Nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit

Kommentar von „Kai“ auf dem Blog von Yaakov Lozowick:

Es liegt ein anti-arabischer Rassismus darin, die arabischen Völker und ihre Politiker grundsätzlich wegen Unzurechnungsfähigkeit aus ihrer Verantwortung zu entlassen.

Wenn die HizbAllah unter Duldung der libanesischen Regierung das hochgerüstete Nachbarland Israel angreift = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn die HizbAllah ihre Raketenwerfer in dicht besiedelten Wohngebieten aufstellt = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn die Palästinenser ihre Kinder mit Sprengstoffgürteln um den Leib in den Tod schicken = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn die korrupte PLO die palästinensischen Autonomiegebiete jahrelang skrupellos ausplündert = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn nach der Räumung besetzter Gebiete durch Israel die Araber nicht etwa die Chance zum Aufbau einer menschenwürdigen Infrastruktur nutzen, sondern ihre materiellen Ressourcen dem beschleunigten Ausbau von Raketenstellungen widmen = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn in Gaza rivalisierende politische Banden Chaos und Anarchie verbreiten = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn arabische Despoten in ihren Ländern Zehntausende Menschen einsperren und umbringen = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn libanesische Falangisten im Flüchtlingslager Sabra und Shatila palästinensische Zivilisten massakrieren = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn arabische Demonstranten europäische Botschaften in Brand setzen = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Wenn in arabischen Schulbüchern die Vernichtung Israels als größte Tugend und der Märtyrertod als höchste Ehre gepriesen werden = nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit.

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Wann endlich gesteht man auch den Arabern zu, rational zu denken und zu handeln? Wann werden sie für ihre Zukunft selbst verantwortlich sein?

(Hervorhebung von mir)

2 Gedanken zu “Nicht schuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit

  1. Aber so sieht doch auch der in Deutschland praktizierte Rassismus aus. Leuten wird von vornherein unterstellt, sie seien geistig minderbemittelt oder könnten nichts dafür. Dass sie zum Beispiel „ehrenmorden“ oder sich nicht integrieren. Dass sie eine Art Untermenschen wären an die man keine zivilisatorischen Massstäbe anklegen dürfte. Da wird dann von patriarchalisch-archaisch gefaselt, als würde das bedeuten, die Leute sind nicht in der Lage, unsere Regeln zu erfassen. Der schlimmste Rassismus geht von den Multikultibefürwortern aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.