Schaschlik

Was für eine Erkenntnis: Ein ägyptischer Journalist hält es für eventuell möglich, dass Al-Qaida den Anschlag vom 9/11 alleine ausgeführt haben könnte.

Die Niederlande überprüfen ihre Zahlungen an die UNRWA: Die einzigartige Definition der „palästinensischen“ Flüchtlinge wird als großes Hindernis für den Frieden angesehen. (Das Thema hat also schon erste Konsequenzen.) Die Niederlande sind mit ca. $30 Millionen jährlich der sechstgrößte Geldgeber der UNRWA.

Ein zu 67-mal lebenslänglicher Haft verurteilter Hamas-Terrorist will seine Situation verbessern (er gehört nicht zum Gilad Shalit-Ausgetauschdeal). Also schrieb er einen Brief an die Hamas-Führung, diese solle ihn zu den Wahlen im Frühjahr 2012 als Kandidat zulassen. Er will ein wenig „moderater“ erscheinen, um in einem weiteren Deal vielleicht doch freizukommen.

Das Lügenmaul Saeb Erekat erklärt, die Schließung der Rampe zu Mughrabi-Tor auf dem Tempelberg „zeigt das ihre Entschlossenheit, Jerusalem zu judaisieren und die heiligen muslimischen Stätten der Stadt zu übernehmen“. Wie soll das gehen, wenn das der einzige Zugang für Nichtmuslime auf das Plateau ist und damit den Terroristen ein Herzenswunsch erfüllt wird: Juden können nicht auf den Tempelberg! Muslime nutzen die übrigen 10 Auf- bzw. Eingänge. (Und ganz abgesehen davon: Die Terroristen hatten schon geschimpft, als diese provisorische [!] Rampe gebaut wurde – jetzt wollen sie sie unbedingt behalten?)
Und irgendwie gibt es zwar Meldungen, dass Deutschland über die Botschaft in Tel Aviv vor einer Eskalation und „einseitigen Schritten“ warnt, aber wem werden denn diese „einseitigen Schritte“ vorgehalten? Denen, die verhindern wollen, dass Menschenleben gefährdet werden (Israel) oder denen, die die Schließung der Rampe eine „Kriegserklärung“ und „Aufruf zum Religionskrieg“ nennen? Komisch, wieder mal scheinen nur die Juden zu eskalieren!

Die PalAraber inszenieren einen Zwischenfall, um die Juden mal wieder als Kindermörder hinzustellen und die Presse liefert die „richtigen“ Bilder dazu – und natürlich muss das auch noch prämiert werden: In Tel Aviv wurde das Foto der zwei von einem von ihnen mit Steinen beworfenen Autofahrers angefahrenen Jugendlichen im regionalen Fotowettbewerb „Local Testimony“ zum Siegerbild erklärt. Die Qualitätsjournaille tut alles, um das pal-arabischen Lügen-Narrativ zu fördern!

Bashar Assad lässt weiter heftig morden, inzwischen heißt es, dass weit mehr Menschen getötet wurden, als bisher berichtet. Das ficht die UNESCO nicht an: Syrien soll in die Menschrechtskomitees der UNO-Organisation gewählt werden. (55 Abgeordnete, Menschenrechtsgruppen und Dissidenten drängen die UNESCO diesen Irrsinn zu stoppen. Wird wohl vergeblich sein.)

So ein Gesetz finde ich „nicht hilfreich“, aber was die Türken wieder anstellen… Das französische Parlament ist drauf und dran ein Gesetz zu verabschieden, mit dem die Leugnung des türkischen Völkermords an den Armeniern 1915/16 unter Strafe gestellt wird. Reaktion der Türkei: Diplomatischer Krieg – wenn das Gesetz beschlossen, ziehen sie den Botschafter ab. (Dafür lohnt es sich dann vielleicht sogar, wenn alle anderen EUropäer auch ein solches Gesetz beschließen.)

Vorschlag zur Güte im US-Kongress: Die Zahlungen an die PA werden wieder aufgenommen, wenn die die Versuche bei der UNO einstellt.
Die PA lässt umgehend wissen, dass sie ihre Anstrengungen bei der UNO keinesfalls aufgeben wird.

