. Umgekehrt hat sie der Fatah eine Kundgebung in Gaza Stadt verboten.

Die Errungenschaften der arabischen Revolten und befreiten bzw. „befreiten“ Araber:
- Women without Hijabs were prevented from voting in Egypt
- Egypt: Christian voters turned away from referendum vote
- Egypt: Sharia enforcers attack Egyptian cafes
- Um die Scharia durchzusetzen, kann und muss auch gegen sie verstoßen werden. Also sind Frauen in Ägypten Freiwild und werden sexuell angegriffen.
- Egyptian Christians cowed into not casting ballots in referendum, activists claim
- Egyptians upset that constitution gives Jews rights
- Tunisia: Islamic supremacists throw TVs on the beach to denounce “corrupt” media

Syrien:
- Jihad from Syrian Muslim cleric: “Anyone that insults the prophet should be killed”
- Syrische Rebellen drohen damit zwei christliche Städte zu stürmen.
- Syria: “Our first goal is to get rid of Assad. Then we want a state where the Quran is the only source of law.”
- Syrian rebels deploying religious police to enforce Sharia

Die Religion des Friedens, der Toleranz, der Liebe, Kultur… und natürlich der Moderne:
- Sharia in action in Saudi Arabia: Rights activist faces apostasy charge, death penalty
- Kygyzstan: Muslim parents beat, torture, confine girl and burn her face for converting to Christianity
- Modern, moderate Indonesia’s top Muslim clerical body: Don’t wish Christians “Merry Christmas,” don’t attend Christmas parties
- Pakistan mob burns man accused of desecrating Quran alive
- „Wer einen Polizisten tötet, kommt ins Paradies
- „Moderate” Indonesia: Beleaguered Indonesian Churches Still Shut This Christmas

Islam, islamisches Herrenmenschentum im Westen und westliches Dhimmitum (einschließlich „moderater“ Muslime/Muslimorganisationen):
- Eine 17-jährige Schülerin (bosnischer Herkunft) aus Göteborg hatte Fotos und Namen von minderjährigen Schülern und Schülerinnen ins Internet gestellt, denen sie „Hurerei“ vorwirft. Das an sich ist alles andere als anständig. Die Reaktion der Prophetenjünger ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Sie riefen zu Gewalt gegen die Schülerin auf und wollten die Schule stürmen, in die sie geht. Die Polizei konnte, obwohl sie erst nach den „Demonstranten“ ankam, gerade noch Schlimmeres verhindern. Was die Muslimtruppen dann an der Umgebung und einem Einkaufszentrum ausließen. Gewalt ist das Einzige, was ihnen einfällt. Die wegen ihres Tuns inzwischen verhaftete Schülerin wollen sie immer noch in die Finger bekommen und „bestrafen“. Und weil sie sie nicht kriegten, mussten Unbeteiligte dran glauben.
- France: Muslim bus drivers refuse to use bus after it has been driven by a woman.
- Muslims in neighborhood of Toulouse jihad mass murderer: “Mohammed Merah, you know, he’s a hero, he’s a martyr of Islam”
- France: Muslims hail Mohammed Merah as “a hero”: “he’s a martyr of Islam”
- France: Santa’s school visit canceled because of boycott threats from Muslim families
- Sharia in India: Muslim clerics say shooting videos is against Islamic law
- Canada: Muslim school girl praises Khomeini, crows about Hizballah’s defeat of “Zionist regime”
- London: Muslim Women Accused of Being “Witches,” Beaten and Abused for Adopting Western Lifestyle
- Sharia Enforcement in UK: Atheist in court for ripping pages from Koran
- Australia’s largest mosque issues fatwa against Christmas, then withdraws it after criticism and says it was taken “out of context”

Jihad:
- Jihad in Pakistan: Jihadis murder five anti-polio health workers
- Jihad in Pakistan: Islamic supremacists murder three more polio eradication workers — 8 in 48 hours
- Jihad in Thailand: Muslims storm municipal office searching for Buddhists to murder; finding none, they burn down the office

Christenverfolgung:
- Sudan: Two Christian priests arrested after Muslim converts to Christianity
- Egypt: 50,000 Muslims led by sword-wielding men march through Christian areas, chanting that country would be “Islamic, Islamic, despite the Christians”
- Somalia: Muslims murder Christian for leaving Islam
- Modern, moderate Indonesia: Islamic supremacists seal off churches, prevent Christmas prayers

Obama Watch:
- Wenn die Wahl von Kabinettsmitgliedern durch den Erzfeind mit Vernichtungswillen begrüßt wird, dann sollte das zumindest zu denken geben. Eigentlich sollte es den Ausgesuchten auf der Stelle disqualifizieren: Der Iran ist für Hagel (als neuen US-Außenminister); die Muslimbruderschaft auch.
- Der Mann hat so seine ganz eigene „Klasse“: Das Massaker an der Grundschule in Newtown nutzt der Narziss, um für sich Spenden zu sammeln!
- Um diese Leute buhlt der Narziss und will unbedingt Macht für sie: Egyptian Muslim Brotherhood Party Member Mahmoud Khalil: Americans Are Cows, Not Cowboys
- Der Superpräsi ist mit seiner Familie wieder in Honolulu gelandet, um Weihnachten dort zu verbringen. Wieder zeigt sich seine Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Personal. Einige Hundert Menschen müssen Weihnachten fern von ihren Familien erleben, weil der Narziss sich eben nur für sich selbst interessiert; Personal sind Lakaien, die für ihn da zu sein haben, nicht Menschen mit eigenen Bedürfnisse. Natürlich gehört es zu ihrem Job, ihm zur Verfügung zu stehen; aber ist es wirklich nötig, dass der Mann sein Weihnachtsprogramm auf dem Rücken seiner Bediensteten austobt?

Wer verunglimpft wen? Greift wen an?
- New Jersey Liberal Threatens to Kill Republicans

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 419 Followern an

%d Bloggern gefällt das: