„Moses führte Muslime aus Ägypten, um Palästina zu befreien“

Elder of Ziyon, 2. April 2012

Lügen ist so normal wie atmen:

Interview mit Dr. Omar Ja’ara, Lehrender der Al-Najah-Universität in Nablus und Spezialist für Israelfragen im PA-TV:

„Wir müssen der Welt klar machen, dass der David der hebräischen Bibel keine Verbindung zum David des Koran hat, der Salomo der hebräischen Bibel keine Verbindung zum Salomo des Koran hat und genauso wenig weder Saul noch Josua, Sohn des Nun [der Bibel]. Wir haben einen großen Führer, Saul [im Koran], der die Nation der Riesen besiegte und Goliath tötete. Das ist ein großer muslimischer Sieg. Die muslimischen Kinder Israels verließen Ägypten unter der Führung Moses und unglücklicherweise leugnen viele Forscher den Exodus der Unterdrückten, die von einem großen Führer wie dem Muslim Mose befreit wurden, dem glaubenden Führer, dem großen Muslim, dem Saul folgte, der Führer dieser Muslime bei der Befreiung Palästinas. Dies war die erste Befreiung Palästinas durch bewaffneten Kampf zur Befreiung Palästinas von der durch Goliath geführten Nation der Riesen. Dies ist unsere Logik und dies ist unsere Kultur.“
[PA-TV (Fatah), 15. Februar 2012]

(Zur Zeit der Erstellung dieses Eintrags stand dieses Video noch nicht auf der PMW-Website.)

5 Gedanken zu “„Moses führte Muslime aus Ägypten, um Palästina zu befreien“

  1. Ha, ha, ha! Das ist doch urkomisch!
    Der Papst ist Moslem, Einstein sowieso, Mutter Theresa und Schumi auch!
    Ach, und ich habe noch George Bush vergessen.
    Das sind natürlich alles Moslems!
    Stolze Vertreter der Religion des Friedens und der Wissenschaft.

    Bei EoZ erfuhr ich, daß es auch gar nicht Kolumbus war, der Amerika entdeckt hatte – sondern unsere Freunde, die tapferen Muslime! Es war im Jahre 889, oder so. Und sie verbreiteten sich rasch auf den beiden Kontinenten. So daß, als die Engländer einige Jahrhunderte später in Nordamerika ankamen, die Indianer in Wahrheit gar nicht Winnetou oder so hießen, sondern Abdul und Mahmoud!
    Zweifelt da etwa jemand von Euch Ungläubigen daran??

    (Ich finde leider den Link nicht auf die Schnelle…)

  2. Der erste und der letzte Satz des Kommentars passen gut zueinander.

    „Lügen ist so normal wie atmen.“

    „Dies ist unsere Logik und dies ist unsere Kultur.“

    Mehr braucht man doch garnicht über die PA-Araber zu wissen. Das sagt doch alles!

    Übrigens meine Oma sagte: „Junge, es gibt Menschen wenn die den Mund aufmachen, dann wollen sie lügen und wenn sie den Mund zu machen, dann haben sie gelogen.“

    Komisch, dass meine Oma die Palästinenser schon kannte bevor sie erfunden wurden.
    Sehe ich da eine Parallele zu Moses?

  3. @ Paul:
    Lieber Paul,
    Sie haben Recht. Und wenn ich mir die Kommentare betreffend der Artikel zu GraSS durchlese, dann sieht man, daß die Leute auch hier bei uns belogen werden wollen. Sie stehen 80-90% hinter Grass. Und das obwohl er in seinem ‚Gedicht‘ die Sachen auf den Kopf gestellt hat.Und alles vollkommen verdreht hat.
    Die wollen die Lügen unbedingt glauben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.