Dalai Lama: Gewaltlosigkeit kann Terrorismus nicht stoppen

Dass ausgerechnet der Held all derer, die Bush verteufeln und jegliche bewaffnete Bekämpfung des Terrors als unzulässige Gewalt ablehnen, hier eine ganz andere Meinung hat, ist allerdings nur zum Teil richtig. Es ist überaus fraglich, ob Terror nur präventiv verhindert werden kann. Wenn die Terroristen bereits aktiv sind, muss man ihnen auch direkt entgegentreten.

Press Trust of India, 17. Januar 2009 (Neu-Delhi)

Der Dalai Lama, zeit seines Lebens ein Verfechter der Gewaltlosigkeit, erklärte am Samstag in aller Freundlichkeit, dass der Terrorismus nicht durch die Anwendung des Prinzips des Ahimsa gestoppt werden kann, weil die Seelen der Terroristen verschlossen sind.

„Es ist schwer den Terrorismus über Gewaltlosigkeit in Angriff zu nehmen“, sagte der tibetische spirituelle Führer, als er die Gedenk-Ansprache für Madhavrao Scindia in Delhi hielt. Er nannte den Terrorismus die schlimmste Art von Gewalt; er werde nicht von eine paar wenigen verrückten Leuten ausgeführt, sondern von solchen, die sehr brillant und gebildet sind.

„Sie (die Terroristen) sind sehr brillant und gebildet … aber in ihnen wird ein starkes, krankes Gefühl ausgebrütet. Ihre Seelen sind verschlossen“, sagte der Dalai Lama. Er sagte, der einzige Weg den Terrorismus zu stoppen, führt über Prävention. Der Kopf der tibetischen Exil-Regierung verblüffte die Zuhörerschaft, als er sagte: „Ich liebe Präsident George W. Bush.“

Er fuhr damit fort, dass er hinzufügte, wie er und er US-Präsident sich gleich bei ihrem ersten Treffen blendend verstanden, anders als bei Politikern, die eine Weile brauchen, bis sie enge Bande entwickeln.

„Ich sagte ihm: ‚Ich liebe Sie, aber ich bin gegen einiges an Ihrer Politik’“, sagte der spirituelle Führer zu kräftigem Applaus der Zuhörer, unter denen sich Rahul und Priyanka Gandhi, Wahlkommissar Navin Chawla und einige Minister, Diplomaten und Künstler gehörten.

Der Dalai Lama sagte, im Grummeln nach den Anschlägen vom 11. September 2001 habe er Bush aufgefordert Milliarden Dollar in Bildung und die Förderung der Gewaltlosigkeit zu stecken statt in Krieg.

Ein Gedanke zu “Dalai Lama: Gewaltlosigkeit kann Terrorismus nicht stoppen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.