Wer belagert hier wen?

Al-Reuters ist immer bemüht, den Terroristen nach dem Maul zu schreiben. Dazu ändern sie anscheinend sogar ihre Wörterbücher. Es gibt da so ein Wort, das sehr beliebt ist: „Belagerung“. Die Terroristen und ihre Regierungsterroristen lassen es nur so aus sich heraus fließen, wenn sie sich mal wieder darüber beschweren, dass Israel ihnen nicht genug Raum für ihren Terror gibt. Und so hat „Präsident“ Abbas neulich in Kairo auch von ganz vielen Belagerungen der PalAraber durch Israel geredet, nämlich nicht nur von einer einfachen Belagerung, sondern auch von einer finanziellen Belagerung und einer politischen Belagerung.

Richtig interessant wird es dann bei Reuters; die übernehmen den Sprachgebrauch und lassen ihn gerne und überall einfließen, wie ElderofZiyon aufzeigt. Ganz anders, als eine pakistanische Zeitung, die das Wort „Belagerung“ im Zitat des Pali-Chefterroristen in Anführungszeichen setzt und ansonsten von einem Embargo schreibt. Aber was selbst in muslimischen Ländern möglich ist, wird von Reuters schlicht nicht akzeptiert.

Vielleicht sollten man ihnen massenhaft E-Mails, Faxe und Briefe schicken, die ihnen die Definition von „Belagerung“ kenntlich machen:

Belagerung ist eine militärische Taktik, die angewendet wird, um befestigte Anlagen zu erobern, deren Kampfkraft abzunutzen oder zumindest zeitweise zu neutralisieren. Hierbei wird der Ort dergestalt von eigenen Truppen umschlossen, dass möglichst jeder Verkehr zwischen dem Inneren und dem Äußeren des Belagerungsrings unterbunden wird. Insbesondere soll der Nachschub an Soldaten, Waffen und Nahrung unterbunden werden. Belagerungen sind zumeist mit dem Einsatz von Belagerungsgerät, Artillerie und Sappeuren verbunden. (Wikipedia)

(Es gibt natürlich auch eine Definition im englischsprachigen en Wikipedia, die sollte man für eventuell vorhandene Betonköpfe vielleicht gleich mitschicken, damit sich keiner rausreden kann.)

Einige wichtige Merkmale einer Belagerung fehlen da zum Beispiel im Gazastreifen: Die Befestigungen des Gazastreifens ebenso wie Bemühungen der Israelis ebendiese zu durchbrechen; außerdem wird der Straßen- und Warenverkehr nicht eingestellt, sondern nur zeitweise – und das aus konkreten Anlässen – unterbrochen. Die einzigen, die Anstalten machen an der Grenze etwas zu zerstören, sind die Terroristen. Diese sind es auch, die ständig über die Grenze hinweg auf die anderen schießen. Wenn schon, dann versuchen die Terroristen die Israelis zu belagern. Aber das ist für Reuters sicherlich zu hoch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s