Rechtsexperte Dr. Robbie Sabel: IDF-Handlung in internationalen Gewässern ist legal

Die Aussgenden unten sollten vor im Zusammenhang mit dem letzten Eintrag gesehen werden:

Dr. Aaron Lerner, IMRA, 31. Mai 2010

IMRA fragte Dr. Robbie Sabel, Experte für internationales Recht an der Hebräischen Universität, zur Frage der Legalität des Handelns der IDF in internationalen Gewässern.

Dr. Sabel erklärte, dass ein Staat während eines Konflikts ein Embargo verhängen; er kann zwar keine Embargo-Aktivitäten in den Hoheitsgewässern einer dritten Partei vollziehen, aber er kann Embargo-Aktivitäten in internationalen Gewässern vornehmen.

Innerhalb dieses Rahmens ist es legal ein ziviles Schiff festsetzen, das versucht das Embargo zu brechen; und wenn im Verlauf dieses Festsetzens des Schiffes Gewalt gegen die die Festsetzung ausführenden Kräfte angewandt wird, dann haben diese Kräfte jedes Recht in Selbstverteidigung zu handeln.

Dr. Sabel merkte an, dass es eine lange Geschichte von Embargo-Aktivitäten in internationalen Gewässern gibt.

3 Gedanken zu “Rechtsexperte Dr. Robbie Sabel: IDF-Handlung in internationalen Gewässern ist legal

  1. Wenn die Israelis auf eine Sicherheit ala Merkel/ Westerwelle oder der EU setzen würden, dann wäre das Problem gelöst ! Anschließend würde man sein Bedauern aussprechen.Israel kann seine Sicherheit nur von Gott und seiner Armee bekommen !! Das empörte Geschwätz von Herrn Westerwelle ist zum kotzen. Aber diese Leute haben ja auch Deutschland
    zum Verbrecherschutzstaat verkommen lassen.Im Hinterkopf können sie den Israelis und Juden Auschwitz nicht verzeihen.Dafür wollen sie die Türkei, einen islamistischen Staat bei erdogan in die EU.Da kann man sich schon mal ausmalen was uns so blüht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.