Araber rasten aus wegen Poster an der Universität Beirut, das Tel Aviv erwähnt

Elder of Ziyon, 25. März 2012

Irans ABNA schreibt:

„Tel Aviv im Herzen der Arabischen Universität Beirut (BAU)“; so beginn ein Bericht von „saiddatv.tv“. Der Bericht fährt fort, dass die Nachricht kein Witz ist, sondern sie „gibt BAU-Studenten eine Gelegenheit in der Hauptstadt des zionistischen Gebildes, Tel Aviv zu arbeiten.“

Auf diesem Level deutete der Videobericht an, dass „vom Büro des Universitätsvorstands und auf allen Fluren aller Fakultäten ein vielfarbiges Poster aufgehängt worden ist, das die Namen vieler Hauptstädte auflistet, darunter Prag, New York, Genf, Singapur, Moskau und Tel Aviv“.

Dieses Poster fordert die Studenten auf sich um Arbeit im zionistischen Gebilde zu bewerben, das auf den Ruinen Palästinas und der Vertreibung seines Volks gegründet wurde, fügte der Bericht hinzu.

„Die Studenten der Universität lehnen das Poster ab; sie sagen, dass ihre Universität vom ehemaligen ägyptischen Führer Gamal Abdel Nasser gegründet wurde, der es ablehnte zu verhandeln, Frieden zu halten oder [die Existenz von] Israel anzuerkennen“, behauptete saidatv.tv.

Der Bericht wiederholte außerdem, dass die BAU das Gesetz zum Boykott „Israels“ verletzte, obwohl sie eines der Opfer der „israelischen“ Invasion Beiruts von 1982 war.

Ist die BAU denn jetzt angesichts der politischen Beben in Ägypten ein Zentrum der Normalisierung geworden?“, wunderte sich der Bericht weiter.

Hier ist ein Video des libanesischen Saida TV, inklusive Filmmaterial wie israelische Jets den Libanon im Krieg angreifen:

Sie können sehen, dass dieses Poster Werbung für den Bloomberg Assessment Test ist, einen standardisierten Text, der das Wissen der Studenten und ihre Eignung im Finanzbereich messen soll. Hier ist das komplette Poster:

Es fordert die Studenten offensichtlich nicht auf in Tel Aviv zu arbeiten; es empfiehlt ihnen den BAT zu machen und damit eröffnen sich ihnen alle Möglichkeiten, weil Arbeitgeber vermutlich ein hohes Testergebnis wertschätzen.

Aber bloße Fakten werden idiotischen, antiisraelischen Fanatismus nicht aufhalten.

Also ist alles, was wir tun können, darüber zu lachen.

Ein Gedanke zu “Araber rasten aus wegen Poster an der Universität Beirut, das Tel Aviv erwähnt

  1. Tel Aviv erscheint noch nicht einmal groß geschrieben. Ich hatte Mühe es zu finden. Nun ja, wer als Student keinen Examens-Erfolg hat, muß sich notgedrungen über so etwas aufregen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.