Der türkische Außenminister Davutoglu prahlt: Unsere Politik hat Israel in die Knie gezwungen und den jüdischen Staat in der Region isoliert. Aber klar doch. Wenn man mit den Wölfen heult und zum Arschloch wird, dann ist das ein Erfolg, weil es nur noch Wölfe gibt. Das ist keine erfolgreiche Politik, sondern Arschkriecherei bei den anderen Drecksäcken in der Region.

Touristenboom in Bethlehem: Bis zu 1,5 Millionen Menschen werden dieses Jahr zu Weihnachten die Geburtsstadt Jesu besuchen.

Die ausgesöhnten Terroristen:
Ein Fatah-Mann, der anonym bleiben wollte, bestätigte, dass die Gespräche letzte Woche trotz der „positiven Äußerungen“ (hinterher) fehlgeschlagen sind.
– Hamas-Führer Mahmud Zahar wirft Zweifel auf die „Einheitswahlen“ im Mai. Es könnte sein, dass sich die Parteien vermutlich nicht auf die verwaltungstechnischen Einzelheiten einigen.
Einheit: Die PA lehnt es ab Dialysefilter in den Gazastreifen zu schicken. (Die Dialyse von 450 Patienten im Gazastreifen muss gestoppt werden.)
– Jetzt sind haufenweise Sitzungen geplant – die Terrortruppen treffen sich zu mehreren Terminen in Kairo, um auszuwerten, was sie in Sachen Versöhnung bisher erreicht haben. (Oder auch nicht…)

Die Errungenschaften der arabischen Revolten:
Islamists poised to be the new leaders of Yemen

Die Religion des Friedens, der Toleranz, der Liebe…:
Canada imam: „What’s called honour killing is not part of Islamic teaching or tradition, and in fact there is no honour in this killing at all“ – Natürlich, den Koran schmeißt er bestimmt auch schon weg.
Sheikh Ahmad Abu Quddum of Jordan’s Tahrir Party Discusses Jihad Against Germany, Pledges to Impose ‚Jizya‘ Poll Tax on Non-Muslims, and Vows to Annihilate Israel
In Saudi-Barbaria wurde eine Frau wegen Hexerei hingerichtet.
– Eine Frau kann in islamischen Ländern eine Vergewaltigung nur anzeigen ohne wenn sie vier männliche Zeugen dafür hat. Sonst ist sie wegen außerehelichem Sex zur Rechenschaft zu ziehen. Wenn eine Frau deshalb die Vergewaltigung für sich behält und nichts sagt, ergeht es ihr aber auch nicht besser: Sie wird wegen „Verheimlichung“ von Ehebruch verknackt!
Kuwait: „Witch“ mom loses custody of children
Indonesia: Islamic supremacists decapitate statue of Virgin Mary
Abu Ishaq Al-Huwaini, in Ägypten ein berühmter Prediger, befindet und verkündet: Das Gesicht einer Frau ist wie ihre Vagina, deshalb muss es verhüllt sein. Das ist derselbe Salafist (zweitstärkste politische Kraft in Ägypten), der verkündete, dass der Islam die Muslime lehrt Ungläubige auszuplündern, zu vergewaltigen und zu versklaven. (Muss ein Islamophober sein!)
Muslim Hubby Man Cuts Off Wife’s Fingers Because She Pursued College
Kuwait: Top Islamic scholar misunderstands Islam, says women unfit to run in elections
Islamic scholar: „Saying Merry Christmas is worse then fornication or killing someone“ – na, dann sollten also die Musels doch lieber außerehelich ficken gehen…

Islam, islamisches Herrenmenschentum im Westen und westliches Dhimmitum (einschließlich „moderater“ Muslime/Muslimorganisationen):
Belgian Islamist Sheikh Abu Imran with Al-Qaeda Flag Opposite the Atomium Monument in Brussels: Our Flag Will Soon Be Flying on Top of All the Palaces in Europe Until We Reach the White House
U.K.: Cambridge University issues directives against shaking hands with Muslims to avoid causing offense
Belgium: Sharia4Belgium calls on Muslims to turn Belgium into Sharia state

