Islamischer Jihad gibt zu: Raketen sollen terrorisieren

Elder of Ziyon, 23. März 2011

Wenn sie Englisch sprechen, geben die Terrorgruppen aus dem Gazastreifen gerne vor, ihre Raketenschüsse auf Israel seien ein rein militärisches Mittel und dass sie nur auf Soldaten und IDF-Basen schießen.

Auf Arabisch prahlen sie allerdings, dass der Zweck der Raketen darin besteht Zivilisten zu terrorisieren.

Die Zeitung des Islamischen Jihad, Palestine Today, zitiert Abu Ahmed, einen Führer der Al-Quds-Briganden: „[Wir] stehen nicht untätig daneben, sondern antworten in unterschiedlichen Intervallen durch Beschießung der Siedlungen mit einer Anzahl Grad-Raketen; damit schaffen wir einen Zustand des Terrors in den Reihen der Besatzer.“

Das ist ziemlich genau die Lehrbuch-Definition von Terrorismus.

Dieselbe Zeitung liebt es Bilder verängstigter Israelis zu veröffentlichen, die die Macht des Islamischen Jihad mit seiner Fähigkeit zeigen, in Beer Sheva Frauen im Schlafanzügen aus ihren Häusern rennen zu lassen:

Sie sind auch mächtig stolz darauf, dass der Unterricht in den Schulen von Beer Sheva vom Raketenfeuer beeinträchtigt ist.

Dieselbe Terroristen-Postille findet übrigens nichts Ironisches daran (zu berichten), dass das von den Terroristen massive beschossene Israel auch heute wieder 210 bis 220 LKW-Ladungen mit Hilfsgütern und Material für Landwirtschaft und Fabriken in den Terrorstreifen schickt.

18 Gedanken zu “Islamischer Jihad gibt zu: Raketen sollen terrorisieren

  1. Eines Tages wird es das letzte Mal sein, dass die Mohammedaner prahlen werden.

    Amos 1:7 sondern ich will ein Feuer in die Mauern zu Gaza schicken, das soll ihre Paläste verzehren.

    Jesaja 41:15 Siehe, ich habe dich zum scharfen, neuen Dreschwagen gemacht, der Zacken hat, daß du sollst Berge zerdreschen und zermalmen und die Hügel zu Spreu machen.

    Micha 4:13 Darum mache dich auf und drisch, du Tochter Zion! Denn ich will dir eiserne Hörner und eherne Klauen machen, und sollst viel Völker zermalmen; so will ich ihr Gut dem HERRN verbannen und ihre Habe dem Herrscher der ganzen Welt.

    Diese Prophetien liegen noch vor uns…

    • Mein G*tt, Walter,

      was für gewalttätige Textpassagen:

      „Du Tochter Zio…sollst viel Völker zermalmen“ u.a. sind auch nicht weniger gewalttätig als entsprechende Stellen im Koran.

      • Klar, eine Stelle gewalttätig und schon ist alles wie im Koran. Vielleicht kümmerst du dich auch mal um die Zusammenhänge? Hier geht es darum, dass Israel von vielen Feinden angegriffen wird und diese besiegen wird – in Verteidigung.
        Sorg erstmal für Ahnung in deinem Hirn, bevor du deine Vorurteile verbreitest.

        • Man muss immer auf Zusammenhänge achten und ich sage es immer wieder, Zitate aus dem Tanach ohne entsprechende Kommentare dazu zu bringen, geht meistens in die Hose.

        • „Hier geht es darum, dass Israel von vielen Feinden angegriffen wird und diese besiegen wird – in Verteidigung.“

          Nicht nach dem Text aus dem AT.
          Dort heißt es explizit: DRUM MACHE DICH AUF und drisch, du Tochter Zion. Also Offensive, NICHT Defensive.
          Damit heiße ich den Koran nicht etwa gut, er geht mir ebenso auf den Senkel, wie alle Schriftreligionen: archaisch und gewalttätig.

