Moderate Taliban – ein Naturführer

David Rothkopf, 3. März 2009

Nachdem er offenbar seine Suche nach einem ehrlichen Mann in Washington aufgegeben hat, hat Präsident Obama jetzt seine neuen Übungen des Weißen Hauses in Sinnlosigkeit darauf dahin dirigiert sich auf die Suche nach moderaten Taliban zu machen. Man kann sich die ausgegebenen Anweisungen an die CIA-Agenten und Spezialkräfte nur vorstellen, die mit dieser Aufgabe betraut wurden:

Der Mann, nach dem Sie suchen, wird eine oder mehrere der folgenden Ansichten zur Schau stellen:

1) Er strebt nur die teilweise Vernichtung der USA an.

2) Er vertritt die Steinigung untreuer Frauen bis zum Tod mit nur kleinen Steinen und Kieseln.

3) Er glaubt Terroristen werden im Himmel mit nur 25 Jungfrauen belohnt.

4) Er bietet bin Laden nur während strengem Wetter Zuflucht.

5) Versucht weiterhin die Israelis bis zum letzten Mann ins Meer zu treiben, verspricht aber, sich hinterher nicht daran zu weiden.

Dieser Gentleman wird vermutlich einen etwas kürzeren Bart haben als typisch ist, gelegentlich lächeln, etwas Englisch sprechen und wurde zuletzt mit der Zahnfee im Süßwarenparadies gesehen.