Boykott gegen die Boykotteure

Nathan Jeffay und Melanie Newman, The Times Higher Education Supplement, 8. Juni 2007Eine Verurteilung Großbritanniens im Ausland und das Gespenst von Sanktionen droht. Nathan Jeffay und Melanie Newman berichten.

Britische Akademiker sahen sich diese Woche einem nie da gewesenen Gegenschlag ausgesetzt, weil ein angedrohter Boykott israelischer Universitäten das Gespenst internationaler Sanktionen gegen britische Waren und Forschung aufkommen ließ.

Die israelische Regierung, eine amerikanische Forschungs-Stiftung und Rechtsanwälte auf beiden Seiten des Atlantik gehen in Stellung, um jeden Boykott israelischer Akademiker zu versenken, der aus einem Antrag entsteht, der beim Gründungskongress der University and College Union beschlossen wurde.

Während der globale Gegenschlag an Fahrt gewann, waren die Vertreter der UCU nicht in der Lage klarzustellen, welche Folgen genau, falls überhaupt, der mit 158 zu 99 Stimmen angenommene Boykott-Antrag des Kongresses der letzten Woche für britische Universitäten und Akademiker haben könnte. Es kommt die Möglichkeit auf, dass das Auslösen eines großen internationalen Aufschreis dafür sorgt, dass der Boykott umgesetzt wird.

Am Montag begann die Knesset, das israelische Parlament, über einen Gesetzesentwurf zu debattieren, durch den britische Importe nach Israel mit einem Aufkleber versehen werden: „Dieses Land beteiligt sich an einem antiisraelischen Boykott.“ Dem ging ein Brief von Elizabeth Goldhirsch von der Goldhirsch-Stiftung in den USA an die britische akademische Welt voraus; diese finanziert Forschung zu Gehirntumoren. Sie schreibt, dass überlegt worden war, Forschungsgelder auch Forschungsanträge aus dem Vereinigten Königreich zu vergeben; man sehe sich dazu aber nicht länger in der Lage.

In Großbritannien sagte Anthony Julius, ein Anwalt der Londoner Kanzlei Mishcon de Reya, der die verstorbene Diana, Prinzessin von Wales, bei ihrer Scheidung von Prinz Charles vertrat, er habe sich mit dem amerikanischen Top-Anwalt Alan Dershowitz zusammengeschlossen, um die vorgeschlagenen Boykott zu bekämpfen.

In einem Exklusiv-Gespräch mit dem Times Higher sagte Julius, der auch Gastprofessor an Birbeck, University of London: „Die Abstimmung hat ein großes Gefühl der Solidarität unter bestimmten Wählerschaften ausgelöst. Die überwältigende Mehrheit der Juden findet diesen Beschluss abstoßend, Akademiker schrecken vor den zweierlei Maßstäben der Resolution und der Bedrohung der akademischen Freiheit und Leuten, die weder Juden noch Akademiker sind, betrachten diese Aktivitäten als das, was sie sind: durch Arglist und Hass auf Israel bewirkt.“

Professor Dershowitz, Felix Frankfurter-Professor an der Harvard University, hat versprochen finanziellen und juristischen Ruin über jeden britischen Akademiker zu bringen, der den Boykott unterstützt.

Bei dem Gespräch mit dem Times Higher verglich Professort Dershowitz diese Woche den Boykott mit der Behandlung jüdischer Studenten und Fakultätsmitglieder in Nazideutschland. Er versprach „außergewöhnliche Strafmaßnahmen“ gegen die am Boykott Beteiligten.

Tom Hickey, Vorsitzender des UCU-Zweigs der Brighton University und derjenige, der den Boykott-Beschluss beantragte, sagte, die Abstimmung würde den internationalen Ruf britischer Akademiker verbessern. „Wir haben gezeigt, dass wir uns nicht in einem Elfenbeinturm absondern, sondern unser Gelehrten-Urteil nutzen, um die Welt besser zu machen“, sagte der dem Times Higher.

Ian McDonald, Senior-Dozent der Brighton University, der den UCU-Beschluss unterstützte, sagte: „Wir müssen der Ansicht entgegen treten, dass antizionistisch zu sein heißt antisemitisch zu sein.“

Persönliche Anmerkung: Die hehre Selbstgerechtigkeit der UCU wendet sich pauschal gegen israelische Akademiker. Damit wendet er sich ausgerechnet gegen den Bereich der israelischen Gesellschaft, wo sie die meisten Verbündeten für ihre Ansichten zum Nahost-Konflikt finden würden. Sinnloser kann man nicht boykottieren!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s