Israelis haben mehr Spaß

Am Strand von Rishon LeZion: ein „Flash Mob“ – wirklich? Die Kameraführung spricht eigentlich dagegen. Egal, am Strand von Gaza wird man so etwas NIE sehen. Schon gar nicht die Leute, die sich spontan anschließen und mitmachen. Und die Mucke ist m.E. auch noch genau die richtige!

(gefunden bei Meryl Yourish – und Elder of Ziyon hat eine richtige kleine Sammlung)

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Israelis haben mehr Spaß

  1. Ich glaube es war eine Werbung für was auch immer. Aber es war auch und vor allem eine Werbung für Israel 🙂

  2. Das ist sicher ein inszeniertes Ereignis aber die Lebensfreude derer, die mitmachen, strahlt einem förmlich entgegen. Aus dem Gaza kommen immer nur Wut- und Haß -Berichte. Oder Jammerreportagen.

    • Flash Mobs sind immer inszeniert. Was hier darauf hindeutet, dass es kein echter ist, sind die professionellen Kamera-Einstellungen samt Luftaufnahme; in einigen Einstellungen kann man einen Kamera-Arm sehen, der von rechts ins Bild ragt.

  3. Es sieht nach einer Werbung für die israelische Lotto-Gesellschaft aus. Um die Tanzenden rum stehen so riesige Plastikmonster, die sieht man gerade in Werbespots der Mifaal HaPa’is.

    So oder so: Sieht toll aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.