Knallchargen

George Mitchell, (abgetretener) US-Sondervermittler im Nahen Osten – der Typ hat doch zum Ende seiner Tätigkeit Mahmud Abbas angerufen und gedankt – für dessen Bemühungen den Friedensprozess wieder aufzunehmen! Ausgerechnet dem Totalverweigerer zu attestieren, er hätte sich um die Wiederaufnahme des Friedensprozesses bemüht, ist schon mehr als unverschämt; es ist verlogen, heuchlerisch und schlicht die Wirklichkeit auf den Kopf stellendes Arschloch-Verhalten.

Majalli Whbee (Kadima) – nach Meinung dieses Oberschlaumeiers ist Israel keine Demokratie, sondern hinkt sogar hinter den arabischen Staaten her!

Alan Posener, DIE WELT – Arvid Vormann schreibt zurecht: Diese Quadratur des Bullshits stammt von Alan Posener und ist tatsächlich in der Welt zu lesen.

Hillary Clinton, Außenministerin – die findet tatsächlich, dass die muslimische Welt seit 1000 Jahren tolle Erfindungen für die Menschheit macht. Da war eine Frau, die im 9. Jahrhundert eine Universität gründete, ein Erfinder und Mechanik-Ingenieur im 13. Jahrhundert und ein Chirurg, dessen Schriften die europäische Medizin Hunderte Jahre lang beeinflusste. Und heute? Heute „sehen wir den Einfluss von Technologie in der muslimischen Welt direkt vor unseren Augen – weil junge Menschen überall im Nahen Osten und Nordafrika neue Wege finden soziale Netzwerke zu nutzen, um ihre Ziele zu organisieren und zum Ausdruck zu bringen“. Die Erfindungen der muslimischen Welt heute bestehen also in der Nutzung sozialer Netzwerke. Netzwerke, die weder Muslime noch Araber erfunden haben. Was ist also ihr Beitrag? Außer denen, die Jahrhunderte zurückliegen, sind es Mord und Totschlag!

Cem Özdemir, Grünen-Vorsitzender – Der Islam kann keine Ursache für Probleme sein, es gibt nur soziale Ursachen. Na ja, die Achse des Guten zählt mal ein paar der Fälle auf, in denen ausschließlich soziale Ursachen gefunden werden dürfen…

Felix Müller, DIE WELT Kultur – Der Mann schwimmt im faktenfreien Mainstream, kolportiert ihn nicht nur, sondern stärkt ihn. Er schreibt über die psychologischen Wirkungen der Kreuzzüge auf die arabisch-muslimische Welt. Entsprechende Worte fehlen ihm bezüglich der grausamen Eroberungszüge der Muslime gegen den Westen, die sind anscheinend alle völlig harmlos abgelaufen. Oder sollte es doch einen gerechten Krieg geben – den der Muslime gegen Ungläubige in Europa/dem Westen?

Ehud Olmert, korrupter Ex-Premierminister – der arme Mann hat ein Problem, nämlich dass einer Hunderte Millionen Dollar investierte, um eine Zeitung zu gründen, die nur ein Ziel hatte: die Regierung zu stürzen. Nicht irgendeine (israelische) Regierung, nein, die Regierung Olmert. Und dann eine neue Regierung zu ernennen. Herr Olmert ist großzügig: Das ist legitim, sagt er, Teil der politischen Debatte. Ich bin gespannt, wie die israelische Öffentlichkeit auf diesen Verschwörungswahn reagiert – schließlich erklärt er das Volk zum dummen Stimmvieh eines wie auch immer gearteten sinistren, reichen Unbekannten, der jetzt die Politik beherrscht und die Regierung wie den Staat am Gängelband führt. Dass der Bekloppte diesen Unsinn im Zeugenstand seines Korruptionsverfahrens von sich gibt – könnte ihm das mildernde Umstände wegen Unzurechnungsfähigkeit verschaffen? Seine Behauptung, die Staatsanwälte seien von ihm besessen, könnte auch dazu beitragen.