Bannmeilen

G8-Gipfel-Bannmeilen beschäftigen Gerichte und jeder fühlt sich im Recht. Die Polizei und die Innenminister (Letztere jedenfalls in Teilen), die die Bannmeile um „den Zaun“ gelegt und vom Verwaltungsgericht Greifswald bestätigt bekommen haben. Aber auch die „G8-Gegner“, die meinen, sie müssten direkt „am Gipfel“ demonstrieren und „nicht in Garmisch-Partenkirchen“.

Aus dem Protestler-Bereich gibt es die üblichen übelsten Verdächtigungen gegen Polizei und Politik. Die wollen eine Diktatur, einen Polizeistaat, den Rechtsstaat abschaffen, alle Demonstranten kriminalisieren. Die bereits begangenen Gewalttaten spielen keine Rolle, weil das keine Demonstranten waren – die „Argumentation“ kennen wir doch irgendwoher…

Richtig niedlich war dann, was ein Reporter von sat.1 news zu berichten hatte, nachdem ansonsten alles mit viel Sympathie für die „G8-Gegner“ formuliert war. Er hatte gefälligst Abstand zu halten, die Demonstranten wollten nicht, dass er aus der Nähe filmte, was in ihrem Zelt so abgeht. Weil die Polizei die Bilder benutzen könnte, um Demonstranten zu kriminalisieren.

Eine Bannmeile für Journalisten im Lager der Bannmeilen-Gegner also. Wenn das keine Ironie ist!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s