Horst Köhler hat die Schnauze voll – ich übrigens auch

…aber das spielt ja keine Rolle. Dennoch ein paar Worte:

RTL „berichtet“ um 18.45 Uhr über den Rücktritt des Bundespräsidenten, er habe umstrittene Afghanistanäußerungen getätigt. Das ist gelogen. Horst Köhler hat sehr deutlich erklärt, wie diese Äußerungen zu verstehen waren. Da RTL die Falschinterpretation weiter betreibt, zeigt es, dass dieser Sender an Wahrheit nicht interessiert ist, sondern lieber lügt.

Der Berlin-Korrespondent Peter Kleim macht Köhler Vorwürfe, dass er „beleidigt abtritt“ und zeigt, dass er mit dem Politik-Komplex in Berlin nicht klar kommt.

Da muss man sich fragen, ob die Journaille jemals Selbstkritik üben wird. Denn gerade sie sind es, die mit dafür gesorgt haben, dass Köhler die Schnauze voll hat. Jetzt haben sie keinerlei Verständnis für sein Handeln. Klar, dass da das „Rätselraten“ vorherrscht – man müsste ja das eigene Handeln hinterfragen und das geht nicht. Da steht man über der Kritik. (Und wirft gleichzeitig Köhler vor, drüber stehen zu wollen.)

Dass SPD, Grüne und DIE LINKE sich da produzieren – und genau das tun, was Köhler der Politik schon angesichts der Wirtschaftskrise vorwarf: politische Süppchen zu kochen, statt an echten Lösungen zu arbeiten – ist eigentlich auch nicht anders zu erwarten. Und so stellen sich der dicke Gabriel (wie auch seine NRW-Sekundantin Hannelore Kraft), der verschlagene Gysi und der Grünenvorsitzende Özdemir hin und treten nach: Wer ein Amt bekleidet, müssen Kritik aushalten usw.

Dass das nichts mehr mit Kritik, sondern mit Böswilligkeit zu tun hat – das werden diese Kotzbrocken niemals zugeben. Bitteschön, Verlogenheit ist eines der Probleme, von denen Köhler offensichtlich so angeekelt ist, dass er nicht mehr will.

Die Charakterschweine werden allerdings auf diese Weise weiter gestärkt und brüsten sich mit ihrem Tun. Wenn ihnen nicht begegnet wird, geht die politische „Kultur“ dieser Republik weiter den Bach runter.

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Horst Köhler hat die Schnauze voll – ich übrigens auch

  1. Die Verlogenheit und Lügen der deutschen Presse gehen mir schon ganz lange auf den Geist und der unbedarfte Zuschauer glaubt auch noch ständig an diese Lügen und Verdrehungen.

  2. du sprichst mir wirklich aus der Seele. Also wenn da künftig jeder zurücktritt, wenn er angesichts der von den Linken primär bewirkten Zustände mit einer Unterstellung konfrontiert wird, dann sollte er besser gar nicht erst kandidieren. Du hast auch recht, dass die Charakterschweine auf diese Weise weiter gestärkt werden. Die werden jetzt ganz gezielt jeden halbwegs intelligenten und damit sensiblen Politiker zum Rücktritt bewegen, wann immer es ihnen passt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.