Sind Sie islamophob?

Geschrieben hat’s Lorna Salzman. Ins Internet gestellt hat’s Phyllis Chesler. Mr. Moe hat’s einfach kopiert. Bernd hat’s dann doch nicht übersetzt, weil ich zu ungeduldig war:

Sind Sie islamophob?

Lorna Salzmans Test:

Sind Sie für gleiche Rechte und Gleichbehandlung von Mann und Frau?

Sind Sie gegen die Steinigung von Frauen wegen Ehebruch?

Sind Sie für Bildungspflicht für Mädchen, überall?

Sind Sie gegen Sklaverei und Kinderprostitution?

Sind Sie für völlige freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit?

Unterstützen Sie das Recht auf individuelle Religionsausübung in der Religion Ihrer Wahl?

Sind Sie gegen von Regierung und durch Moscheen unterstützte antisemitische Publikationen, Radio- und Fernseh-Sendungen und Schulbücher?

Sind Sie gegen das Tragen der Burka in der Öffentlichkeit und Gotteshäusern?

Sind Sie gegen die Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit und Gotteshäusern?

Sind Sie gegen die Todesstrafe für Nichtmuslime und Muslime, die zu einer anderen Religion übertreten?

Sind Sie gegen „Ehrenmorde“?

Sind Sie gegen weibliche Genitalverstümmelung?

Sind Sie gegen erzwungen sexuelle Beziehungen?

Sind Sie gegen die Diskriminierung von Homosexuellen?

Sind Sie für das Recht Religionen zu kritisieren?

Sind Sie gegen Polygamie?

Sind Sie gegen Kinderehen, ob erzwungen oder nicht?

Sind Sie gegen das koranische Gebot Nichtmuslime und vom Glauben Abgefallene zu töten?

Sind Sie gegen die Einführung von ergänzenden Scharia-Gerichten ins Rechtssystem Ihres Staates?

Stimmen Sie dem Koran nicht zu, der die Vorherrschaft des Islam über alle anderen Religionen behauptet?

Wenn Sie die meisten oder alle dieser Fragen bejahend beantwortet haben, dann sind Sie ein widerlicher Islamophober und verdienen es enthauptet zu werden, wie es der Koran befiehlt.

Wenn Sie etwa ein Drittel  oder mehr bejahend beantwortet haben, dann befinden Sie sich an der Grenze zur Islamophobie und benötigen eine Gehirnwäsche, um voll entwickelter Dhimmi zu werden.

Wenn Sie etwa ein Viertel oder weniger der Fragen bejahend beantwortet haben, brauchen Sie in paar Privatstunden in Dhimmi-Unterweisung, um sich von diesen fiesen Restbeständen der Islamophobie zu reinigen.

Wenn Sie KEINE dieser Fragen bejahend beantwortet haben, dann: Herzlichen Glückwunsch! Sie sind ein würdig praktizierender (radikaler – PC-Zusatz) Muslim und haben eine glänzende Zukunft vor sich, in der Sie Juden schmähen, Frauen foltern oder – inschallah – ein Selbstmord-Bomber werden.

6 Gedanken zu “Sind Sie islamophob?

  1. Verdammt, ich bin islamophob! Und ungläubig bin ich auch, wo muss man sich anmelden, um geköpft zu werden?
    Die Diskussion bei Moe ist auch interessant.

  2. ich habe alle Fragen dreimal mit jaaaaaa beantworten MÜSSEN. Bin ich jetzt supersuperislamophob ?

  3. Bernd hat’s dann doch nicht übersetzt, weil ich zu ungeduldig war:…

    Nein, du warst nicht ungeduldig. Ich hatte einfach zu viel um die Ohren und dann noch Familienbesuch van het mooie Nederlands….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.