Vietnam Redux

Über westliche Fehldeutungen und die Bedeutung der „schweigenden Mehrheit“

“Was wir immer noch nicht verstehen, ist, warum ihr Amerikaner aufgehört habt Hanoi zu bombardieren. Ihr hattet uns am Boden. Hättet ihr und noch ein wenig mehr unter Druck gesetzt, nur ein oder zwei Tage mehr, dann wären wir zur Kapitulation bereit gewesen! Dasselbe war mit den Kämpfen der TET-Offensive. Ihr habt uns besiegt! Wir wussten es und wir wussten, dass ihr es wusstet. Aber wir hoch erfreut zu sehen, dass eure Medien uns definitiv halfen. Sie verursachten in Amerika mehr Störungen als wir es auf den Schlachtfeldern konnten. Wir waren zur Kapitulation bereit. Ihr hattet gesiegt!“
– General Giap, Nordvietnam (in seinen Memoiren)


Da gab es einen Mann, dessen Familie vor dem Zweiten Weltkrieg zum deutschen Adel gehörte. Sie besaß eine Reihe großer Industrieanlagen und Ländereien. Ich fragte ihn, wie viele Deutsche wirkliche Nazis waren, und die Antwort, die er gab, blieb mir im Gedächtnis und leitete seitdem meine Haltung gegenüber Fanatismus.

„Sehr wenige Leute waren wahre Nazis“, sagte er, „aber zu viele freuten sich über die Rückkehr des deutschen Stolzes und viele weitere waren zu beschäftigt sich darum zu kümmern. Ich gehörte zu denen, die einfach dachten, dass die Nazis ein Haufen Idioten seien. Die Mehrheit lehnte sich also einfach zurück und ließ alles passieren. Dann, bevor wir wussten, wie uns geschah, besaßen sie uns und wir hatten die Kontrolle verloren und das Ende der Welt war gekommen. Meine Familie verlor alles, ich landete in einem Konzentrationslager und die Alliierten zerstörten meine Fabriken.“

Uns wird immer und immer wieder von „Experten“ und „Fernseh-Größen“ erzählt, dass der Islam eine Religion des Friedens ist und dass die große Mehrheit der Muslime einfach nur in Frieden leben wollen.

Obwohl diese unqualifizierte Behauptung wahr sein kann, sie sie völlig irrelevant. Sie ist bedeutungsloser Unsinn, der dafür sorgen soll, dass wir uns besser fühlen und irgendwie das Schreckgespenst der im Namen des Islam über den Globus tobenden Fanatiker herunterspielen soll. Tatsache ist, dass zu diesem Zeitpunkt der Geschichte die Fanatiker den Islam beherrschen.

Es sind die Fanatiker, die marschieren. Es sind die Fanatiker, die jeden der 50 aktiven Kriege weltweit führen. Es sind die Fanatiker, die systematisch Christen oder Stammensgruppen in Afrika abschlachten und Stück für Stück den gesamten Kontinent mit einer islamischen Welle einnehmen. Es sind die Fanatiker, die bomben, köpfen, morden oder für die Ehre töten. Es sind die Fanatiker, die eine Moschee nach der anderen übernehmen. Es sind die Fanatiker, die eifersüchtig die Steinigung und das Erhängen von Vergewaltigungsopfern und Homosexuellen verbreiten. Die kaum quantifizierbare Tatsache ist, dass die „friedliebende Mehrheit“ die „schweigende Mehrheit“ ist – eingeschüchtert und ohne Bedeutung.

Das kommunistische Russland bestand aus Russen, die einfach nur in Frieden leben wollten; aber die russischen Kommunisten waren für die Ermordung von etwa 20 Millionen Menschen verantwortlich. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

Chinas riesige Bevölkerung war friedlich und es ging ihr gut; aber die chinesischen Kommunisten schafften es atemberaubende 70 Millionen Menschen zu töten.

Der durchschnittliche Japaner vor dem Zweiten Weltkrieg war kein kriegslüsterner Sadist. Und doch mordete und schlachtete sich Japan durch Südost-Asien in einer Orgie des Tötens, zu dem die systematische Ermordung von 12 Millionen chinesischen Zivilisten gehörte – die meisten wurden mit Schwert, Schaufel oder Bajonett getötet.

Und wer könnte Ruanda vergessen, das im Schlachten kollabierte. Könnte man nicht sagen, dass die Mehrzahl der Ruander „friedliebend“ war?

Lehren aus der Geschichte sind oft unglaublich einfach und unverblümt, aber bei all unserer Macht der Vernunft verpassen wir oft die grundlegendsten und unkompliziertesten Punkte:

Friedliebende Muslime sind durch ihr Schweigen irrelevant gemacht geworden.

Friedliebende Muslime werden zum Feind, wenn sie sich nicht äußern, denn wie mein Freund aus Deutschland werden sie eines Tages aufwachen und feststellen, dass die Fanatiker sie besitzen und dass das der Anfang des Endes ihrer Welt ist.

Friedliebende Deutsche, Japaner, Chinesen, Russen, Ruander, Serben, Afghanen, Iraker, Palästinenser, Somalis, Nigerianer, Algerier und viele andere sind gestorben, weil die friedliche Mehrheit ihre Meinung nicht geäußert hat, bevor es zu spät war.

Was uns angeht, die wir sich das alles entwickeln sehen: Wir müssen nur auf die einzige Gruppe achten, die zählt: die Fanatiker, die unsere Lebensweise bedrohen.

Auf die Gefahr hin jemanden vor den Kopf zu stoßen, denke ich ernstlich, dass jeder, der dies einfach als eine weitere politische Tirade zurückweist oder die Ernsthaftigkeit dieser Frage bezweifelt, Teil des Problems ist. Betet für unsere Führer und unsere Soldaten. Gott segne Amerika, wie auch den Rest der westlichen Welt.


Dieser Text wurde mir (in Englisch) zugeschickt. Leider ist der Autor unbekannt; es wurde auch keine Quelle angegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s