Stoff für’s Hirn!

Präsident Obamas Verhalten gegenüber Israel ist vielen ein Rätsel. Wir haben einen Verdacht, können ihn anhand von Fakten untermauern – aber was er wirklich will, gehört nicht unbedingt zu dem, was uns leicht fällt einzuschätzen. Moshe Dann hat sich intensiver Gedanken gemacht. Seine Schlüsse sind nicht von der Hand zu weisen.

Nationalsozialismus – gesund und munter, propagiert im Iran und kein Schwein kümmert es. Frau Roth weiß offenbar entweder nichts davon oder sie findet es nicht zum Aufregen – die Bundesempörungsbeauftragte hat Wichtigeres zu tun als den Feind bei den Antisemiten zu suchen. Deshalb hat sich Dr. Wahied Wahdat-Hagh etwas genauer umgesehen.

Nicht nur Zwangsehen gibt es bei den Muslimen (z.B. in Saudi-Barbaria); es gibt auch zwangsweise Nichtverheiratung – und natürlich aus egoistischen Gründen, wie man bei EuropeNews nachlesen kann.

Auch die Natur ist gegen die Juden. Jedenfalls, wenn es nach der SZ geht. Und wenn selbst die Natur, die ja nun immer und überall das Gute ist, gegen die Juden ist, dann kann wohl Antisemitismus auch nicht schlecht sein, oder?

Alles, aber auch wirklich ALLES hat hinter dem Hass und der Feindschaft gegen Israel zurückzustehen. Und dann wird natürlich selbst Israels Toleranz gegenüber Homosexuellen auf einmal zum Vorwurf – den auch noch Verbands- und Ideologie-Homos machen!

WikiLeaks hat so einiges veröffentlicht, was die Nahost-Dogmen des Mainstreams (Israelhasser, falsche Freunde, Alibi-Juden usw.) gründlich widerlegt – aber wohl gerade deshalb von der Qualitätsjournaille nicht bekannt gemacht wird. Ari Shavit hat in Ha’aretz dazu geschrieben, die israelische Botschaft in Berlin eine Übersetzung in ihrem Newsletter verschickt und David Harnasch hat’s auf der Achse des Guten eingestellt.
Und Lila hat mehr darüber geschrieben.

Zu den hirnrissigen Anerkennungs-Versprechen aus Südamerika hat Claudio Casula auf der Achse des Guten Sinnvolles geschrieben.

Es gibt sie doch, die seltenen Gelegenheiten, zu denen Alan Posener mal was richtig Gutes raus lässt: In der WELT liest er Hans-Gert Pöttering die Leviten, weil der sich mal wieder als Hetzer gegen Israel outet – natürlich ausschließlich als Freund und in Sorge um das Land, das die Hätschelkinder des Herrn Pöttering vernichten wollen.

Ein Dummbatz der Süddeutschen Zeitung schwadroniert von den „grünen Hügeln“ der „Palästinenser“, die von bösen israelischen Siedlern immer weiter besetzt werden und so den armen Terroristen das Land rauben. Abgesehen davon, dass Peter Münch immer noch zu blöde ist zu begreifen, dass nur INNERHALB BESTEHENDER israelischer Orte gebaut wird, sollte man sich mal ansehen, wie die „grünen Hügel“ aussehen – Spirit of Entebbe hat Beispiele. (Hat der Knallkopp jemals begriffen, wieso die Waffenstillstandslinien von 1949 im Jahr 1967 „grüne Linie“ hießen?)

Ausgerechnet Günter Wallraff entzaubert (und das auch noch in der WELT!) den deutschen Verbands-Islam – die Verbandsmuslime haben nämlich überhaupt nichts gegen Steinigungen von Frauen.

Alles, was sich mit „Gender“ beschäftigt, scheint ziemlich durchgeknallt bis völlig irre zu sein. Ein aktuelles Beispiel kommt aus der Humboldt-Universität Berlin. Arvid Vormann schreibt, was da so sehr das Gehirn zermatscht, dass es „wissenschaftlich“ ist. Und der Islam ist natürlich unantastbar.

Englischsprachiges:
This Ongoing War hat ein paar Informationen über einen arabischen Zeitungsverleger, Abdel al-Bari Atwan (auch Abdel-Bari Atwan), der in London die arabischsprachige Zeitung Al-Quds al-Arabi herausgibt. Der Mann ist ein Paradebeispiel für Täuschung des Westens und übelste Hetze.
Grundsätzliches von der Hamas (völlig harmlos natürlich): „Allah, töte alle Christen und Juden, bis zum letzten!“ (HaOlam hat etwas auf Deutsch dazu.)
Just Journalism mit einem weiteren Info zu den WikiLeaks-Erkenntnissen.

Videos:
Matthias Küntzel über den Iran, die Lage der Frauen, festgehaltene deutsche Journalisten und Todesurteile (nicht nur) gegen Frauen

Ein Gedanke zu “Stoff für’s Hirn!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.