Erinnern Sie mich: Wer trinkt Blut und intrigiert zur Beherrschung der Welt?

Nissan Ratzlav-Katz, Back to Sanity, 20. November 2007

In der Psychologie wird “Projektion” so definiert, dass anderen zugeschrieben wird, was man selbst denkt und fühlt, insbesondere die Gedanken und Gefühle, die als sozial inakzeptabel wahr genommen werden. Könnte eine ganze Gesellschaft unter einem ernsten Projektionsproblem leiden?

Die Intrige sich die Welt untertan zu machen

Am 22. Oktober 2007 strahlte ein libanesischer Fernsehsender einen Bericht über die Protokolle der Weisen von Zion aus. Nein, es war keine Offenlegung – es war eine Befürwortung.

Die Sendung erklärte, dass die Juden – natürlich mit dem Codewort „Zionisten“ benannt – „planen sich die gesamte Welt untertan zu machen…“ Nach Angabe der Darstellung der Sendung „sagt der jüdische Talmud, dass die Juden ihre größten Anstrengungen darauf setzen müssen andere Nationen von der Herrschaft fern zu halten… damit die Herrschaft allein in den Händen der Juden sein wird.“

Dieser Vorwurf – dass die Juden sich die Welt untertan machen wollen – wird in muslimischen und arabischen Medien in der einen oder anderen niederträchtigen Art pausenlos wiederholt.

Und doch… und doch…

Ein sehr einflussreicher islamistischer Denker, Sayyid Abul Ala Maudui (1903-1979) aus Indien und Pakistan, schrieb eine Abhandlung mit dem Titel „Jihad im Islam“, in der er sagt:

„Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen in der Welt und muslimische Nationen sind nicht wie andere Nationen. Muslimische Nationen sind etwas sehr Besonderes, weil sie einen Befehl von Allah haben die gesamte Welt zu beherrschen und über jeder Nation der Welt zu stehen.

Der Islam wünscht alle Staaten und Regierungen überall auf dem Angesicht der Erde zu vernichten, die gegen die Ideologie und das Programm des Islam sind…

Das Ziel des Islam ist die Beherrschung der gesamten Welt und die Unterwerfung der Menschheit unter den Glauben des Islam. Jede Nation oder Macht, die diesem Ziel im Weg steht, wird der Islam bekämpfen und vernichten… Das ist der Jihad.“

Das Blut der Ungläubigen trinken

Eine weitere beliebte Geschichte, die in der gesamten islamischen Umma verbreitet wird, ist die, dass die Juden nichtjüdische Kinder zur Verwendung in Festtagsessen getötet haben. Ja, der Ritualmord-Vorwurf erfreut sich in der Welt des Islam bester Gesundheit.

Und doch… und doch…

„Wir sind eine Nation, die Blut trinkt und wir wissen, dass kein Blut besser ist als das Blut der Juden. Wir werden euch nicht in Ruhe lassen, bis wir unseren Durst mit eurem Blut und den Durst unserer Kinder mit eurem Blut löschen.“ – Adham Ahmad Hujyla Abu Jandal in einer Botschaft, die aufgezeichnet wurde, bevor er am 7. Dezember 2004 einen Selbstmord-Anschlag ausführte.

Tödliche Schüsse auf wehrlose, Steine werfende Araber

Die am wenigsten für Schaum vor dem Mund sorgende antisemitische Lüge, die unter den Arabern und Muslimen so populär ist, ist die, dass israelische Soldaten mit scharfer Munition wahllos auf friedliche, wehrlose Steinewerfer schießen.

Und doch… und doch…

Letzet Woche wurden sechs Personen von „Sicherheitskräften“ der Hamas in Gaza getötet, während einer massiven Gedenk-Demonstration zum dritten Jahrestag des Todes von Yassir Arafat. Die Hamas-Schützen eröffneten das Feuer auf Tausende Fatah-Anhänger.

„Der Fatah Loyale sagten, dass die Hamas-Kräfte, die auf Dächern überall in der Stadt standen, in die Menge schossen. Hamas-Repräsentanten sagten, ihre Kräfte hätten auf Fatah-Mitglieder reagiert, die Steine auf die Gebäude der Sicherheitskräfte schleuderten“, heißt es in einem Bericht unserer Hana Levi Julian.

Ich könnte so weiter machen, aber diese Zusammenstellung reicht, um dem für Annapolis bestimmten US-Team anzudeuten, dass sie einen guten Psychiater mitbringen sollten.

Ein Gedanke zu “Erinnern Sie mich: Wer trinkt Blut und intrigiert zur Beherrschung der Welt?

  1. Jede Nation oder Macht, die diesem Ziel im Weg steht, wird der Islam bekämpfen und vernichten.
    Frage: Wenn ein Mensch über jede Nation oder Macht steht, aber nur geglaubt wird das dieser Mensch im Weg steht, (obwohl es nicht so ist) wieso wird das Wissen dann nicht über diesen Menschen genutzt, sonder direkt vernichtet?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.