Schaschlik

10. Februar 2013 um 22:40 | Veröffentlicht in kurz notiert | Hinterlasse einen Kommentar

European Open-Turnier im Jude in Georgien: Ein Israeli „gewinnt“ eine Bronzemedaille, weil sein iranischer Gegner sich weigert gegen ihn anzutreten. Ein anderer Israeli gewinnt eine Goldmedaille, bei der Siegerehrung lässt sich der iranischen Bronzemedaillen-Gewinner nicht blicken – der will nicht mit einem Juden auf dem Podest stehen. (Wann sperrt der Weltjudo-Verband die Iraner endlich?)

Fünf palästinensische Araber wurden getötet, 12 verletzt – aber in Syrien, also wird das nicht gemeldet.

Das Pack Christi (Broders Bezeichnung für die Hass-„Christen“ von pax christi) haben etwas gegen kritische Äußerungen über ihre antijüdische Boykott-Aktion gegen Israel – die kritischen Kommentare werden gelöscht und die Kommentierenden gesperrt.

Ein Terrormullah in Deutschland – eingeladen, erst zur Sicherheitskonferenz in München, dann zu einer „Gesellschaft“ in Berlin. In Berlin gab es eine Demonstration gegen den Regierungsterroristen, wenn auch nur von rund 50 Personen. In München dagegen gab es eine Unterstützungs-Demo von 2.000 Charakterschweinen, darunter Norman Paech, der sich besonders „nett“ über Israel äußerte. Eine kleine Gruppe aus Rosenheim versuchte Flyer gegen den Terrormullah zu verteilen, wurde dafür von roter SA körperlich angegriffen.

Am Ende der Eröffnungssitzung der Knesset verließen 11 arabische Abgeordnete demonstrativ das Parlament, weil die israelische Nationalhymne gesungen wurde. (Da darf sich niemand wundern, dass diese Leute die Fünfte Kolonne genannt werden.)

Borzou Daragahi von der Financial Times kann auch nicht anders als von Verschwörung zu wittern: Bulgarien könnte von Israel dafür bezahlt worden sein zu sagen, dass die Hisbollah und den Iran hinter dem Bombenanschlag von Burgas stecken.

Mahmud Abbas oberpeinlich: Beim Besuch in Kairo versuchte er sich bei seinen Gastgebern zu bedanken und brachte Präsident Morsi mit seinem gestürzten Vorgänger – er sagte „Präsident Mohammed Hosni“ und verbesserte sich dann nach kurzem Zögern.

„Deutschland warnt Hisbollah vor Konsequenzen“, titelt die Times of Israel (es geht um die bulgarischen Erkenntnisse zum antijüdischen Bombenanschlag in Burgas). Da ist dann Deutschland aber ziemlich allein auf weiter Flur, die anderen EUropäer ziehen nicht mit.

Autsch: 53,5% der israelischen Jugendlichen (zwischen 15 und 18) wissen nicht, was die Oslo-Vereinbarungen sind, hat eine Umfrage festgestellt.

Ein belgisches Gericht hat die Entscheidung einer niedrigeren Instanz aufgehoben, nach der eine jüdische Mädchenschule in Antwerpen die Söhne eines jüdischen Extremisten als Schüler annehmen musste. Es soll eine Überprüfung geben, aber weil das Jahre dauern kann, wurde die erste Gerichtsentscheidung annulliert.

Die Turkel-Kommission hat den zweiten Teil ihres Berichts zur Mavi Marmara-Flottille veröffentlicht: Israel hat keinerlei internationales Recht verletzt.

Wegen der Bedenken zu Gefahren aus dem Norden (Hisbollah, Syrien) hat Israel zwei (neue) Iron Dome-Batterien im Norden des Landes stationiert. Besonders nach dem Angriff auf den syrischen Waffenkonvoi hagelte es Drohungen von Assad und den Terror-Mullahs. Die versuchen allerdings in zwischen ihr Gesicht zu wahren und behaupten, es lohne sich nicht zurückzuschlagen, Israel sei derart geschwächt, dass sein Ende nahe sei.

Der Beobachter-„Staat“:
Die UNO wird immer wirrer: Jetzt soll ein Nichtmitglieds-„Staat“ („Palästina“) die Aufgabe eines Mitgliedsstaats bekommen – Vizevorsitz der UNO-Waffenhandels-Gespräche. Passt ja: „Palästina“ hat ja reichlich Erfahrung mit Waffenhandel – derzeit werden jede Menge Waffen aus Libyen, dem Iran und dem Sudan nach Gaza importiert.

