Wo sind die Amateurvideos der Golan-Krawalle?

Elder of Ziyon, 7. Juni 2011

YouTube ist voller Amateurvideos syrischer Demonstranten und syrischer Beerdigungen. Jede Menge solcher Videos werden täglich hochgeladen. Jeder hat heute eine Videokamera im Hand, es ist also leicht solche Videos aufzunehmen (selbst wenn es manchmal schwieriger sein dürfte sie von Syrien aus hochzuladen).

Dennoch kann ich nicht ein einziges Amateurvideo der Krawalle auf den Golanhöhen am Sonntag, am „Naksa-Tag“ finden. Keine Videos von Menschen, die angeschossen werden oder solche von lebensgefährlichen Verletzungen. Ich habe es mit vielen Begriffen auf Arabisch versucht, aber das beste, was ich finden kann, ist etwas von Al-Jazira oder Leute, die die Berichterstattung des israelischen Fernsehens einstellen (das Hebräisch ist rausgenommen, es stammt aber offensichtlich von der israelischen Seite).

Ist das nicht interessant? Hunderte junge Menschen kommen anscheinend, um gegen Israel zu protestieren, viele voller Erwartung (und einige hoffen aktiv darauf) vom verhassten zionistischen Feind angeschossen und zum „Märtyrer“ gemacht zu werden, aber kein Video dieses angeblichen Massakers taucht auf?

Die einzige Erklärung, die ich mir denken kann: Die syrischen Behörden, die die Leute zur Demonstration karrten, konfiszierten jedes einzelne Telefon und jede Kamera, bevor sie sie dort hin ließ.

Die syrischen Behörden wollen klar und deutlich, dass nur ihre Version der Geschichte der Demonstrationen gesehen wird. Und wie zunehmend deutlicher wird: Es ist nur eine Geschichte.