Stoff für’s Hirn!

Das Freiluft-KZ (für Facebook-Mitglieder)

Thomas von der Osten-Sacken zerpflückt die Wahnvorstellungen der „Interventionistischen Linken“.

Die besten und die blödesten Sätze Thilo Sarrazins aus einem Interview mit der Berliner Morgenpost.

Die deutschen Qualitätsmedien verbreiten Unwahrheiten und sind doch überzeugt, dass sie es am besten und richtigsten wissen. Selbst wenn die arabischen Terroristen sie widerlegen, werden sie trotzdem an deren Friedfertigkeit festhalten und daran, dass sie Israel nicht vernichten wollen. Sie folgen einzig ihrem Wunschdenken, statt harten Fakten. Nachgewiesen von tw24.

Die tagesschau „berichtet“ – und das ist Desinformation pur.

Ein weiteres Beispiel für die tendenziöse „Berichterstattung“ der deutschen Zwangsabgaben-Medien in Sachen Nahost.

Die israelischen Friedenshetzer-Gruppen von der „Genfer Initiative“ fahren eine Werbekampagne, mit der die Israelis überzeugt werden sollen, dass ihre Regierung gegen Frieden ist und die PalAraber Frieden wollen. Dazu lassen sie die Führungsfiguren der PA in Werbespots herumlügen. Elder of Ziyon hat eines dieser Lügenvideos in wahre Worte „übersetzt“.

Oh, das ist wieder so politisch unkorrekt! Die Hetzer dürften sich wieder unendlich aufregen: Der Konvertit – ein Gedicht. Wohin der konvertiert ist, dürfte schon vor dem Lesen klar sein, denn es kann nur eine geben.

Den „üblichen Verdächtigen“ war es bekannt, aber vielleicht brauchen manche etwas Nachhilfe zu „political correctness“ in Israel – ja, die gibt es auch da. Und wie sie sich ausdrückt, hat Beer7 festgehalten.

Die Reaktionen im Westen auf den Vierfachmord von Dienstag hat verbrochenes moralisch eingeordnet.

Und die ARD hat in Person zweier ihrer Korrespondenten wieder einmal bewiesen, dass sie an Fakten wenig interessiert ist.

Die „Diskussion“ um Thilo Sarrazin zeigt etwas. Etwas, das mit Sarrazin selbst wenig zu tun hat, dafür aber um so mehr mit unserer Gesellschaft und wie mit Fakten umgegangen wird. Cora Stephan hat da einiges zu sagen.
Was die Verhältnismäßigkeit angeht, hat Thomas M. Eppinger etwas für Frau Merkel geschrieben. Bernd Zeller auch.
Weitere Vergleiche zwischen Sarrazins und anderer (angesehener) Leute Äußerungen über Juden finden sich bei Christian Ortner und auch auf indexexpurgatorius.
Darüber hinaus ist auch Richard Wagners Analyse des Umgangs mit Sarrazin einfach umwerfend überzeugend.
Wunderbar unaufgeregt übrigens die Analyse der Affäre Sarrazin durch Benjamin Weinthal in der Jerusalem Post!

Video:
Eine junge Israelin beschreibt (im Juli 2008!) ihr Leben unter der Qassam-Bedrohung. 

4 Gedanken zu “Stoff für’s Hirn!

  1. So langsam verstehe ich die SPD überhaupt nicht mehr. Da wollen die den Sarrazin aus der SPD werfen und wollen das noch nicht mal das schriftlich begründen. Es wird echt mal Zeit, dass meine Buchhandlung das Buch heranschafft, dass ich mir selbst ein Bild machen kann. Aber, meiner Meinung nach ist das Verhalten der SPD nicht sehr fair.

  2. Wir freuen uns sehr, dass euch unser Gedicht „der Konvertit“ gefallen hat. Noch mehr würden wir uns allerdings freuen, wenn ihr gleich auf das Original auf Campusblog verweisen würdet. Dankeschön & Gruss.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.