Israel für die Welt:
Israel Competes in a Fast Moving World
Israel‘s Good News Newsletter to 3rd Feb 2013
Israel’s Good News Newsletter to 10th Feb 2013

Der ganz normale Alltags-Antisemitismus:
– Jordanischer Journalist: Die „Protokolle der Weisen von Zion“ sind die Grundlage für jüdisches Handeln gegen den Islam und die Palästinenser.
Egyptian op-ed: „No difference between Zionists and Jews, they all hate Islam“
Jewish cemetery desecrated in Tunisia
More Jewish graves desecrated in Tunisia

Die ausgesöhnten Terroristen:
Diese Woche sollen sich Vertreter von Fatah und Hamas zur Aussöhnung in Kairo treffen.
PA official says foreign leaders visiting Gaza can „go to hell“
PA-Sicherheitskräfte verhaften 25 Hamas-Mitglieder
Kairo: Palästinensische Versöhnungsgespräche zum Stillstand gekommen. Die Hamas macht Abbas für den Zusammenbruch der Gespräche verantwortlich. Der DFLP-Chef sagt allerdings, die Hamas sei das Problem.

Die Errungenschaften der arabischen Revolten und befreiten bzw. „befreiten“ Araber:
Egypt: Anti-Christian hostility heats up amid unrest
Egyptian preacher says women in Tahrir Square WANT to be raped
Egyptian preacher Abu Islam: Raping women in Tahrir Square is justified — they are “crusaders” who oppose the Muslim Brotherhood
Egyptian Islamic Jihad threatens violence
Video: Egyptian Salafi Cleric Calls to Kill Opposition Leaders
Tunisian opposition leader shot dead
Sharia in action in Mali: Women whipped for having cellphone images of pop stars, venturing out unveiled (im islamistisch besetzten Mali, nicht im von den Franzosen befreiten)

Die Religion des Friedens, der Toleranz, der Liebe, Kultur… und natürlich der Moderne und der Wissenschaften:
– Völlig irre: Muslim Sheikh Accuses 5-Year-Old Daughter of Not Being a Virgin, Beats Her to Death, Gets Off with $50,000 Fine
Egyptian PM: “Women’s dirty breasts cause diarrhea”
Nigeria: Muslims murder nine polio workers

Islam, islamisches Herrenmenschentum im Westen und westliches Dhimmitum (einschließlich „moderater“ Muslime/Muslimorganisationen):
(New Video) Muslim Sharia Patrol gets worse in London: “We are in East, West, North, South London – we are here to bring Sharia. Police can go to hell”
UK: “The police cannot stop us, the kuffar cannot stop us. We are coming to implement Islam immediately…We will implement Islam upon your own necks”
UK: Abdul Muhid, member of “Sharia Patrol,” is a convicted Muslim groomer/child rapist
UK: Muslim TV channels promote death for apostates from Islam and those who insult Muhammad
Ausweisen! Sofort ausweisen!

Jihad:
Denmark: Gunman shoots at counter-jihad leader Lars Hedegaard, misses
Bulgaria: Hizballah behind jihad bombing of bus full of Israeli tourists
Nigeria: Jihadists murder six park rangers

Christenverfolgung:
Muslim Persecution of Christians: December, 2012
Kenya: Jihadists Shoot 2 Christian Pastors, Kill one
Egypt: Two Christian children to be tried for insulting Islam; family imprisoned for reconverting
Bangladesh: 19 Christian Children Rescued From Muslim Traffickers
Syria: Jihadist rebels loot Christian church, homes

Andere Religionen:
Thailand: Jihadis murder Thai Buddhist fruit buyers because they were Buddhists

BDS:
– Schweizer Migros Soda-Clubs werden nun nicht mehr von 450 palästinensischen Arbeitern mit israelischen Löhnen gemacht, sondern in China. (Facebook-Info)

Obama Watch:
Das hat es noch nie gegeben: In einer Umfrage bestätigten 53% der Befragten US-Bürger, dass sie sich von der eigenen Regierung bedroht fühlen.
Obama‘s Jihad in Egypt: #Tahrir Sign „Down with the American Democratic Party the ally of Morsi“
– Der Narziss ließ seinen Vize in München wieder einmal ein Gesprächsangebot an den Iran abgeben. Ergebnis: Negativ. Die wollen nicht. Basta. Damit der Trottel es wieder nicht kapiert, nannten sie sein Angebot „positiv“. Wir dürfen auf die nächste Einladung statt Taten warten.

John Kerry ist der neue US-Außenminister. Er gilt – berechtigt -als jemand, der keine Ahnung hat. Peinlich für Europa, wenn so ein Dödel dann den Europäern noch berechtigterweise erzählen muss, was Anstand ist – Kerry drängte die EU, sie solle endlich die finanzielle Unterstützung der Hisbollah einstellen.

Nach der Wahl:
– Sie hat zweimal gewählt, bei EINER Wahl. Beide Male für Obama gestimmt. Das soll Wahlfälschung sein? Ihre Enkelin, sagt sie, habe auch zweimal gewählt – weil Oma glaubte, die Enkelin würde nicht wählen gehen, hat sie für die Enkelin Briefwahl gemacht. Die Oma will gerichtlich gegen jegliche Maßnahmen vorgehen, die ihr wegen Wahlfälschung drohen. (Ohio woman: Yeah, I voted for Obama twice… what’s the big deal?)

Hinterlasse einen Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 509 Followern an

%d Bloggern gefällt das: