Stoff für’s Hirn!

Manchmal muss man auf den ganzen Müll einfach damit reagieren, dass man ihn lächerlich macht. Und so ist es ein Vergnügen (wenn man schnell genug Englisch lesen oder Hebräisch verstehen kann) sich die Parodie auf Richard Goldstone und die Menschenrechts-Gangster anzusehen, die das israelische Latma TV produziert hat.

Lila hat wieder einmal sehr treffend beschrieben, wie es um unsere Medien und die öffentliche Wahrnehmung des Iran und Israel bestellt ist – nämlich völlig an allen Fakten vorbei, also lachhaft.

Daniel Pipes hat ein Konzentrat seiner Haltung zur US-Politik im Nahost-Konflikt und der notwendigen Politik für das Middle East Quarterly erstellt. Die Übersetzung gibt es auf seiner deutschen Internetseite.

Türkei in die EU? Argumente.

Die Hamas bekämpft „Kollaborateure“ (ob die nun eingebildet sind oder nicht, spielt dabei eigentlich keine Rolle). Wieso das gegen Goldstone und seinen Hetz-Bericht spricht, hat tw_24 aufgezeigt.

Welche Gewalt „Toleranz“ verhindert und wie sich das auswirkt – Bernd Zeller findet einmal mehr klare Worte.

Einiges Tamtam hat es – selbst in unseren Medien – um das Video zu Gilad Shalit gegeben, für das Israel tatsächlich einen Trupp Terroristinnen frei lassen wird. Lila hat einige Gedanken dazu.

Sie zünden Kerzen „gegen Rechts“ an – aber sie finden Polizeipräsenz (wegen zu erwartender Gewalt) als Provokation, machen Opfer zu Tätern und Täter zu Unschuldigen. Sie nennen sich „alternativ“ und stellen sich außerhalb der Rechtsordnung und werden deswegen gelobt. (Das sollte sich mal ein Neonazi erlauben!) Eckhart Frey schreibt über den „totalitären Narzissmus“, der „Besitz vom öffentlichen Raum“ ergreift. Eine äußerst wichtige und treffende Analyse.

Schon deutlich über drei Jahre alt, aber immer noch interessant zu lesen: das Interview von kath.net mit Robert Spencer über die Problematik Islam, Jihad und die Kreuzzüge.

Wenn Helmut sich bei Schäubles einquartiert – ein haarsträubend guter Vergleich für eine von den Multikulturalisten abgestrittene Situation.

Das gilt nicht nur für Obama: Was er nicht begreift, ist, dass die Alternative zu Sieg die Niederlage ist.

Videos:
Die IDF hat ihr Video von den am letzten Wochenende beschossenen und getöteten Raketenschießern veröffentlicht. (Von unseren Qualitätsmedien wird der Beweis für das gerechtfertigte Handeln Israels natürlich ignoriert.)
Die Lindenstraßen-Wahl-Sondersendung (David Harnasch auf Cicero) mit ein paar passenden Worten zur ARD, zur Lindenstraße und zur Wahl-„Begutachtung“.