Die dümmsten Behauptungen der Antisemiten (2)

Die Verdummung der Ahnungslosen, zweiter Schritt:

Moslems können nicht antisemitisch sein, weil sie selbst zu den Semiten gehören.

Wer das von sich gibt, beweist, dass er entweder vom Begriff des Antisemitismus keine Ahnung hat oder bewusst in die Irre führen will – wahrscheinlich beides.

Der Begriff „Antisemitismus“ wurde extra für die Juden geprägt, als „wissenschaftlicher“ Begriff einer rassischen Unterscheidung und zur Bekämpfung des Judentums.

Den Begriff „erfunden“ hatte ein Journalist namens Wilhem Marr kurz nach der Gründung des Deutschen Reiches im 19. Jahrhundert.

Semitisch“ ist ein Begriff aus der Sprachforschung und hat nichts mit „Rassen“ zu tun, sondern mit Sprachfamilien. Das heißt, dass die arabische Sprache mit der hebräischen verwandt ist, nicht Araber „rassisch“ (ethnisch) mit Juden verwandt. Mit Muslimen allgemein hat das nicht einmal in diesem Sinne mehr etwas zu tun, weil es Muslime aus vielen anderen Völkern gibt. Ein Muslim aus Indonesien hat ethnisch mit arabischen Muslimen absolut NICHTS zu tun, genauso wie ein Muslim aus Nigeria oder einer aus einem der Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Nicht einmal die Türken könnten etwas in dieser Richtung für sich in Anspruch nehmen.

Wer diesen Schwachsinn anführt, entlarvt sich als Vollidiot, der von der Materie weniger Ahnung hat als ein Maulwurf von dem, was man durch ein Weltraumteleskop sehen kann.

Und übrigens:
SEIT WANN GIBT ES EINE MUSLIMISCHE RASSE??????

Ein Gedanke zu “Die dümmsten Behauptungen der Antisemiten (2)

  1. „Ethnisch“ verwandt sind Juden übrigens mit den Kurden mehr, als etwa mit den Arabern. Obwohl Kurden nicht zu den „Semiten“ gezählt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.