Knallchargen

Angelina Jolie, Schauspielerin und Selbstvorzeige-Adoptivmutter – sie besuchte mit Brad Pitt Syrien, um irakische Flüchtlinge zu besuchen. Dann lobte sie die Syrer ganz doll, weil die so gastfreundlich sind, besonders gegenüber Menschen in Not. Also entweder sind die ganzen „Palästinenser“ in den „Flüchtlingslagern“ nicht mehr in Not oder sie hat keine Ahnung, wovon sie redet. Und was die Zustände in Lagern mit irakischen Flüchtlingen angeht, so hat entweder nicht richtig hingesehen oder ihr wurde etwas vorgegaukelt. Übrigens dürften wohl nicht die Syrer die Flüchtlinge am Leben erhalten, sondern UN-Organisationen. Frau Jolie jedenfalls kennt wesentliche Fakten nicht – kümmert sie sich überhaupt darum? Oh, ich weiß: Die „Menschen in Not“ sind wahrscheinlich die „Aktivisten“ und Führer der ganzen Terror-Organisationen, die in Damaskus ihr Zuhause haben!

Al Gore, Klimawandel-Prophet – der Mann hat absolut keine Ahnung, wovon er redet und demonstriert das auch: Die Erde sei im Inneren Millionen Grad heiß, behauptete er in einem Radio-Interview. John Derbyshire sagt klar, was von dieser „Information“ zu halten ist: Wenn die Temperatur irgendwo innerhalb der Erde „mehrere Millionen Grad“ betrüge, wären wir ein Stern. Super, dieser ehemalige nächste Präsident der USA.

Jürgen Elsässer, Journalist und Publizist – mit seiner Propaganda-Truppe „Volksinitiative“ unterstützt er radikalislamische Mullah-Fans (die Organisatoren des antisemitischen „Quds-Tag“) in Berlin gegen eine gemeinsame deutsch-israelische Kabinettsitzung.

Guido Westerwelle, FDP-Chef und jetzt Außenminister der BRDeutschland – der Bau von Wohnungen in Ostjerusalem ist ein Hindernis auf dem Weg zum Frieden. Schwätzer!

Inge Günther, Journalistin – glänzt mal wieder mit Auslassungen. Dass Netanyahus Baustopp-Beschluss nicht für Schulen, Synagogen und öffentliche Gebäude gilt, lässt sie aus. Und so kann die FR titeln und zwischentiteln, dass Israel trotz Baustopp 28 Neubauten genehmigt – und hinterher erst schreiben, dass diese Art Bauten ausgenommen sind, als hätte man es nicht wissen können.
Die Deutsche Welle treibt es allerdings noch etwas heftiger: Hier wird der Ausschluss von öffentlichen Gebäuden aus dem Baustopp erst gar nicht erwähnt.

Hosni Mubarak, Präsident von Ägypten – er warf Israel vor „die Gelegenheit für den Frieden zu zerstören“. Es müsse die Blockade des Gazastreifens aufheben. „Genug mit Ihrer Sturheit und Ihren Manipulationen – gehen Sie auf die Aufrufe zum Frieden ein.“ Ah ja – und was ist mit der vermauerten Grenze nach Ägypten?????

AFP – eine Überschrift: NGO: In letzten 20 Jahren 8900 Tote in Nahost-Konflikt. Tja, das ist DER Nahost-Konflikt, der zwischen den Arabern und den Juden. Und sonst? Der Nahe Osten ist mehr als nur Israel und die angrenzenden Gebietsstreifen. Aber Hunderttausende sonstigen Tote zählen ja nicht…

3 Gedanken zu “Knallchargen

  1. Ich kenne mich auf dem diplomatischen Parket nicht besonders gut aus (war noch nie auf einem Staatsempfang eingeladen). Frage mich jedoch seit langem folgendes…

    … warum kann man in der Diplomatie nie Wahrheiten verkünden (mit gewissen Konsequenzen!)? Z.B. warum erwähnt keiner, dass auch Ägypten eine Grenze zu ihren geliebten Glaubensbrüdern haben? Dass von Islamische Seite nie eine Selbstkritik zu vernehmen ist, weiß jeder 3 Jährige in der Zwischenzeit. Aber nicht einmal Israel erwähnt, als Kontra zum Blödsinn von Mubarak, die Grenze zu Ägypten???

    Alle (incl. Israel!) halten permanent still bei der islamischen Göbels-Propaganda. Und es kann mir keiner weiß machen, dass was WIR alle sehen, die Regierungen dieser Welt nicht erkennen. Kaufe ich nicht ab auch bei Berücksichtigung diplomatischer Interessen.
    Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass einige aufgeschlossene Mitarbeiter von verschiedenen Regierungen in ihrer Freizeit sich sogar auf Seiten begeben sowie z.B. diese von Heplev, CC oder Lizas.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.