Knallchargen

WELT-Leser(in?) „So ist die Welt“ – über die für Gilad Shalit freigelassenen Terroristen schrieb „So ist die Welt“ in einem Leserkommentar: „Für einige sind es Verbrecher, für andere sind es Widerstandskämpfer gegen eine illegale Besatzungsmacht, die Zivilcourage zeigen.“ Ah, unschuldige Kinder und sonstige Zivilisten massenhaft zu Tode bomben ist also „Zivilcourage“. Aber wir wissen ja, dass es sehr schwer ist und viel Mut und Selbstbeherrschung erfordert Juden zu massenmorden – spätestens seit Himmlers Rede vor SS-Führungsleuten in „Litzmannstadt“.

Michael Lüders, Nahostexperte – Dienstag ließ er im WDR2-Mittagsmagazin wissen, dass die Scharia ein „Erb- und Familienrecht“ ist und sonst praktisch keine Anwendung in den arabischen Staaten findet. Und überhaupt sei der Wahlsieg der Islamisten in Tunesien kein Zeichen dafür, dass die Tunesier eine islamische Regierung wollten. Natürlich, es ist immer genau das Gegenteil von dem richtig und wahr, was die Leute tun.

Sari Bashi, Direktorin des „Gisha, The Legal Center for Freedom of Movement“ (einer antiisraelischen israelischen NGO) – die israelische Botschaft zitiert NGO Monitor: Bashi stützt sich auf sehr selektive Erinnerungen, um das Argument voranzutreiben, der einzige Grund für die Sanktionen Israels gegen die Hamas sei Rache für die Gefangennahme Shalits. Jetzt wo er frei ist, so Bashi, sollte Israel die unbeschränkte Ein- und Ausfuhr aller Güter von und nach Gaza erlauben. Wir wissen, es hat keine Tausende Raketen auf Israel gegeben, keine sonstigen Terrorangriffe, es gibt nur eine friedliche Hamas und eine israelische Politik, die als einziges ein Hindernis für den Frieden darstellt. Der wirren Tante werden gute Fragen gestellt (mehr als die hier zitierten): Wenn Bashi wirklich denkt, dass die Entführung von Shalit der Grund für die Wirtschaftssanktionen gegen den Gaza-Streifen waren, warum hat dann ihre Organisation “Gisha” nicht ohne Unterlass für seine Freilassung gekämpft? Warum hat sie nicht immer wieder die Raketenangriffe der Hamas auf israelische Zivilisten oder ihre tödliche Unterdrückung der politischen Opposition verurteilt? … Wenn Bashi wirklich möchte, dass die Menschen des Gaza-Streifens “die Chance auf ein normales Leben” haben, warum startet sie dann keine Kampagne, um sie von der Hamas zu befreien?

Gideon Levy, Journalist (Ha’aretz) – jetzt wird er zum Verschwörungstheoretiker: Er fürchtet die „feindliche Übernahme“ Israels „durch Siedler“. Das ist nach seiner Meinung sehr konkret und „jeder mit einem Gewissen … hat die Pflicht diese feindliche Übernahme zu stoppen“. Wenn sie erst die Westbank feindlich in Besitz genommen haben, dann kommt das restliche Land dran. Jeder Siedler hat ein Kainsmal, ist verachtenswert, gewalttätig, ultranationalistisch und bricht das Gesetz. So einfach ist das.

Guido Westerwelle, Außenminister-Darsteller – der Mann hat Prioritäten: Er warnt davor, militärische Operationen in den Raum zu stellen, da diese jenseits aller gefährlichen Weiterungen für die Region Debatten sind, die die iranische Führung eher stärken als schwächen. Schwächen tut man den Iran natürlich anders: mit florierenden Geschäften, mit Appellen an den iranischen Außenminister nach Transparenz und Ausschluss der militärischen Nutzung der Atomkraft usw. Das macht mächtig Eindruck in Teheran. Hauptsache, die Kasse klingelt.

Leon Panetta, US-Verteidigungsminister – „Ein Angriff auf den Iran könnte der Weltwirtschaft Schaden zufügen“, warnt er. Das ist natürlich wichtiger als alles andere, besonders als das hier: Ein Atomschlag des Iran könnte die freie Welt zerstören. Aber das ist ja nicht so wichtig. Wenn die Kohle stimmt, dann nehmen wir das gerne in Kauf – auch wenn klar ist, dass die Kohle uns nicht rettet und hinterher auch nicht mehr zur Verfügung steht!

Heinrich Mussinghoff, Bischof zu Aachen – ahnungslos, mit Vorurteilen versehen und ohne Grundkenntnisse setzt der Mann sich auf ein öffentliches Podium, auf der er etwas Unwahres behauptet; dann bekommt er Widerspruch und beleidigt in einem Folgeschreiben den Widersprechenden, indem er ihm unterstellt zu lügen. Er hätte selbst sehen können, dass seine „Beweisunterlagen“ nicht hergeben, was er behauptete, aber das ignoriert er lieber. Auf Kosten eines der wenigen echten Journalisten in Jerusalem.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Knallchargen

  1. Was für ein unverschämter Lügner dieser Mussinghoff ist! Ich bin sprachlos. Ich sehe jedes Jahr die Erstsemester bei uns an der Hochschule – die arabischen Studenten sind eindeutig jünger als die jüdischen, en gros gesehen. Der Brief an Sahm ist eine glatte Unverschämtheit.

    Ich bin platt. So gut ich die Verleumdungen gegen Israel kenne, die sich die Leute einfach aus den Fingern saugen – ich bin jedesmal schockiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s