Wozu der Obamessias so inspiriert…

PSALM 2009

Obama ist der Hirte, den ich nicht will.
Er führt mich an stillgelegte Fabriken.
Er stellt mein Vertrauen in die Republikanische Partei wieder her.
Er führt mich auf den Weg der Arbeitslosigkeit um seiner Partei willen.
Ja, obwohl ich im Tal der um Brot Anstehenden ging,
soll ich keinen Hunger fürchten, denn seine Rettungsaktionen sind mit mir.
Er hat mein Einkommen mit Steuern gesalbt,
meine Ausgaben ufern aus.
Sicher, Armut und ein hartes Leben werden mir alle Tage meines Lebens folgen,
und ich werde auf immer in einem Hypotheken-Haus leben.
Ich bin froh, dass ich Amerikaner bin.
Ich bin froh, dass ich frei bin.
Aber ich wünschte, ich wäre ein Hund…

Und Obama wäre ein Baum.

(per E-Mail erhalten)

2 Gedanken zu “Wozu der Obamessias so inspiriert…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.