Baal und die palästinensischen Araber

Elder of Ziyon, 13. April 2007Commeter ER hat ein seltsames Kapitel palarabischer Geschichte, das mir nicht bewusst war.

Die palästinensischen Araber und besonders ihr Terrorführer Arafat haben immer behauptet, dass die heutigen PalAraber die Nachfahren der antiken Kanaaniter seien. So, wie die PalAraber die jüdische Geschichte leugnen wollen, haben sie auch die Angewohnheit ihre eigenen zu erfinden. Die Behauptung über die Kanaaniter ist natürlich Unsinn ist (die Kanaaniter waren keine Araber), ist das Ergebnis eine lustige Episode.

In Umarmung ihrer gefälschten kanaanitischen Herkunft gab die PA eine Briefmarke heraus, die dem kanaanitischen Gott Baal gewidmet ist.

 

Es gab eine Reihe lokaler Gottheiten namens Baal, aber die Charakteristika der Baal-Verehrer sind wohl angesichts des heutigen palästinensisch-arabischen Todeskultes angemessen.

Baal Peor wurde der jüdischen Tradition gemäß per Exkrementen verehrt – auch ein angemessenes Symbol für ein Volk, das es vorzieht Abwasserrohre zu nutzen um Raketen zu bauen.

Interessanterweise gab die bekanntermaßen pro-israelische italienische Muslim-Vereinigung eine Fatwa gegen jeglichen Besitz oder Gebrauch dieser Briefmarke aus. Erstaunlich ist, dass, so weit ich weiß, kein prinzipientreuer arabischer Muslim eine ähnliche Fatwa zur Nutzung dieser Briefmarke ausgab; das lässt es so scheinen, als beschäftige sich das muslimische Gesetz mehr mit Politik als mit Religion. Es kann nicht geleugnet werden, dass der Islam Baal als falschen Gott betrachten würde; und für die Sünde der Blasphemie ist im islamischen Gesetz die Todesstrafe vorgesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s