Obama kloppen

13. April 2014 um 13:56 | Veröffentlicht in Karika-Tour, Satire/Humor, USA | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

Was halten Obama und seine Linken von freier Meinungsäußerung? Das hier:


Ein Führer der Progressiven zur freien Meinungsäußerung:
In Ordnung sind: Pornografie, Nazis+Ku Klux Klan, Flaggenverbrennung,
Kunst, die (christlich) Religiöses schändet, Fotos von Grausamkeiten an Tieren.
Nicht erlaubt: politische Spenden an Konservative

Obama und Putin/Russland:

Obama-hate.Putin-hateObama: Ich hasse Amerika.
Putin: Ich hasse es, neben IDIOTEN zu sitzen.
(Quelle)

Was so den Nahen Osten angeht:

Obama.22-23regimes
(Quelle: Sussex Friend of Israel)

Wen unterstützt Obama (was die Gläubigen angeht)?

obama.support-religionQuelle: The Israel Network

hunting-bow-arrowWenn du dafür verhaftet werden kannst,
dass du ohne Lizenz jagst,
aber nicht, weil du illegal im Land bist,
dann könnte es sein, dass du in einem Land lebst
das von Idioten geleitet wird.
(Quelle)

Obamacare:
- Obamacare sorgt für günstige Krankenversicherungen? Aber klar doch, deshalb steigen die Prämien ja wie wild!

Exklusiv: Beweis für die unterdrückerische israelische Politik gegenüber den Palästinensern

7. April 2014 um 16:15 | Veröffentlicht in Palästinenser, Satire/Humor | 1 Kommentar
Schlagwörter:

Israellycool, 6. April 2014

Einer meiner Freunde besucht heute Ramallah und einige andere Orte innerhalb der palästinensischen Autonomie und er postete gerade diesen furchtbaren Beweis israelischer Unterdrückung. Bitte lassen Sie sich warnen, das folgende Bild ist nichts für schwache Nerven.

Sushi-Restaurant – Caesar Hotel Ramallah (Foto: Guy Horowitz)

Das stimmt, Leute. Offenbar werden die Palästinenser gezwungen – schluck! – ROHEN FISCH ZU ESSEN!!

Obama kloppen

6. April 2014 um 13:17 | Veröffentlicht in Karika-Tour, Satire/Humor, USA | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

(auch wieder einiges vom PowerLine blog)

So viel zu den volksnahen und für das Volk regierenden Demokraten: Sie sind und bleiben die Partei der Reichen (Heuchler, Linken usw.), während die Republikaner die Partei der Arbeiterklasse sind!

Obama jammert: „Wir hatten nicht Milliarden Dollar, die wir auf Werbung verschwenden konnten, wie es unsere Kritiker taten.“ Sagt einer, dessen Administration $17 Millionen monatlich auf Werbung für Obamacare verpulvert!

Obama und Russland:

„Obama warnte Russland die Ukraine in Ruhe zu lassen,
sonst würde er ‚der russischen Wirtschaft schwer belasten“.
Vorsicht Leute.
Eine Wirtschaft zu ruinieren,
davon versteht er was.

In der „Tonight Show“ haben sie nachgespielt, wie Putin a) sein Telefonat mit Obama beendete und dann b) Sarah Palin anrief, um sie um Rat zu fragen. Palin spielte selbst mit:

Obamacare:
- Das dürfte eine finanzielle Katastrophe sein: 80% der bei Obamacare Eingeschriebenen sind für Subventionen qualifiziert – das heißt, dass der Staat draufzahlt ohne Ende, weil die übrigen 20% nicht genug Ausgleich schaffen können. (Oder deren Beiträge gehen so weit in die Höhe, dass sie sie sich ums Verrecken nicht mehr leisten können.)
- Und wieder brach die Obamacare-Seite zusammen – ausgerechnet am letzten Tag der Einschreibemöglichkeit.
- HORRIBLE! Anti-Obamacare Patient Receives Hate Mail – “Hope Cancer Kills You Soon!”

