Pappnasen-Parteinahme und vermutlich zweierlei Maß

Ilan Pappé durfte seinen Vortrag halten. Allerdings nicht da, wo das eigentlich vorgesehen war. Die Kommentare zu dieser Meldung (und Einträge an anderer Stelle) waren sofort heftigste Vorwürfe zu lesen: Zensur, Gleichsetzung Deutschlands mit China (was Meinungsfreiheit und Unterdrückung derselben angeht) und die „man darf nichts Kritisches über Israel sagen, wenn man überleben will“-Tiraden dürfen keinesfalls fehlen, sonst stimmt das Bild nicht.

Nun, wenigstens hat die Pappnase ihren Verleumdungsvortrag noch von sich geben und das Publikum konnte ihm huldigen. Dieselben Kritiker werden allerdings das Folgende vermutlich ganz in Ordnung, voll gerechtfertigt und richtig finden, ohne an Zensur oder sonstiges zu denken:

Was war heute Mittag hier los?

Stellungnahme zu Sonntag, den 25.10.09

Das B-Movie wurde unter Gewaltandrohung daran gehindert, den Film „Warum Israel“ von Claude Lanzmann zu zeigen. „Warum Israel“ sollte im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit Kritikmaximierung Hamburg um 15 Uhr in unserem Kino aufgeführt werden. Personen aus dem Spektrum des internationalen Zentrums B5 hatten den Zugang zum B-Movie versperrt.
Trotz mehrmaliger Kommunikationsversuche wurde uns unmissverständlich klar gemacht, dass die Veranstaltung auf keinen Fall zugelassen werde. Um eine gewalttätige Auseinandersetzung zu verhindern, sahen wir uns gezwungen, die Veranstaltung abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Einen derartigen Eingriff in unsere Programmgestaltung lehnen wir prinzipiell ab.

Eine ausführliche Stellungnahme folgt.

(War auf http://b-movie.de/ am 25.10.2009 direkt auf der Eingangsseite zu finden; keine Ahnung, wie lange es dort bleibt. Mehr gibt es schon jetzt bei Markus.)

Nachtrag: „Kritikmaximierung“, die mit B-Movie den Film zeigen wollten, haben eine ausführlichere Schilderung der Ereignisse.

Ein Gedanke zu “Pappnasen-Parteinahme und vermutlich zweierlei Maß

  1. Was? Israel verteidigen oder über die Realitäten dort aufklären?

    AUF GAR KEINEN FALL! DAS MUSS VERHINDERT WERDEN! NOTFALLS MIT GEWALT!

    Ach ja das GROSSGESCHRIEBENE war SARKASTISCH!

    Manchmal kann man echt nur noch mit dem Kopf schütteln! ODer wie ich gern sage: Deutschland im Herbst…

    Ist ja fast wie zu Hause…endlich weiß ich warum ich mich in Israel gleich so heimatlich fühlte…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.