Christenverfolgung:
– Äthiopien: Muslim Police Join 500 Muslim Students in Demolishing Church
Iraq: Muslims murder Christian couple as they walk to their car
Pakistan: Christian arrested for burning Qur’an pages after Muslim mob ransacks police station demanding arrest
Family of Murdered Egyptian Christians On the Run Due to Muslim Terror
Video: Muslim Police and Hundreds of Students Burn Down Church Screaming ‚Allahu Akbar‘ and ‚Jihad!‘
Nigeria: Leaflets threaten new wave of church bombings in city struck last Christmas Eve
Ethiopia: Muslim mob shouting „Allahu akbar“ torches church
Iraq: „Many teachers encourage students to oppose Christians and their places of worship“
Saudi Arabia: 42 Ethiopian Christians arrested for prayer meeting

Obama Watch:
Die Parteichefin der Demokraten, Debbie Wasserman-Schulz, behauptet doch tatsächlich, die Arbeitslosigkeit in den USA sei unter Obama nicht gestiegen!
– Für die Obamanisten ist Jihad-Terror jetzt eine „Verhaltensstörung“. Los, schickt die Psychologen! Die sollen den Geistesgestörten erklären, dass der Islam nichts mit dem Jihad zu tun hat!
– Außerdem hat die neue Terrorbekämpfungsstrategie Obamas ein entscheidendes Merkmal: Weder der Feind noch seine Motivation darf genannt werden. Das wäre „islamophob“. Und das gehört sich nicht.
Was macht man, wenn das Parlament nicht tut, was man als Präsident will? Man kümmert sich einen Scheißdreck um die Verfassung und macht, was man will. Jedenfalls wenn man Barack Hussein Obama heißt. Was soll schon die Verfassung, wenn sie ihm nicht gibt, was er will?
– Der Superpräsi gab eine Rede in Fort Bragg aus Anlass der Rückkehr von Truppen aus dem Irak. Dave Carter vergleicht seine Worte dort mit anderen Äußerungen – und findet eigentlich nur Widersprüchliches. Er befindet: Der Commander in Chief braucht einen Spiegel.
– Wer sich kritisch zur Anbiederei der Obama-Administration äußert, ist ein Bedrohung der Sicherheit von gewissen Personen. Befindet jedenfalls der Sicherheitsdienst der Außenministerin. Kritik = Terrorgefahr, also dürfen kritische Personen nicht auf Veranstaltungen der Clinton erscheinen und müssen entfernt werden. Super.
– Jau, 43% der Amerikaner sagen, sie wollen eine zweite Obama-Amtszeit – ein noch nie da gewesenes Tief, heißt es.
– Prahlen kann er, vor allem, wenn er lügt – auf der 71. Vollversammlung der Union for the Reform Judaism sagte er in Washington DC: „Mein Einsatz für die Sicherheit Israels ist unerschütterlich.“ Ach, deshalb kungelt er mit allen, die Israel vernichten wollen!
Bei diesem Auftritt zeigte sich, dass der Narziss unter immer stärkerem Größenwahn leidet –stellte er sich auf eine Stufe mit Abraham, Joseph und Moses!
– Er hält sich selbst für den viertbesten US-Präsidenten aller Zeiten – mindestens!

Occupy-Drecksäcke (ist wörtlich zu nehmen):
Obama-Endorsed #OWS Goons Ready to Shut Down US Ports on Monday
Jetzt haben sie es geschafft: In New York hat das „Milk Street Café“ für immer dicht gemacht. Seit die „Occupy“-Helden losgelegt haben hat der Betreiber nicht mehr kostendeckend arbeiten können. Dem bösen Kapitalisten werden die Occupy-Drecksäcke wahrscheinlich sagen, er sei ein mieser Kapitalist, der es nicht besser verdient und der seine Angestellten gefälligst weiter bezahlen soll.
Peaceful?: Occupy Seattle Threw Sharpened Rebar, Bricks and Bags Of Paint At Police
This is what sanctuary looks like (auch: UPDATE! 50 Occupy Wall Street Protesters Arrested For Trespassing On Church Property)

„Occupy“-Dreck außerhalb der USA:
Occupy Chaos: Occupy Toronto GA Turns Violent; Homeless Man Calls Occupiers “F**king Hippies”