Die fünftheiligste Stätte des Islam

Elder of Ziyon, 6. Mai 2010

Uns wird oft gesagt, dass die Al Aqsa-Moschee „die drittheiligste Stätte des Islam“ sei.

Nun ja, das stimmt selbst heute nur für die sunnitischen Muslime.

Schiitische Muslime setzen Jerusalem auf Platz 5, hinter die Moscheen in Mekka, Medina, Najaf und Kerbelah. Und Sufi-Muslime haben noch eine völlig andere Liste.

Jerusalem die „fünftheiligste Stätte des schiitischen Islam“ zu nennen klingt aber nicht sonderlich.

(So weit ich das sagen kann, ist die „Ibrahimi-Moschee [die Höhle der Patriarchen] in Hebron nicht einmal auf dem Radar der Top-Moscheen irgendeiner der muslimischen Sekten; und natürlich ist die Moschee, die vielleicht einmal in der Nähe des Rahelgrabes existiert haben könnte erst in den letzten Jahren als wichtig angesehen worden.

2 Gedanken zu “Die fünftheiligste Stätte des Islam

  1. Auch die „drittheiligste Stätte“ klingt nicht wirklich nach Exklusivanspruch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.