Hey, ISIS, schönen Tag!

28. September 2014 um 15:45 | Veröffentlicht in Islam+Islamismus, Islamstaaten, Nahost | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

gefunden auf Facebook:

ISIS_bombed-by-womanHey, ISIS,
ihr seid von einer Frau bomardiert worden.
Schönen Tag noch!

Obama kloppen

28. September 2014 um 13:00 | Veröffentlicht in Karika-Tour, Satire/Humor, USA | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

Dieser Mann hat keinerlei Respekt. Es benutzt das (teure) Mobiliar des Weißen Hauses als Fußstütze, kippelt mit den Stühlen, stößt alles und Jedermann vor den Kopf. Die Queen bekam als Staatsgeschenk einen iPod mit seinen Reden. Seine Frau behandelte Elizabeth II. wie eine gebrechliche, alte Oma. Es ist zum Kotzen. Dass er dem eigenen Militär gegenüber eine Verachtung und Missachtung an den Tag legt, die Ihresgleichen sucht, ist den meisten klar denkenden und sehenden Menschen auch schon länger bekannt. Doch das trieb der Schwätzer und Zerstörer jetzt auf die Spitze, als er in New York aus dem Präsidenten-Hubschrauber (Marine One) ausstieg und die Marines mit der Papp-Kaffeetasse „grüßte“:

Verächtlicher geht es wohl nicht.

Oh, bevor ich es vergesse: Der Mann kann „Respekt“ zeigen – mit unterwürfigen Dienern beim Handschlag mit Despoten wie dem König von Saudi-Arabien:

Wirtschaftspolitischer Erfolg!

Obama.US-Wirtschaft-Rang6-auf-12
Als Obama ins Amt kam,
lagen die USA bei wirtschaftlicher Freiheit auf Rang 6.
Heute stehen sie auf Rang 12.

 

Vergleiche – Wie der Superpräsi sich selbst sieht:

Prioritäten:

Wobei man ihn nicht stören darf

Obama.ISIS-im-weg

Außenpolitisches – Obama hat wieder was vesprochen:

Obama-Rede-Truppen-ISIS

Da er immer als „Friedenspräsident“ galt und dafür schon vorab den Friedensnobelpreis bekam, jetzt aber doch Kriege führt, ist das mit diesem Preis so eine Sache.

Obama-Nobelpreis-Vorschlag

Obama: Hey, Mitt! [gemeint ist sein Gegenkandidat Romney 2012]
Die 80-er rufen an. Sie wollen ihre Außenpolitik zurück!! Haha…
Friedensbengel: Hey Barack. Das Friedensnobelpreis-Komitee rief an.
Die wollen ihren Preis zurück.

Aussagen über Obama – Wie beispielhaft US-Präsidenten handelten oder da standen:

Obama.Bush+Reagan-3Bilder

Allgemeine Meinung zur US-Administration/-Regierung/usw.:

Entweder beschränkt ihr eure Regierung
oder eure Regierung beschränkt euch.

Stoff für’s Hirn

28. September 2014 um 7:24 | Veröffentlicht in Lesen! | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist von den Beteuerungen der Bundespolitik/Regierungsmitglieder zu halten, Antisemitismus müssen bekämpft werden? tw24 hat da so seine Gedanken und Beispiele.

Ulrich Sahm zieht noch einmal Bilanz in Sachen Gaza-Krieg. Alle gängigen westlichen Meinungen und Sichtweisen sind Humbug, stellt er fest (ohne das zu sagen).

Die Kölner „Klagemauer“ und die Verwaltungs- und Justizpossen um die Kritik an dieser Hass-Installation – eine antisemitische Endlosschleife, die Lizas Welt noch einmal umfassend beschreibt und einordnet.

Henryk M. Broder weist dem SZ-Schmierfinken Thorsten Schmitz unwahre Behauptungen nach.

Das Problem den moderaten Muslim zu finden, der die überwiegende Mehrheit der Muslime repräsentiert und an den die „Progressiven“ des Westens glauben, ist auf EuropeNews beschrieben. Leider nur sehr kurz (als Auszüge eines Artikels des American Thinker).

Was ist, wenn die Hamas Kriegsverbrechen zugibt? Keinen kümmert’s!

Da gab es einen Aktionstag der Muslime in Deutschland gegen Hass und Gewalt – und alles und jeder berichtete, dass die Muslime in Deutschland sich von Hass und Gewalt distanzierten. Indexexpurgatorius hat die repräsentativen Äußerungen mal gesichtet. Fazit? Sie distanzierten sich von Gewalt und Hass gegen Muslime…

Beer7 hat einen interessanten und wichtigen Artikel von Mudar Zahran (Jordanier palästinensischer Herkunft im Exil in London) übersetzt, der die Ansichten von Gaza-Einwohnern zur Hamas aufzeichnete.

Die alternativlose Lösung im Nahen Osten – eine Schimäre, die die Europäer auch nur dort gelten lassen, während sie bei sich Zuhause ganz andere Zustände haben und gelten lassen, schreibt Ulrich Sahm.

Henryk M. Broder über die tagesschau.de und ihren seltsamen (widersprüchlichen) Einsatz zur Aufklärung über den radikalen Islam.

Schon Jahre alt, aber immer noch gut und aktuell: Leon de Winters „Einen Schweden einen Schweden nennen“ und die nachgeschobene Erklärung für Ignoranten und Dummies.

Vier linke Phrasen zum Thema Islamismus

Alexander Wendt zitiert ein Interview, das sich jeder Terroristen-Groupie mal genauer durchlesen sollte. Frieden?

Mahmud Abbas, „Mann des Unfriedens“ – wieso, beschreibt tw24.

Ein Eingeständnis ist nötig

27. September 2014 um 15:45 | Veröffentlicht in die Welt+Islam, Zitate | 2 Kommentare
Schlagwörter:

gefunden auf Facebook und eingedeutscht:

Krieg-mit-Terrorismus-Islam

Diese stürmenden Juden!

27. September 2014 um 13:00 | Veröffentlicht in Jerusalem | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Elder of Ziyon, 16.09.2014

Ich habe das in letzter Zeit nicht berichtet, aber es gibt täglich Artikel in arabischen Medien – nicht nur von den Palästinensern, sondern auch aus Jordanien und Ägypten und den Golfstaaten – die lautstark verdammen, dass Juden den Tempelberg mit ihren „provokativen“ Touren und „talmudischen Ritualen“ „stürmen“ und „schänden“.

Hier haben wir ein Video des Besuchs zweier Juden am Montag, bei dem sie von einer Gruppe brüllender muslimischer Frauen verfolgt und übel zugetextet werden. (Es gibt zwei weitere Videos, die zeigen, dass sie mit ihrem gebrüllten Allahu-Akbar-Skandieren Männer verfolgten.)

Verwechslungsgefahr

26. September 2014 um 15:45 | Veröffentlicht in Muslime | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,

gefunden auf Facebook und eingedeutscht:

Fehler.ungewollt

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 514 Followern an

%d Bloggern gefällt das: