Tipps außer der Reihe

Vor ein paar Jahren war ein britischer Reporter undercover in einer Moschee in Birmingham aktiv. Was er aufdeckte, erschütterte den Glauben an das Gute im muslimischen Geistlichen und Moschee, denn diese unglaublich radikale Moscheegemeinde war nach außen eine der Vorzeige-Moscheen des Landes. Alles Lug und Trug: Der Öffentlichkeit gegenüber scheinbar moderat und gegen Extremisten, gab sie den übelsten Wahhabiten und Hasspredigern eine Plattform. Die Erkenntnisse von damals gerieten in der politische korrekten Multikulti-Welt rasch wieder in Vergessenheit. Der Dokumentarfilm „Undercover Mosque“ bleibt und ihn sollte sich jeder ansehen. Inzwischen gibt es ihn auch mit deutschen Untertiteln.

Was kommt aus den muslimischen Sender der arabischen Welt, selbst direkt in die Wohnzimmer, Bars usw. muslimischer und arabischer (wie auch türkischer usw.) Einwohner hier bei uns? Gerade die, die hier immer Toleranz und Respekt einfordern, sind umgekehrt mehr als intolerant und rassistisch sowie antisemitisch und leben das aus. Entsprechende Indoktrination kann nicht ohne Folgen bleiben. Das ZDF-Magazin „frontal21“ hatte vor einiger Zeit mal einen hellen journalistischen Moment und über die Hetze per Satellit berichtet, anzusehen auf YouTube.

Zu den beliebtesten Lügen über Israel gehört die Darstellung der Juden dort als „Kolonisten“ und des Staates als „Kolonialstaat“. Das ist historischer Unsinn, von der Definition von Kolonie her wie von der Entstehung des Staates auch. Dore Gold, ehemaliger Botschafter Israels bei der UNO, hat die Behauptungen beschrieben und widerlegt. Die Übersetzung seines Artikels steht auf den Nahost-Infos.

4 Gedanken zu “Tipps außer der Reihe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.