Die in den April Geschickten – weil das Gegenteil eintritt:

Ich kann meinen Arzt behalten.
Ich werde Geld sparen.
Endlich … haben auch die Armen Krankenversicherung.
Das wird die Gesundheitskosten senken.

Signifikant ist auch, wie begeistert die Demokraten-Kandidaten sind, wenn Obama für sie Wahlkampf machen will:

Obama: 7,1 Millionen in Obamacare eingeschrieben.
Kandidat: Fantastisch.
Obama: Das ist gut für Amerika.
Kandidat: Absolut.
Obama: …ein riesiger Schritt vorwärts.
Kandidat: Ja.
Obama: Sollte ich in deinen Wahlbezirk kommen, um darüber für deinen Wiederwahl-Wahlkampf zu sprechen?
Kandidat: NEIN, DANKE!

So ist es halt mit dem „Hope and Change“ – die Leute sind ernüchtert (bestenfalls):

damals – heute

Und nicht nur da ist Obama ja immer ganz am Puls des Volkes und weiß genau, was die Menschen wollen:


Du Ärmste. Ich weiß einfach, was du denkst.
„Ich wünschte, ich hätte Empfängnisverhütung.“

Amerikanische Spiele

2. April 2014 um 15:58 | Veröffentlicht in Karika-Tour, Satire/Humor, USA | 3 Kommentare
Schlagwörter:

DryBones, 28. März 2014

 

Amerikanische Spiele – DryBones, 28.03.2014

Obama kloppen

30. März 2014 um 12:59 | Veröffentlicht in Karika-Tour, Satire/Humor, USA | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

Donald Rumsfeld ist bekannt für seine derben Sprüche. Gerade hat er mal wieder einen losgelassen: Ein dressierter Affe könnte Krieg besser managen als Obama! (Video)

3 Secret Service-Agenten wurden aus den Niederlanden nach Hause geschickt und vom Dienst suspendiert, weil sie während ihres Dienstes während des Atomgipfels Alkohol tranken und mindestens einer von ihnen einschlief. Für Obama gelten solche Regeln nicht; dass er während der Rede des UNO-Generalsekretärs einnickte, wird keine Folgen haben.

Bekanntlich ist ja alle, die nicht hundertprozentige Zustimmung zu Obama von sich geben, Rassisten. Das wird sich 2016 schlagartig ändern, sollte Hillary Präsidentschaftskandidatin werden – dann werden von einem Moment auf den anderen alle Rassisten zu Sexisten (gestempelt).

Der Narziss hatte ja der Queen einen iPod mit seinen Reden als Staatsgeschenk mitgebracht. Jetzt war er in Rom beim Papst und bekam von diesem etwas:

Papp-iPhone

Obama und Russland (wieder einiges vom PowerLine blog):


Der weltbekannte Bärendompteur Barack Obama
(erlebt einen Rückschlag)

Obamacare:

Ja ja, die roten Linien – der Superpräsi hat sie für alles:


Obama: Es funktioniert so, wie es funktionieren sollte…
Es funktioniert so, wie es funktionieren sollte…
junger Mann: Und jetzt?
junge Frau: Seine rote Linie für den Eintrag bei Obamacare.


Es hat da ein paar Probleme gegeben.
Aber die gute Nachricht: Die NSA hat bereits alle Informationen über Sie.

Ärzte warnen, dass Pot zu rauchen schädigt das Denken junger Leute, was es natürlich wahrscheinlicher macht, dass sie sich bei Obamacare eintragen.

Als was sie uns bezeichnen

27. März 2014 um 15:43 | Veröffentlicht in Araber, Europa, Israel, Karika-Tour, Nahost, Satire/Humor | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

DryBones, 24. März 2014

In der alten Zeit verurteilten Kommunisten Juden als Kapitalisten, während die Rechtsextremen die Juden verurteilten, weil sie Kommunisten seien.

Nächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 419 Followern an

%d Bloggern gefällt das: