Knallchargen

Muslim Student Association (University of Illinois-Chicago) – Widerstand gegen die Scharia wird nur aus finanziellen Habgier-Gründen geleistet. Es geht nur ums Geld, vor allem um das einer Brauerei.

Frau Dr. Nakia Foroutan, Expertin für den Bildungsaufstieg der türkischen Migranten/Humboldt-Universität zu Berlin – sie plagiatiert nicht, sie schreibt selbst. Aber dafür nicht die Wahrheit. Sarrazin hat mitnichten behauptet, für die „mangelnde Bildungserfolge [sei] die genetische Prädisposition dieser Gruppe“. Im Gegenteil, Sarrazin schrieb: „Der relative Misserfolg kann wohl auch kaum auf angeborene Fähigkeiten und Begabungen zurückgeführt werden, denn er betrifft muslimische Migranten unterschiedlicher Herkunft gleichermaßen.“

George Galloway, Terrorschiffer – der lässt seine „Viva Palestina“-Truppe eine „Universitätskonferenz“ abhalten. Da soll über Israel hergezogen werden, was das Zeug hält; wegen des Umgangs der Israelis mit den PalArabern. Und wo findet das (Ende Juli) statt? In Beirut! Der Vollhonk hat sich ausgerechnet das Land ausgesucht, das mit den „palästinensischen“ „Flüchtlingen“ am repressivsten in der ganzen Region umgeht! (Was natürlich nicht thematisiert wird.)

Norbert Röttgen, CDU (Bundesumweltminister) – Der will uns weismachen, E10 sei – neben den ganzen sonstigen angeblichen „positiven“ Aspekten – auch noch Widerstand gegen Gaddafi et.al.!

George Galloway, Terrorschiffer – weil die Hamas demokratisch (?) gewählt wurde, können die Leute keine Tyrannen sein. Israel ist ein Apartheidstaat und im Gazastreifen ist es vergleichbar mit dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Palästinenserwahlen von 2006 waren die einzigen demokratischen Wahlen, die im gesamten Nahen Osten jemals stattgefunden haben (Israel hat keine demokratischen Wahlen?). Mahmud Ahamdinedschad hat die Wahlen im Iran fair gewonnen. Und er selbst, George Galloway hat nie der Hamas Geld überreicht, nur dem belagerten palästinensischen Volk im Gazastreifen. Klar doch, die Bilder, die ihn dabei zeigen, lügen. Nur er sagt die Wahrheit.

Cem Özdemir, Grünen-Vorsitzender – er ist ja soooo kompetent, was die deutschen Kraftwerke und ihre Leistung angeht…!

Guido Westerwelle, Außenminister-Darsteller – hohle Worte, leere Sprüche, Demonstration von Unwissen und Feigheit.

The Telegraph (UK) – Bei diesen Briten sind die französischen Jet-Trainer „Kampfflugzeuge“, die die Flugverbotszone in Libyen durchsetzen sollen. Wie blöde sind die eigentlich? Die Dinger taugen nicht für Luftkämpfe, sind (anders als es die deutschen waren) nicht für Bombeneinsätze ausgerüstet und haben gegen keines der libyschen Kampfflugzeuge eine Chance. Aber sie sollen (von Korsika?) gegen Libyen fliegen?

James Wolcott, Redakteur von Vanity Fair – dass konservative Talker wie Glenn Beck die Japaner für ihre Ruhe angesichts der Katastrophen (Erdbeben, Tsunami, AKW-Explosion) loben, zeigt nur ihren Rassismus. Was für ein A…!

Hugo Chavez, Gaga/Übergaga-Präsident von Venezuela – er weiß genau, warum es kein Leben auf dem Mars gibt: Wahrscheinlich war der Kapitalismus dort angekommen, betrieb Imperialismus und machte den Planeten platt. Natürlich. Wenn es nicht Bekloppte wie Chavez waren, die dem Kapitalismus diese Arbeit vorher schon abnahmen…

Roger Waters, Musiker – der Mann hat eine Facebook-Seite, die er The Wall nennt (sucht euch das Teil bitte selbst). Elder of Ziyon hatte festgestellt, dass dort pro-Israel-Einträge gelöscht werden. Er konnte es nicht lassen und postete ein harmloses Israel-Poster über die dortige Wildtier-Krankenhaus; kurz darauf noch eines darüber, wieso Linke Israel lieben müssen. Beide wurden entfernt. Der Drecksack kann einfach nichts Positives über Israel verknusen. Antisemitische Propaganda dagegen ist offenbar durchaus willkommen (bitte selbst suchen, ich verlinke den Scheißdreck nicht).