Stoff für’s Hirn!

Hoffentlich ist die Seite nicht schon gelöscht: Der Gore-Effekt. Es ist doch zu schön, wenn einer in die Geschichte eingeht, nicht wahr? Und wenn es mit Hohn und Spott geschieht.

Was wir von Galloway nie hören werden, aber der eine oder andere seiner Marschierer vielleicht endlich begreifen werden: Die Menschen im Gazastreifen werden von der Hamas geknechtet, nicht von Israel!

Rechte“ (Konservative) sind dem Islam gegenüber intolerant und Linke nicht? Zumindest, was die Minarette angeht, dürfte Israel einmal mehr für Überraschungen sorgen.

Henryk M. Broder hat in Schweden den nächsten eindeutigen Antisemiten gefunden. Der fordert: Juden, die anständige menschliche Wesen sein wollen, müssen ihrem Jüdisch sein abschwören.“ Das Problem dabei: Kein einziger der hochwichtigen, amtlich bestallten Antisemitismus-Bekämpfer kümmert sich drum.

Erfolgsmodellen sollte man nacheifern. Also hat Bernd Zeller Recht: Islamkritik muss militant werden!

Das Problem Türkei (in Sachen Israel) beschreibt Ulrich J. Becker auf aro1. Wobei es an Außenminister Lieberman einiges zu kritteln gibt.

Es gibt Erfolgsmodelle, die sollte man sich vielleicht zum Vorbild nehmen – meint Bernd Zeller (nicht wirklich?).

Woran mangelt es im Gazastreifen? Wahrscheinlich an Coca-Cola! Verbrochenes.net nimmt taz-Geschmiere auseinander.

Ulrich Becker versucht sich an der Beantwortung der Frage, was die Leute zu antijüdischem Wahn treibt.

Grundsätzliches zur angeblichen Vergleichbarkeit von Antisemitismus und „Islamophobie“ hat Prof. Julius Schoeps mit Blick auf Dr. Wolfgang Benz in Die Jüdische geschrieben.

Man soll es nicht für möglich halten, aber ausgerechnet im SPIEGEL/SPON findet sich ein Artikel von Reinhard Mohr, der sich setzt kritisch mit den ganzen irren Feuilletonisten von Süddeutscher Zeitung bis FAZ auseinandersetzt, die Islamkritik als Fanatismus und mindestens so schädlich wie den islamischen Terrorismus und Kritiker der islamischen Auswüchse zu Hasspredigern erklären. Ein Zwischenfazit: Sie stellen „die Dinge endgültig auf den Kopf und die Wirklichkeit kommt gar nicht mehr vor“.

Bilder:
Miriam hat mal wieder eins gefunden.

Video:
„Shahida – Allahs Bräute“ wurde auf arte wiederholt. Wer’s nicht sehen oder aufzeichnen konnte, kann es sich downloaden: http://www.fcg-schwabach.de/download.htm (Aufgrund der Länge ist der Film in zwei Teile gesplittet.)

Obama Watch-Lesetipp:
Zbigniew Brzezinski hat mal wieder Obamas Konzept verraten. Ted Belman zeigt auf, was für ein Heuchler oder Idiot der Mann ist.

Ein Gedanke zu “Stoff für’s Hirn!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.