Was man nicht im Kopf hat…

28. Dezember 2012 um 17:18 | Veröffentlicht in Schule + Bildung | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

…das muss man aus dem Benzintank holen. Jedenfalls, wenn die Schule nicht in Fußgänger-Reichweite liegt. Und so fuhr ich also heute Morgen in die Schule, um zwei Dateien vom Lehrerrechner zu kopieren, mit denen ich für die Kolleginnen bis Sylvester etwas liefern muss. Gegen halb Zehn war ich da. Der Hausmeister hatte sein Auto anders geparkt also sonst. Und das Lehrerzimmer war aufgeschlossen. Interessant.

Unser Hausmeister schaute groß, als er mich sah. Er war beinahe beleidigt: „Was machen Sie denn hier? Das ist aber nicht in Ordnung, jetzt kann ich nicht sagen, ich hätte als einziger hier zwischen Weihnachten und Sylvester gearbeitet!“

Gegenargument: „Seien Sie froh, dass ich nicht so früh gekommen bin wie sonst.“
Da muss er zugeben, dass er mich nicht gesehen hätte: „Oh, da war ich noch gar nicht da.“

Schön, einen Hausmeister zu haben, der gut drauf ist. :)

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 513 Followern an

%d Bloggern gefällt das: