Lehrbuchbeispiel für Einseitigkeit bei AFP

Elder of Ziyon, 13. März 2008

Das ist nicht ungewöhnlich, aber hier finden wir ein Lehrbuch-Beispiel, wie die Medienvoreingenommenheit funktioniert. Schauen Sie sich diese Schlagzeile von AFP genau an:

Gewaltflaute in Gaza endet mit israelischen Angriffen, Raketen

In normalem Englisch [und Deutsch] bedeutet das, dass Israel die „Beruhigung“ im Gazastreifen mit israelischen Luftangriffen und israelischen Raketen beendete.

Gaza Stadt (AFP) – Israelische Kampfflugzeuge trafen den Gazastreifen am Donnerstag, nachdem Militante den jüdischen Staat mit Raketenfeuer verunsicherte, womit eine fünftägige Beruhigung endete und die Bemühungen, eine dauerhaftere Waffenruhe zu erzielen, bedrohte. [Im englischen Text wird deutlich, dass die israelischen Militäraktionen die Beendigung und Bedrohung darstellen.]

Merken Sie, dass es israelische „Kampfflugzeuge“ sind, die die Waffenstillstands-Bemühungen bedrohen, nicht die Raketen? Und dass Israel „trifft“, während 15 Qassam-Raketen lediglich „verunsichern“?

Im Artikel heißt es weiter:

Die Gewalt flammte innerhalb von Stunden nach einer israelischen Operation am Mittwoch in der Westbank-Stadt Bethlehem auf, wo Undercover-Spezialeinheiten vier palästinensische Bewaffnete töteten, darunter zwei hochrangige Kommandeure.

Die Benutzung des Begriffs „Bewaffnete“ als Synonym für „Terroristen“ ist schon schlimm genug, aber ihn zu benutzen, um Terrorführer zu beschreiben, ist absurd. „Bewaffnete“ bedeutet Kleinkriminelle, nicht Leute, die akribisch Anschläge auf Zivilisten planen und andere anleiten, diese auszuführen.

In einer selten harsch formulierten Erklärung beschuldigte die palästinensische Präsidentschaft Israel „barbarischer Verbrechen“.

„Diese barbarischen Verbrechen legen das wahre [hier steht im englischen Text der Tippfehler „Waffenstillstand“] Gesicht Israels offen, das immer laut von Frieden und Sicherheit redet, während es Morde und Hinrichtungen gegen unsere Leute verübt“, sagte sie.

AFP kümmert sich nicht darum hervorzuheben, dass der angeblich moderate Abbas in der letzten Woche keine solch harten Worte für die Abschlachtung von 8 Schülern hatte, aber die Tötung gesuchter Terroristen – auf Territorium, das er angeblich kontrolliert und auf dem er ihnen Bewegungsfreiheit erlaubt, die automatische Waffen und Granaten in ihrem Auto hatten – wird als „barbarisch“ betrachtet. Sie nimmt auch keine Notiz davon, dass Mahmud Abbas den Islamischen Jihad und die Al-Aksa-Terroristen als „seine Leute“ bezeichnet

AFP erwähnt nicht, dass einer der getöteten Terroristen Mitglied von Mahmud Abbas’ eigener Fatah-Fraktion ist, was die Absprache zwischen Fatah und dem Islamischen Jihad zeigt.

Der Artikel erwähnt gleichermaßen nicht das Mercaz HaRAv-Massaker, während er die Hintergrundinformationen durchgeht.

Jedes einzelne der vier Bilder, die den Artikel illustrieren, wird genutzt, um entweder israelische Aggression oder palästinensisches Opfertum zu beschwören – einschließlich dieses widerlichen Bildes:


Palästinesische Tierbesitzer protestieren in Gaza Stadt gegen die israelische Blockade und Luftangriffe

In einem Artikel, der von Tendenziösität gegen Israel nur so trieft, überrascht es nicht, dass sie sich entschieden ein Bild zu zeigen, das Israel als verantwortlich für den Bruch des Friedens zeigt, ganz zu schweigen davon, dass dort die Verleumdung der Gleichsetzung des Zionismus mit dem Nationalsozialismus benutzt wird.

Ein Gedanke zu “Lehrbuchbeispiel für Einseitigkeit bei AFP

  1. Eine derartige Verdrehung der Tatsachen ist entweder himmelschreiende Dummheit – oder aber teuflische Perfidie. Beides ist das Gegenteil von seriöser Berichterstattung.
    Aus einem Arsch kommt eben ein Furz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.