          • Nochmal: Zusammenhang lesen. Hast du nicht gemacht. Scheinst auch sonst nicht sonderlich bewandert zu sein – alle drei Texte sind aus dem Alten Testament.
            Extra für dich, Culatello, Micha 4,11-14:
            Jetzt allerdings haben sich viele Völker gegen dich versammelt und rufen: „Zion soll entweiht werden, auf daß wir uns an seinem Schicksal freuen können!“
            Aber sie kennen die Pläne des HERRN nicht und verstehen nicht seine Gedanken. Er will sie ja zusammenbringen wie Garben auf der Tenne.
            Darum stehe auf, Tochter Zion, und drisch! Ich gebe dir eiserne Hörner und eherne Hufe, daß du viele Völker zermalmen kannst. Ihren Raub sollst du dann dem HERRN weihen und ihren Reichtum dem Herrscher der ganzen Erde.
            Nun ritze dir die Haut, du Tochter der Zerschneidung! Sie haben einen Wall gegen uns aufgeworfen, und sie schlagen mit ihrem Stabe den Herrscher Israels ins Gesicht.

            Und ansonsten kannst du ja gerne Verteidigung erst da beginnen lassen, wo die Köpfe der Opfer rollen – den Massenmord vorher zu verhindern, das ist dann schon Offensive und unzulässig. So macht man Haman zum Opfer und die Juden zu Tätern.
            Du bist ein herzallerliebster Heuchler. Ein ahnungsloser noch dazu.

            • Diskussionen spare ich mir, da heplev sowieso die Hälfte meiner Antworten kommentarlos gelöscht hat bzw. gar nicht erst freischaltet (obwohl Form und Inhalt weder beileidigend noch unsachlich waren), nämlich immer dann, wenn ihm die Argumente dazu fehlen.
              Typisch Ideologe.
              Und tschüss.

              • Typisch Ideologe? Dann arbeiten Sie erst einmal an sich selber:

                „Damit heiße ich den Koran nicht etwa gut, er geht mir ebenso auf den Senkel, wie alle Schriftreligionen: archaisch und gewalttätig.“

              • Yael, das lohnt sich nicht. Der Heini ist blind und empfindet das als unideologisch. So, wie er sich beschwert, ich hätte „die Hälfte“ seiner Kommentare gelöscht – bei vier „Kommentaren“ ist das ja massig Hirnmasse, die er da verbreiten wollte.

              • Es ist auch nicht deine Art einfach Kommentare zu löschen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil kann man ja beinhahe täglich anwenden. 😉

          • Wenn man keine Ahnung hat, hält man besser den Mund. Ich liebe es, wenn solche Ahnungslosen wie Sie daher kommen, aber meinen, aus einem Satz etwas hineininterpretieren zu wollen, aber nicht einmal zu wissen, wie Juden den Tanach lesen, nämlich mit entsprechenden Kommentaren. Kein Wunder, dass daraus immer wieder Judenhass fabriziert wird. Meine Güte, was geht Ihr Nichtwisser uns auf die Nerven.

  2. @Yael: „nicht meine Art“ – du weißt doch gar nicht, was ich schon alles gelöscht bzw. nicht freigeschaltet habe! 😉

    • Stimmt, aber soweit ich mich erinnere, hast du das immer angekündigt, wenn du Postings einer Leute nicht mehr freischalten wolltest.

      • Das habe ich da gemacht, wo ich der Meinung war, es würde sich vielleicht doch lohnen, diesen Irrsinn freizugeben, um ihn zu kommentieren. Dem Troll von oben habe ich nichts angekündigt. Ein paar anderen auch nicht. Ist aber auch wurscht, da meinen immer welche von denen, hier wäre kein Blog, sondern ein Platz, wo ich ihren Müll akzeptieren muss. Culatello zugegebenermaßen nicht, der hat sich gleich auf das gestürzt, was er als diskriminierende Einseitigkeit und Übel verstehen will. Soll er, er entlarvt sich selbst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.