Hamas prahlt über elf Jahre Terrorismus

Elder of Ziyon, 3. Oktober 2011

Die Internetseite der Palestine Times veröffentlichte heute [3.10.11] einen Artikel, in dem die terroristischen Leistungen der Hamas seit dem Beginn des Terrorkriegs, der im September 2000 angefangen wurde, aufgelistet werden. Sie prahlen besonders mit drei konkreten Terrorakten:

·         Das Massaker in der Mercaz Harav-Jeschiwa, bei dem 8 Schüler getötet wurden.

·         Der Angriff auf einen Schulbus mit einer lasergeleiteten Panzerbekämpfungsrakete, bei dem ein Kind getötet wurde (sie behaupten, es war ein „Soldat“).

·         Das Passah-Massaker im Park Hotel in Netanya, bei dem 30 zumeist ältere Juden getötet wurden. (Die Hamas bläst die Zahl der Opfer auf 36 auf.)

In dem Artikel heißt es, dass die Hamas in den vergangenen elf Jahren folgendes beging:

·         4.303 Terroranschläge

·         61 Selbstmord-Anschläge

·         24 Versuche Israelis zu entführen

·         423 Bombenanschläge

·         90 Heckenschützen-Anschläge

·         146 Hinterhalte

Zusätzlich beanspruchen sie 8.085 aus dem Gazastreifen abgeschossene Projektile, von denen 2.627 Qassam-Raketen und 303 Grad-Raketen waren.

Sie behaupten in diesem Zeitraum 910 „Zionisten“ getötet zu haben, während sie 1.697 ihrer Mitglieder verlor. Keine Zivilisten – 1.697 tote Hamas-Terroristen. Das schließt Mitglieder anderer Terrorgruppen wie der Fatah und dem Islamischen Jihad nicht ein.

Aus dem Artikel geht klar hervor, dass die Hamas die zweite Intifada als noch immer im Gang betrachtet.

Ein Gedanke zu “Hamas prahlt über elf Jahre Terrorismus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.